Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Alles rund um AquaSoft Stages 10 - bitte beachten Sie die Forenregeln und die Nettiquette
Antworten
khg1
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 437
Registriert: Di Sep 28, 2010 16:58

Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von khg1 » Fr Sep 23, 2016 22:19

Möglicherweise ist die folgende Frage schon einmal im Forum behandelt worden, ich habe in der Suche jedoch keinen entsprechenden Beitrag gefunden.

Wenn ich in der ersten Spur ein Objekt durchgehend Anzeige und in der zweiten Spur, während der Anzeige des Objektes in Spur 1 einen Wechsel des Objektes zu einem neuen Objekt durchführe, so bleibt das vorhergehend Objekt in Spur 2 offenbar nicht liegen (auch wenn "liegen lassen" als Ausblendung ausgewählt wurde), wodurch der Objektwechsel zu einem "Aufblitzen" führt.
Unbenannt.JPG
In dem Bild werden die ersten drei Bilder (alle mit Einblendung "Alphablending" und Ausblendung "liegen lassen") korrekt eingeblendet. Bei dem 4 Bild (und ggf. bei allen weiteren, solange das Objekt in Spur 1 angezeigt wird) erfolgt das Aufflackern oder Aufblitzen des Hintergrundes (Bild in Spur 1), weil offenbar das 3 Bild nicht liegen bleibt:

Für diesen einfachen Fall gibt es natürlich Workarounds, z.B. das Bild in Spur 1 nur kurz anzeigen (wie im ersten Teil des Bildes) oder das Bild in Spur 1 sooft wiederholen, wie Bilder in Spur 2 angezeigt werden, oder die Bilder in Spur 2 überlappend (mit Effekt Überlappung oder mehreren Spuren) anzeigen.

Wenn die Objekte jedoch selber wieder relativ komplexe Objekte (Flexicollage, Live Effekte) sind, so wird es schnell schwierig.

Ich nehme einmal, dass das unterschiedliche Verhalten etwas damit zu tun, dass bereits "liegen gelassene" Objekt anders bei der Neuzeichnung des Bildschirm behandelt werden, wie Bilder die noch aktuell sind.

Trotzdem ist das für mich störend.

Weis jemand Abhilfe?
Viele Grüße
Gerd
_______________________
Stages 11, Windows 10, 64 bit, Intel i-5-8400, 16 GB, Nvida GTX 1060 6GB, Samsung TV UE55JU7090TXZG

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2291
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von ingenius » Sa Sep 24, 2016 17:08

Stimmt, tritt bei mir ebenso auf (Test mit 3 Bildern, 1x Spur 1, 2x Spur 2). Eigentlich müsste das Bild aus Spur 1 liegen bleiben. Dem ist auch so. In der Spur 2 müsste das erste Bild ebenfalls liegen bleiben, das zweite überblenden. Das erste Bild wird aber ausgeblendet mit Übergang "Abrupt abblenden". Die Übergänge "Liegen lassen" und "Abrupt abblenden" verhalten sich in diesem Fall identisch. Lösche ich das Bild der ersten Spur, so finden die Übergänge exakt so statt wie erwartet. Dürfte also ein Fehler im Programm sein.

ingenius

EDIT: Habe es gerade bei bereits erstellten Shows ausprobiert, da ich genau diese Konstellation oft und gern nutze, also erste Spur liegt lange ein Bild, ab Spur 2 wechseln sie. Alle weisen nun diesen von Gerd beschriebenen Fehler auf. Da ich die 10.3.03 noch nicht näher nach dem Update ausprobiert habe - im Gegensatz zur 10.3.02 und 10.3.01 - ist es mir noch nicht aufgefallen. Der Fehler muss mit der 10.3.03 entstanden sein. Somit dürfte die 10.3.04 wohl als Rettung vorhandener Shows kurzfristig erwartet werden dürfen.

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2291
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von ingenius » Mi Okt 05, 2016 8:37

Sind wir die einzigen mit dem Problem? Kann AS den Fehler bestätigen? Und wann würde er behoben?

ingenius

Benutzeravatar
Fläcky
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2745
Registriert: Sa Sep 25, 2004 0:41
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von Fläcky » Mi Okt 05, 2016 9:28

Bei mir läuft auch in der Version 10.3.03 x64 alles ohne Fehler.
Mit Win 10 aktuell.

Ich habe es eben mit 3 und 4 - 10 Bilder in 2 Spuren getestet, auch mit unterschiedlichen Standzeiten.

MfG Fläcky

Habe noch meine Signatur akualisiert.
Zuletzt geändert von Fläcky am Mi Okt 05, 2016 10:44, insgesamt 1-mal geändert.
Win 10.Pro; Intel i7-2700K CPU 3.90GHz RAM 32.0 GB 64-Bit Betriebsystem x64 Prozessor;°DS-Stages 10.5.06 x64°WebShow 3.3.01°Photokalender 3.9.03° DiaShow-Manager 2.0.8.0°Adobe Photoshop CC 64-bit°
Nikon D200; Nikon Coolpix P900; Nikon D5300

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2291
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von ingenius » Mi Okt 05, 2016 9:38

Stellt sich jetzt die Frage, warum es offensichtlich mal funktioniert, mal nicht. Ich habe es übrigens ebenfalls unter Win10 mit der 10.03.3 64 Bit getestet.

ingenius

Benutzeravatar
Anne2
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 272
Registriert: Mi Sep 21, 2011 14:09

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von Anne2 » Mi Okt 05, 2016 13:38

Hallo,
ich habe jetzt auch getestet.
Spur 1 2x Hintergrundbild, Spur 2 5 Bilder. Es wird bei mir in Spur 2 nur das Bild 2 und Bild 5 liegengelassen, die anderen werden apruppt ausgeblendet. Weiter mit einer Spur, dort läuft alles Problemlos, wie erwartet. Getestet mit Win10 64 bit und der Diashowversion 10.3.03
Edit: Ich habe nochmals getestet, dieses Verhalten tritt ab dem 2. Hintergrundbild auf und nur für die eingegebene Anzeigedauer, danach läuft alles wie erwartet. Ich habe es mit einem Bilderstapel probiert, wo die Bilder leicht verdreht dargestellt werden sollen. Das Bild gehört zum ersten Absatz
Dateianhänge
DS_Fehler.JPG
Gruß Anne
DS Ultimate 7;8;9;Stages10 64bit ; Win7 Ultimate 64bit

Benutzeravatar
Fläcky
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2745
Registriert: Sa Sep 25, 2004 0:41
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von Fläcky » Mi Okt 05, 2016 19:16

Vermutlich habe ich das falsch interpretiert oder nicht genau genug gelesen :oops:

Ich habe nicht mit Hintergrundbildern getestet, sorry.

Wenn ich 2 Hintergrundbilder in der 1. Spur habe und darunter 2-3 Bilder Kleiner über das Hintergrundbild stelle, funktionieren die Alphablending nicht. Alle Bilder knallen in Sekundenbruchteilen weg.

MfG Fläcky
Win 10.Pro; Intel i7-2700K CPU 3.90GHz RAM 32.0 GB 64-Bit Betriebsystem x64 Prozessor;°DS-Stages 10.5.06 x64°WebShow 3.3.01°Photokalender 3.9.03° DiaShow-Manager 2.0.8.0°Adobe Photoshop CC 64-bit°
Nikon D200; Nikon Coolpix P900; Nikon D5300

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2291
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von ingenius » Mi Okt 05, 2016 19:43

Fehlt jetzt nur noch eine Aussage von AS. Die Photokina ist ja vorbei, Normalität tritt wieder ein.

ingenius

Benutzeravatar
lopa
Superposter
Superposter
Beiträge: 165
Registriert: Di Jul 07, 2009 9:44
Wohnort: Südliche Weinstrasse

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von lopa » Do Okt 06, 2016 12:25

khg1 hat geschrieben:Wenn ich in der ersten Spur ein Objekt durchgehend Anzeige und in der zweiten Spur, während der Anzeige des Objektes in Spur 1 einen Wechsel des Objektes zu einem neuen Objekt durchführe, so bleibt das vorhergehend Objekt in Spur 2 offenbar nicht liegen (auch wenn "liegen lassen" als Ausblendung ausgewählt wurde), wodurch der Objektwechsel zu einem "Aufblitzen" führt.
Hallo Gerd,
wenn du das Bild "Valentinstag" auf 5 s Anzeigedauer zurückschiebst, gibt es im darauffolgenden Bild ein korrektes Alphablending. Meine Erfahrungen sind, daß bei Übergängen das in der Nachbarspur liegend Bild kurz gezeigt wird, wenn es über dem Überblendungszeitpunkt liegt, auch dann, wenn das davorliegende Bild liegen gelassen wird. Ob das früher anders war, weiß ich nicht, weil ich keine frühere Version mehr auf meinem Laptop habe.
Gruß
Lothar
Windows10 64bit, IntelCore i7-6500U CPU 2,5GHz 16GB RAM - Grafikkarte Intel HD Graphics 520 + Intel NVIDIA GeForce GTX950M /DS Stages10 (64bit)

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2291
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von ingenius » Do Okt 06, 2016 16:58

War früher definitiv anders, da sich - wie ich schrieb - alte Shows seit der 10.03.3 anders verhalten als früher.

ingenius

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2291
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von ingenius » So Okt 23, 2016 17:42

Das Problem gibt es jetzt seit der 10.03.3. Zu den Schilderungen keinerlei Reaktionen des Herstellers, ist irgendwie abgetaucht. Wann dürfen wir mit einer Korrektur rechnen, so dass sich die Shows wieder verhalten wie noch vor der 10.03.3? Die Meldung ist nun exakt einen Monat alt, das Update auf die 10.03.3 noch älter.
Es wäre schön, wenn wir mit dem Programm mal wieder Shows erstellen könnten, die den genannten Fehler nicht zeigen. Er stört maßlos.

ingenius

Benutzeravatar
Martin Redlich
Moderator
Moderator
Beiträge: 2975
Registriert: Mi Mär 26, 2003 22:11
Kontaktdaten:

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von Martin Redlich » Di Okt 25, 2016 12:36

khg1 hat geschrieben:Möglicherweise ist die folgende Frage schon einmal im Forum behandelt worden, ich habe in der Suche jedoch keinen entsprechenden Beitrag gefunden.

Wenn ich in der ersten Spur ein Objekt durchgehend Anzeige und in der zweiten Spur, während der Anzeige des Objektes in Spur 1 einen Wechsel des Objektes zu einem neuen Objekt durchführe, so bleibt das vorhergehend Objekt in Spur 2 offenbar nicht liegen (auch wenn "liegen lassen" als Ausblendung ausgewählt wurde), wodurch der Objektwechsel zu einem "Aufblitzen" führt.
Hier handelt es sich nicht um einen Fehler, sondern um ein korrektes Verhalten. Wenn ein Bild liegen bleibt, dann bedeutet dies, dass es nach seiner Anzeigedauer in den Hintergrund gezeichnet wird. Der Hintergrund ist immer die unterste Ebene und wird von allen anderen Ebenen überdeckt (sofern diese nicht transparent sind). Wenn nun in der ersten Spur dauerhaft ein Bild angezeigt wird, so wird dieses auch über den Hintergrund gezeichnet. Wenn also Bild 2 in den Hintergrund wandert, so wird dieser im gleichen Augenblick wieder von Bild 1 überzeichnet, somit scheint es, als würde Bild 1 einfach wegploppen.

Wird das erste Bild hingegen nur kurz angezeigt und wandert in den Hintergrund vor Bild 2, gibt es dieses Problem nicht.
Mit freundlichen Grüßen Martin Redlich, AquaSoft
eMail: martin.redlich@aquasoft.de

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2291
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von ingenius » Di Okt 25, 2016 18:36

Hallo Herr Redlich,

das erklärt nicht das von mir, Anne2 und Fläcky beschriebene Verhalten. Haben Sie auch dafür eine Erklärung? Und warum ist es seit der 10.03.3 anders als vorher?

ingenius

Benutzeravatar
Martin Redlich
Moderator
Moderator
Beiträge: 2975
Registriert: Mi Mär 26, 2003 22:11
Kontaktdaten:

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von Martin Redlich » Mi Okt 26, 2016 10:48

ingenius hat geschrieben:Hallo Herr Redlich,

das erklärt nicht das von mir, Anne2 und Fläcky beschriebene Verhalten. Haben Sie auch dafür eine Erklärung? Und warum ist es seit der 10.03.3 anders als vorher?

ingenius
Bei Anne2 verhält es sich genau wie im ersten Post. Bild 1 in der zweiten Spur bleibt liegen, wird aber vom HG Bild überzeichnet, welches danach liegen bleibt. Bild 2 in der zweiten Spur hört auf, als das HG Bild in Spur 1 bereits Teil des Hintergrundes geworden ist und kann es so überzeichnen. Demzufolge bleibt Bild 2 sichtbar. Bild 3 und 4 verhalten sich wie Bild 1 in der zweiten Spur und Bild 5 wie Bild 2

Hinsichtlich der Meldung von Ihnen und Fläcky würde mich eine ads Datei oder vielleicht auch nur ein Screenshot vom Aufbau interessieren.
Mit freundlichen Grüßen Martin Redlich, AquaSoft
eMail: martin.redlich@aquasoft.de

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2291
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von ingenius » Mi Okt 26, 2016 17:17

Eigentlich hatte ich es genau beschrieben:
1. Leere Show
2. Ein Bild(1) in Spur 1 einfügen, bildschirmfüllend, Einblendung egal
3. Zwei Bilder(2+3) in Spur 2 einfügen, direkt unter Bild 1. Beide Bilder werden per Trasnparenzübergang (alternativ Alphablending) eingeblendet. Beide Bilder sind 1/4 Bildschirmgröße und in der unteren linken Ecke positioniert.
4. Diashow abspielen.

Zu sehen ist, dass Bild 1 wie gewünscht eingeblendet wird. Und ebenfall wie erwartet erscheint unten links in der Ecke Bild 2. Sobald Bild 3 eingeblendet werden sollte - es müsste ja Bild 2 überblenden - wird Bild 2 abrupt abgeschaltet, das Hntergrundbild flackert gesamthaft auf, dann blendet Bild 3 ein. Der Effekt ist identisch, wie wenn ich für Bild 2 für "Abblenden" "Abruppt" eingebe. Das ist definitiv falsch und war früher anders.

Lösche ich das Bild in Spur 1 und spiele die Show wieder ab, werden die Bilder 2 udn 3 überblendet wie eingestellt und erwartet.

Das Problem lässt sich auch mit allen alten Shows, die eine derartige Bilderanordnung haben, reproduzieren. Der beschriebene Effekt (aber ich wiederhole mich) tritt erst seit der 10.03.3 auf.
Zur Verdeutlichung hänge ich einen Screenshot der Anordnung an. Das Problem trat vor 2 Minuten noch auf (10.03.3).

ingenius
Sprung_001.PNG
P.S. Der Fehler besteht auch in der 10.4.01

Benutzeravatar
Martin Redlich
Moderator
Moderator
Beiträge: 2975
Registriert: Mi Mär 26, 2003 22:11
Kontaktdaten:

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von Martin Redlich » Mi Okt 26, 2016 18:40

Nein, das Verhalten ist korrekt und war auch in vorherigen Versionen so. Ihr erstes Bild wird die ganze Zeit über aktiv dargestellt, es liegt also immer über dem Hintergrund. Das zweite Bild wird liegengelassen, demzufolge wandert es nach seiner Anzeigedauert in den Hintergrund, welcher ja vom ersten Bild überdeckt wird (daher verschwindet es auch so ruckartig).

Sie müssen sich das so vorstellen: Bilder, die sie liegen lassen sind nach ihrer eigentlichen Anzeigedauer nicht mehr Bestandteil irgendeiner Spur. Sie werden vielmehr ein Teil des Showhintergrundes. Der Hintergrund aber wird von allen aktiv angzeigten Elementen überdeckt, in Ihrem Fall also Bild 1. Vielleicht könnte man es sich auch so vorstellen, dass diese dann in einer 0. Spur liegen.
Mit freundlichen Grüßen Martin Redlich, AquaSoft
eMail: martin.redlich@aquasoft.de

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2291
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von ingenius » Mi Okt 26, 2016 19:10

Danke für die Erläuterung, das mit der Spur 0 war mir neu. Ich bin immer davon ausgegangen (und so stellte sich es auch jeweils in den Shows dar), dass "liegenlassen" auch "liegenlassen" bedeutet. Ihre Erklärung ist logisch korrekt, aber dann bleibt das Bild eben nicht mehr liegen, sondern wandert in den Hintergrund, also hinter Spur 1. Leider finde ich dazu nichts im Handbuch (gedruckte Version).

ingenius

Benutzeravatar
Martin Redlich
Moderator
Moderator
Beiträge: 2975
Registriert: Mi Mär 26, 2003 22:11
Kontaktdaten:

Re: Aufflackern des Hintergrundbildes bei Blende

Beitrag von Martin Redlich » Mi Okt 26, 2016 19:20

ingenius hat geschrieben:Danke für die Erläuterung, das mit der Spur 0 war mir neu. Ich bin immer davon ausgegangen (und so stellte sich es auch jeweils in den Shows dar), dass "liegenlassen" auch "liegenlassen" bedeutet. Ihre Erklärung ist logisch korrekt, aber dann bleibt das Bild eben nicht mehr liegen, sondern wandert in den Hintergrund, also hinter Spur 1. Leider finde ich dazu nichts im Handbuch (gedruckte Version).

ingenius
Liegen lassen kann anders eigentlich nicht funktionieren (der Begriff ist eigentlich sehr ungünstig, vielleicht kann das verbessert werden): Wenn es so funktionieren würde, wie Sie es sich vorstellen, könnte ja nach dem ersten liegen gelassenen Bild in der zweiten Spur nie wieder ein Element der ersten Spur angezeigt werden, da es ja sonst dauerhaft überdecken würde.

Der Vorteil an der Funktion - so wie sie jetzt ist - ist, dass einfache Shows, die nur Bilder nacheinander anzeigen sollen, sehr leicht erstellt werden können. Sie können so die Bilder einfach der Reihe nach hinzufügen und eine Einblendung wählen. Durchs liegen lassen blenden die Bilder dann sauber ineinander über, ohne dass in der Timeline 2 Spuren mit überlappenden Elementen benötigt werden (das wäre die Alternative).

Der Nachteil ist ganz klar die Verständlichkeit, da sie gerade bei aufwendigeren Shows immer wieder für Verwirrung sorgt.
Mit freundlichen Grüßen Martin Redlich, AquaSoft
eMail: martin.redlich@aquasoft.de

Antworten