Lautstärke Video-Objekte angleichen

Alles rund um AquaSoft Stages 10 - bitte beachten Sie die Forenregeln und die Nettiquette
Antworten
Benutzeravatar
piloball
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 210
Registriert: Mo Okt 27, 2003 15:02
Wohnort: Pforzheim/BW
Kontaktdaten:

Lautstärke Video-Objekte angleichen

Beitrag von piloball » Sa Dez 23, 2017 22:15

Ich habe unterschiedliche Kameras (Action-Cam - Kompakt-Kamera - Bridge-Kamera) alle mit Videofunktion im Einsatz. Daraus folgert, dass ich verschiedene Videoobjekte unterschiedlicher Herkunft in meinen Projekten zusammenführen möchte.

Jetzt ist es meist so, dass die Videoobjekte unterschiedlich laut sind und ich muss um den späteren Videobetrachter nicht zu verärgern, weil er immer den Lautstärkepegel hin und herdrehen muss, mühsam einzeln d.h. bei jedem Videoobjekt die Lautstärke anpassen.

FRAGE: Kann man bei Stages irgendwo definieren, was die maximale Lautstärke von Videoobjekten sein soll, so wie man zum Beispiel die Hintergrundmusik auf sagen wir mal 50% beschränken kann? Ich hab bisher so eine Funktion nicht gefunden.

Weiß jemand ob das geht und wenn ja wie?

Danke für die Hilfe
Freundliche Grüße - Harald Roller
Kamera: Panasonic Lumix DMC-FZ1000 + DMC-FT5, Garmin VIRB 30 ultra
Windows 7 PC I7 64Bit

Reisender
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 537
Registriert: Sa Mär 23, 2013 17:34
Wohnort: Offenbach

Re: Lautstärke Video-Objekte angleichen

Beitrag von Reisender » So Dez 24, 2017 8:43

piloball hat geschrieben:Kann man bei Stages irgendwo definieren, was die maximale Lautstärke von Videoobjekten sein soll,
m.W. nicht. Man kann nur, so weit ich weiß, über die Eigenschaften für jedes Video die Lautstärke individuell anpassen oder über die abgetrennte Tonspur das Gummiband dementsprechend manuell anpassen.

Gruß Micha
Core i5 750 2,67 GHz 6 GB RAM; ATI Radeon HD 5700 Series 1 GB; Windows 7 Home (64); Stages 10 64-Bit aktuelle Version; PS CS6; Magix Video Deluxe; Camtasia; Nikon D750, Canon 60D

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2083
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Lautstärke Video-Objekte angleichen

Beitrag von ingenius » So Dez 24, 2017 11:30

Es sollte doch hier
HG-Musik_001.PNG
ganz einfach gehen. Jedes Musikstück der HG-Musik anklicken und für die Lautstärke 50% einstellen. Fertig.

Für Video-Objket würde ich die Lautstärke z.B. mit Audacity (kostenlos) nachbearbeiten. Da gibt es eine Funktion, mit der die Lautstärke elegant angepasst werden kann ohne zu übersteuern.

ingenius

Benutzeravatar
piloball
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 210
Registriert: Mo Okt 27, 2003 15:02
Wohnort: Pforzheim/BW
Kontaktdaten:

Re: Lautstärke Video-Objekte angleichen

Beitrag von piloball » So Dez 24, 2017 11:52

Danke ingenius,
das hab ich ja in meinem Post geschrieben, bei der Hintergrundmusik kann ich es angleichen, aber auch nur dort.
Nicht bei VideoObjekten, dort muss ich es einzeln machen und das ist mühsam!
Freundliche Grüße - Harald Roller
Kamera: Panasonic Lumix DMC-FZ1000 + DMC-FT5, Garmin VIRB 30 ultra
Windows 7 PC I7 64Bit

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2083
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Lautstärke Video-Objekte angleichen

Beitrag von ingenius » So Dez 24, 2017 12:24

Jetzt ist es meist so, dass die Videoobjekte unterschiedlich laut sind und ich muss um den späteren Videobetrachter nicht zu verärgern, weil er immer den Lautstärkepegel hin und herdrehen muss, mühsam einzeln d.h. bei jedem Videoobjekt die Lautstärke anpassen.
Was Du hier jedoch schreibst, bedeutet, dass 100% Lautstärke für jedes Video anders ist. Das bdeuet, Du müsstest wie von mir beschrieben die Videos vor dem Einfügen in die Diashow in Bezug auf die Lautstärke normieren. Da hilft auch ein Einstellknopf innerhgalkb der Diashow nichts, wenn Du alles z.B. auf 50% stellst, sind ie einzelnen Passagen trotzdem unterschiedlich laut. Audacity wäre dazu zu.B. mein geeigentes Hilfsmittel.

ingenius

FrankD850
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: Di Dez 26, 2017 12:22

Re: Lautstärke Video-Objekte angleichen

Beitrag von FrankD850 » Di Dez 26, 2017 12:28

Ich bin relativ neu mit Stages unterwegs. Was mich ein wenig stört, ist, dass man bei der eingefügten Hintergrundmusik nicht alles mit einem Rutsch normalisieren kann. Gut, mit Audacity kein Problem, aber dann muss ja vorher schon wissen, welche Musikstücke ich verwenden will.

Gruss
Frank

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2083
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Lautstärke Video-Objekte angleichen

Beitrag von ingenius » Di Dez 26, 2017 12:49

...aber dann muss ja vorher schon wissen, welche Musikstücke ich verwenden will.
Ja, genau. Damit geht es los. Festlegung der Musik, dann kommen die Bilder.

Bitte bedenke, es handelt sich um ein Diashow-Programm. Ich könnte mir viele Elemente von Audacity im Diashow-Programm gut vorstellen (ein guter Beat-Finder wäre eine gute Hilfe, Schneidehilfen, Kanaltrennungen,...), aber eigentlich geht es doch um die Präsentation von Bildern. Mir ist es lieber, ich normalisiere die Musik mit dem hoch spezialisierten Programm Audacity als mit einem Plugin für das Diashow-Programm, von dem ich mir nicht sicher sein kann, ob und wie es funktioniert. Ich verlange von Audacity ja auch nicht, dass ich damit Bilder präsentieren kann.

ingenius

Benutzeravatar
piloball
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 210
Registriert: Mo Okt 27, 2003 15:02
Wohnort: Pforzheim/BW
Kontaktdaten:

Re: Lautstärke Video-Objekte angleichen

Beitrag von piloball » Di Dez 26, 2017 14:16

ingenius hat geschrieben:
...aber dann muss ja vorher schon wissen, welche Musikstücke ich verwenden will.
Ja, genau. Damit geht es los. Festlegung der Musik, dann kommen die Bilder.
ingenius
Also ich bin der Meinung, Stages ist schon lange nicht mehr "nur" ein DiaShow-Programm und ich gehe niemals so vor, dass ich mir eine Musik aussuche und dann die Bilder oder Videos dazu anpasse. Was soll das für eine Dramaturgie im Ablauf geben?

Ich habe ein Konzept für eine Handlung oder einen Ablauf. Wenn die steht, versuche ich dazu entsprechende Musik an den Stellen zu platzieren, wo sie hingehört oder auch wegzulassen, wo Musik nur stören würde!
Und dafür benötige ich einen Lautstärkeangleichung aller Musiktitel die im Hintergrund laufen. Das funktioniert ja auch ganz gut. Im Verhältnis zu den Videos die meist 100% Lautstärke haben, lasse ich die Hintergrundmusik meist nur maximal 50 % laufen und wenn die Videos die Hintergrundmusik ausblenden sollen, geht die Hintergrundmusik bei mir meist auf 10% zurück.
Leider kann ich dieses Spiel, und das ist das was ich anspreche, nicht mit den Videoobjekten umsetzen, die ja unterschiedliche Aufnahmelautstärken haben. Aber mir schwebt vor, dass diese Videoobjekte einen von mir vorgewählten Lautstärkelevel im Vergleich zu der Hintergrundmusik und zueinander nicht überschreiten.
Ich hoffe ich habe mich jetzt deutlicher ausgedrückt, was ich möchte. Nochmal, es ist mir schon klar, das ich das einzeln für jedes Video- oder Soundobjekt erledigen kann. Aber ich suche einen automatisiert funktionierenden bequemeren Weg.
Freundliche Grüße - Harald Roller
Kamera: Panasonic Lumix DMC-FZ1000 + DMC-FT5, Garmin VIRB 30 ultra
Windows 7 PC I7 64Bit

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2083
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Lautstärke Video-Objekte angleichen

Beitrag von ingenius » Di Dez 26, 2017 15:32

Aber mir schwebt vor, dass diese Videoobjekte einen von mir vorgewählten Lautstärkelevel im Vergleich zu der Hintergrundmusik und zueinander nicht überschreiten.
Vermutlich soll ein gewisser Pegel nicht überschritten, ein Mindestpegel jedoch auch nicht unterschritten werden. Ich denke, alle Stücke sollen wohl einen gewissen "egalisierten" Pegel aufweisen.
Nur damit ich es richtig verstehe, ein kurzes Beispiel. Du hast eine HG-Musik mit der Laufstärke h. Dann ein Video A mit der Lautstärke a, ein Video B mit der Lautstärke b und ein Video C mit der Lautstärke c.
Im Verhältnis zur HG-Musik hast Du die Lautstärken a/h, b/h und c/h. Welches Verhältnis sollte das Programm nun automatisch einstellen? Das maximale, minimale oder das mittlere? Dazu kommen noch die Verhältnisse zueinander, also a/b, c/b oder b/a und c/a oder a/c und b/c.
Wie Du siehst, ist ein solches Problem nicht trivial und ich setze gerade nur eine HG-Musik und 3 Videos an. Das lässt sich jetzt noch beliebig erschweren, wenn Du mehrere HG-Musikstücke und mehr als 3 Videos hast.
Man kann auch nicht einfach sagen, die automatische Einstellung solle sich am lautesten oder leisesten Stück orientieren. Je nachdem, wie ein einzelnes Stück aufgenommen wurde, kann es leicht zu Übersteuerungen kommen. Und ein Verstärken birgt immer das Problem, dass auch Hintergrundrauschen mit verstärkt wird. Dies müsste nach oder bei dem Verstärken gefiltert werden. Das geht z.B. mit Audacity, es ist aber intensive Hand- und Ohrenarbeit angesagt.

ingenius

Antworten