Was macht Ihr bei einem schwerwiegenden Systemfehler?

Wenn es weniger um technischer Fragen zur DiaShow geht, kann dieses Forum benutzt werden.
Benutzeravatar
Hypopotamus
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1064
Registriert: So Sep 07, 2003 13:14
Wohnort: Bayern / Nähe Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Hypopotamus » Fr Jan 21, 2005 13:57

Sorry melde mich erst jetzt wieder, da ich krank im Bett lag. :cry:
Wo finde ich denn das Ereignisprotokoll?

Ich habe Memtest laufen lassen und danach auch noch Wintest von einer CD, da zeigte es keinerlei Fehler an. Also war das wohl eine Fehlmeldung.

Habe mich aber entschlossen dennoch das System demnächst neu aufzusetzen. Vielleicht ist diese Parity-Wurm doch noch irgendwo aktiv. Den hatte ich im September und eigentlich war er auch weg. Aber man weiß ja nie. Außerdem hat sich ziemlich viel Müll schon wieder angesammelt.

Gibt es auch Freeware mit der man ein Image machen kann? Habe mir eine PC Welt gekauft und da war DriveClone mit auf der CD. Kennt das jemand.

Wäre super wenn ihr mir eine kurze Liste machen könntet wie ich vorgehe:

Partition C mit Fdisk löschen?
Dann Windows neu installieren.

Wie bekomme ich das Image wieder auf die Partitition wenn es nötig ist?

:cry:
Viele Grüße
Claudia

Kamera: Olympus C-4000 Zoom
Computer: AMD Athlon 2600+, DVD-Brenner LG GSA-4040B, 512 MB RAM, Grafikkarte Asus Radeon 9600 XT,
Windows XP Home, Scanner: Canon 5200F
Homepage: www.bunte-blumenwelt.de

Benutzeravatar
Wolke36
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1609
Registriert: Sa Mär 29, 2003 14:18
Wohnort: Palma de Mca
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolke36 » Fr Jan 21, 2005 14:32

:lol: Claudia - aus der Seele geschrieben - das möchte ich auch mal als Rezept haben :lol: - ja, wer kann das Koch-Rezept für das Neu-Aufsetzen Windows-Programm richtig komplett so als Anweisung beschreiben, damit nachher alles wieder Ok ohne Verlust anderer mü+hsam erworbener Programme und Daten zur Verfügung steht...? :oops: Klar, gibt viele Hilfe-Foruen, aber nie so eine richtig deutlicheinfache Anweisung mit 1. und 2. und s.w. usf etc etc ...daaaanke

Gruß

alfre von der wolke
Win7-Camcorder-Canon HV30/AS-DiaShow8Ultim/Ulead PI 10/MagixVDL2013-ProX6; AMD-8MB-ATI-HD-etc.- in Youtube Alfred.Wolkenopa

Longney
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 45
Registriert: Di Dez 28, 2004 14:50

Beitrag von Longney » Fr Jan 21, 2005 18:24

hallo Hypopotamus, hoffentlich inzwischen wieder genesen :)

Also, die Ereignisanzeige findet sich unter Start / Einstellungen / Systemsteuerung / Verwaltung / Ereignisanzeige.

Zu dem Parity Dings kann ich nix sagen, hatte noch nie so ein (Un-)Glück.

Win neu aufsetzen? Mache ich so:
Windows CD ins Laufwerk legen, evtl. vorher im Bios die Bootreihenfolge noch ändern (1. BootDevice = CD/DVD Laufwerk), Neustart und danach den Anweisungen folgen. Kommt Abfrage wohin, formatieren etc, also alles mit der InstallationsCD.
Falls die Win CD noch kein SP2 enthält eben hinterher sofort updaten, möglichst mit entsprechender CD bzw. vorherigem Download, also offline. Ansonsten wenigstens vorher den Blasterfix, etc. holen und vor dem ersten Online-Gang installieren.

Zum Image-Prog. Meine Empfehlung geht eindeutig in Richtung Acronis True Image oder Norton Ghost (Symantec). Wer sich was Gutes tut, kauft sich die neueste Version, weil bei älteren Versionen z.B. externe USB-Platten oftmals nicht erkannt werden etc.etc. Bei Acronis kann man sich z.B. eine Testversion herunterladen um mal zu sehen wie es im Prinzip funktioniert www.acronis.de
Ein Image sichert eine ganze Partition wie z.B. die Windows-Partition in ca. 10 - 20 Minuten (je nach Grösse und Rechnerleistung) und in der gleichen Zeit kann das gesamte System auch wieder hergestellt werden. Man kann sich also - etwas übertrieben gesagt - täglich einen Virus leisten und täglich das System zurücksetzen. Fürs Sichern braucht man eine weitere Partition bzw. externe Platte bzw. CD/DVD Sicherung.

Mein Online-Rechner läuft jetzt seit 3 Jahren ohne Neuinstallation. Vor Updates / Neuinstallationen / Registry-Arbeiten wird ein Image gezogen und wenn mal irgendwas schiefgeht wird das letzte Image zurückgespult. Die Sicherheit , die man mit einem Image-Programm bekommt, würde ich nicht mehr hergeben. Da kriegt man wirklich, auch preislich gesehen, einen Gegenwert.
Erst wenn man mit so einer Software arbeitet und erlebt, mit welcher Präzision so eine wirklich systemnahe Software arbeitet, kann man, so denke ich, auch mal Qualitätsmängel bei anderer Software "anmosern". :D

Benutzeravatar
Digiknipser
Super-Extrem-Poster
Super-Extrem-Poster
Beiträge: 341
Registriert: Di Jul 22, 2003 22:16
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Beitrag von Digiknipser » Fr Jan 21, 2005 20:18

Hypopotamus hat geschrieben: Wäre super wenn ihr mir eine kurze Liste machen könntet wie ich vorgehe:

Partition C mit Fdisk löschen?
Nicht vergessen, vorher alle Daten von C und vorsichtshalber alle anderen wichtigen Daten aller anderen Partitionen zu sichern! Man kann ja nie wissen...
Für Mozilla gibt es das Tool MozBackup, damit kannst Du sowohl aus Thunderbird Mails mit Einstellungen als auch aus FireFox sämtliche Bookmarks, Einstellungen bis hin zum Cache sichern.
Besser die gesamte Partition löschen, wenn Verdacht auf einen Virus vorliegt.
Hypopotamus hat geschrieben: Dann Windows neu installieren.
Genau. Und direkt nach der ersten funktionsfähigen Installation des Betriebssystems die Image-Software installieren und das erste Image ziehen.
Dann alle Treiber installieren (insbes. Grafikkarte) und wenn das geht wieder ein Image ziehen.
Dann Virenscanner und ggf. Firewall eines Drittanbieters drauf, die Internetverbindung einrichten. Image ziehen.
Per Internetupdate Patches und Hotfixes installieren. Image ziehen.

Dann kommen die Programme dazu. Ich installiere eigentlich zunächst immer nur das, was ich wirklich brauche (OpenOffice, GIMP, Photoshop Elements) und ziehe diesmal zwei Images, von C: und der Programmpartition (bei mir Laufwerk D ).

Jetzt hast Du sechs Images :shock: (5xC:, 1xD:), mit denen Du verschiedene Zustände leicht wiederherstellen kannst.

Die ganzen Tools (DigiCam- und Grafiktools, Programmierumgebung etc.) und netten Programme installiere ich bei Bedarf. Damit hast Du relativ lange ein stabiles, schlankes System.

Toitoitoi - ich habe mein System am 9. Oktober 2003 in Einzelteilen gekauft, zusammengebaut und installiert. Seitdem (immerhin 470 Tage oder fast 16 Monate) läuft mein Windows XP völlig problemlos. Ich glaube, ich weiß gar nicht mehr, wo jetzt die Images sind :oops:

Viel Erfolg und viele Grüße,

-Gernot
Bild

Longney
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 45
Registriert: Di Dez 28, 2004 14:50

Beitrag von Longney » Sa Jan 22, 2005 9:27

Betreffs Formatieren noch ein kleiner Hinweis.
Windows macht keine Neuinstallation in die gleiche Partition ohne (Schnell-)Formatierung. Bei einer Reparatur(installation) würden lediglich die Systemdateien überschrieben werden, was aber im vorliegenden Fall nicht unbedingt ausreichen würde um alle Probleme loszuwerden.
Ich würde vor der Neuinstallation übrigens auf jeden Fall auch noch die Festplatte auf Fehler hin prüfen. Ausserdem, so blöd es auch klingen mag, würde ich auch vom jetzt angeschlagenen System ein Image machen, erstens schon mal um Erfahrung mit dem Imageprogramm zu bekommen und zweitens um im Fall eines Installationsproblems wenigstens etwas zu haben auf was dann schnell zurückzugreifen ist. Evtl. müssen ja auch noch entsprechende Partitionen eingerichtet werden, weil es sich schon empfiehlt für die Images eine extra Partition zu haben. Imho ist eine Sicherung auf FP-Partition die einfachste und schnellste Möglichkeit, danach externe USB-Firewireplatte und erst an dritter Stelle direktes Brennen auf CD/DVD. Bei den neuesten Imageprogrammen erfolgt das Imageerstellen übrigens während dem laufendem Windows-Betrieb und man kann da wirklich am Rechner weiterarbeiten.

Benutzeravatar
Hypopotamus
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1064
Registriert: So Sep 07, 2003 13:14
Wohnort: Bayern / Nähe Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Hypopotamus » Sa Jan 22, 2005 15:21

Die Idee mit dem Image des alten Systems finde ich wirklich super. Denn wenn alles schief läuft, habe ich immerhin noch das. Ich besitze eine externe Festplatte da kann ich die Images drauf machen. Außerdem habe ich noch mehrere DVD-RAMS die haben allerdings den Nachteil daß man nach 4 GB die DVD-Ram wechseln muß. Also Speichermöglichkeiten sind vorhanden.

Jetzt werde ich mal Eure Vorschläge ausdrucken und in Ruhe durchlesen. Ich habe durch Zufall, in einer alten CT noch einen Artikel zur Festplattenüberprüfung gefunden. Da muß ich auch nochmal nachhaken.

Aber ich denke das muß jetzt endlich mal gründlich gemacht werden. Denn ich kenne die Sicherheit die man mit einer regelmäßigen Datensicherung hat. Das beruhigt ungemein. Ich denke mit einem Image ist das sicher auch so.

Manchmal bin ich echt sauer auf diese ganze Viren, Würmer und Trojaner die da unterwegs sind. Weiß wirklich nicht warum sich Leute solche Sachen ausdenken. Das Leben könnte doch ohne soooooooooo schön sein.
Viele Grüße
Claudia

Kamera: Olympus C-4000 Zoom
Computer: AMD Athlon 2600+, DVD-Brenner LG GSA-4040B, 512 MB RAM, Grafikkarte Asus Radeon 9600 XT,
Windows XP Home, Scanner: Canon 5200F
Homepage: www.bunte-blumenwelt.de

Benutzeravatar
Hypopotamus
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1064
Registriert: So Sep 07, 2003 13:14
Wohnort: Bayern / Nähe Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Hypopotamus » Sa Jan 22, 2005 15:29

Habe jetzt mal schnell in das Protokoll geschaut. Dummerweise ist das vom 17.1.2004 schon fast gänzlich gelöscht. Denn da ist eine maximale Größe von 512 KB eingestellt. Und die waren seitdem scheinbar schon erreicht und wurden überschrieben. Aber trotzdem werde ich mir das ganze merken und aufschreiben. Wenn wieder mal so ein Chaos passiert, weiß ich wo ich schauen muß.
Viele Grüße
Claudia

Kamera: Olympus C-4000 Zoom
Computer: AMD Athlon 2600+, DVD-Brenner LG GSA-4040B, 512 MB RAM, Grafikkarte Asus Radeon 9600 XT,
Windows XP Home, Scanner: Canon 5200F
Homepage: www.bunte-blumenwelt.de

Benutzeravatar
Hypopotamus
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1064
Registriert: So Sep 07, 2003 13:14
Wohnort: Bayern / Nähe Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Hypopotamus » Sa Jan 22, 2005 15:43

Bitte bitte in einfachen klaren Worten für mich:

Was muß ich machen für eine (Schnell-)Formatierung? Einfach nur die Angabe der Tasten die ich nacheinander drücken muß?

Außerdem den praktischen Weg wie ich das Image wieder auf die Partition bringe? Ich habe es z.B. auf der externen Festplatte. Windows ist gelöscht auf C: . Wie kriege ich es wieder auf C drauf? Einfach kopieren?

:?: :?:
Viele Grüße
Claudia

Kamera: Olympus C-4000 Zoom
Computer: AMD Athlon 2600+, DVD-Brenner LG GSA-4040B, 512 MB RAM, Grafikkarte Asus Radeon 9600 XT,
Windows XP Home, Scanner: Canon 5200F
Homepage: www.bunte-blumenwelt.de

Longney
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 45
Registriert: Di Dez 28, 2004 14:50

Beitrag von Longney » Sa Jan 22, 2005 17:52

Hypopotamus hat geschrieben:Bitte bitte in einfachen klaren Worten für mich:

Was muß ich machen für eine (Schnell-)Formatierung? Einfach nur die Angabe der Tasten die ich nacheinander drücken muß?

Außerdem den praktischen Weg wie ich das Image wieder auf die Partition bringe? Ich habe es z.B. auf der externen Festplatte. Windows ist gelöscht auf C: . Wie kriege ich es wieder auf C drauf? Einfach kopieren?

:?: :?:
hallo,
beim Setup, also der Installation wird automatisch geprüft welche Partitionen vorhanden sind und abgefragt wohin man Windows installieren möchte. Windows stellt fest, c:\ ist ja schon mit einem System belegt und fragt dann nach ob man trotzdem in diese Partition installieren möchte. Weil man dies normalerweise will, bestätigt man die Abfrage und danach kommt der Warnhinweis, dass diese Partition gelöscht wird und dann wird von der InstallationsCD aus formatiert bevor das weitere Setup erfolgen kann. Eigentlich kann da nichts schiefgehen, höchstens die Hardware hat Macken.

Um ein Image zurückzuspielen muss man nicht selbst formatieren. Die Imagesoftware löscht und überschreibt alles. Man startet die Imagesoftware normalerweise noch unter dem laufenden Windows und wählt dann den entsprechenden Menupunkt - Imagewiederherstellung. Das geht nicht unter dem laufenden Windows und der Rechner wird automatisch neu gestartet und die DOS (Linux)-Oberfläche vom Imageprog startet und lässt dann die Wiederherstellung zu. Bei einem nicht mehr startbaren Windows geht das Ganze mit sog. bootbaren Notfalldisketten/bootbarer NotfallCD. Allerdings würde ich für den Anfang dringlich raten nicht auf eine externe Platte zu sichern sondern wirklich auf eine Partition der eingebauten Festplatte. Es gibt auch mal USB-Platten auf denen anstandslos ein Image zu schreiben ist weil dies unter dem laufenden Windows geschieht und auf deren Image dann im Notfall nicht zurückgegriffen werden kann weil diese Platten unter DOS/Linux ohne spezielle Treibereinbindung nicht zur Verfügung stehen.
Imageerstellung und Wiederherstellung ist natürlich an sich ein Kopiervorgang und trotzdem nicht mit einem Datenbackup zu vergleichen. Ich würde mir einfach die Demo von True Image installieren, Imageerstellung geht, nur Rücksicherung nicht. Da sieht man wie die Erstellung geht und wenn die Erstellung klappt ist die Rücksicherung das gleiche (Kinder-)spiel.
Im übrigen plädiere ich dafür die von windoof vorgegebene Installationsmethode, nämlich alles an Programmen auf c:\ zu werfen. Das Image wird ein bisschen grösser und dauert länger in der Erstellung und Wiederherstellung, aber dafür muss man nicht ständig doppelte Imagesicherungen fahren. Mir wär's einfach zu aufwendig. Windows wird bei der Trennung keinen Tick schneller weil die Verknüpfungen /Einträge in die Registry genauso da sind. Ein Programm zu installieren, dann zu deinstallieren nur um Platz zu machen ist für Windows keinesfalls besser. Sauber installieren und belassen ist besser. Man muss ja nicht alles im Autostart lassen.

Benutzeravatar
Hypopotamus
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1064
Registriert: So Sep 07, 2003 13:14
Wohnort: Bayern / Nähe Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Hypopotamus » Sa Jan 22, 2005 19:05

Danke da hast Du Dir ja mächtig Mühe gemacht. Habe mir alles ausgedruckt und nun werde ich mir mal die Demo dieses Programms laden. Dank DSL kein Problem. Dann weiß ich wenigstens wo ich fragen kann, falls ich irgendwo auf der Leitung stehe :wink:
Viele Grüße
Claudia

Kamera: Olympus C-4000 Zoom
Computer: AMD Athlon 2600+, DVD-Brenner LG GSA-4040B, 512 MB RAM, Grafikkarte Asus Radeon 9600 XT,
Windows XP Home, Scanner: Canon 5200F
Homepage: www.bunte-blumenwelt.de

Longney
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 45
Registriert: Di Dez 28, 2004 14:50

Beitrag von Longney » Sa Jan 22, 2005 20:49

hallo, wirklich nicht der Rede wert und selbstverständlich kannst Du fragen.
Ich möchte nochmal betonen, dass ich eigentlich nie irgendwelche Software anpreise - egal ob Freeware, Shareware oder kommerzielle Software, weil allzu oft nicht gehalten wird, was man sich so vorstellt.
Die Freeware an Imageprogs sind bestimmt nicht schlecht, aber oftmals einfach nicht zeitgemäss, also eher noch für Win9.. geeignet und nicht NFTS-sicher.
Übrigens, Viren und dgl. hatte ich noch nie. Allerdings läuft bei mir auch ein Hintergrundvirenscanner (die Marke nenn ich lieber nicht - gilt als Systemkiller) und permant dazu eine wenn auch nur Desktop-Firewall und die üblichen Trojanerscanner lasse ich auch noch ab und zu laufen.
Also Mut zum Image - Du wirst es nicht bereuen ! :)

Benutzeravatar
Hypopotamus
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1064
Registriert: So Sep 07, 2003 13:14
Wohnort: Bayern / Nähe Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Hypopotamus » So Jan 23, 2005 14:29

Hallo Longney,
ich habe es gestern gleich ausprobiert und bin von dem Programm wirklich begeistert. Es wird alles so toll erklärt, daß man auch wenn man länger nichts damit gemacht hat, wieder schnell durchblickt. Habe mir jetzt mal Startdisketten erstellt und ein Image von c: auf die Partition d: gelegt. Das ging wirklich supereinfach.
Ich hatte vor DSL auch noch nie einen Virus. Virenscanner ist auch immer drauf. Diese Attacke kam als ich im September das erste Mal mit DSL online ging. 5 Minuten später war dieser Wurm drauf. Toller Einstieg für DSL. :cry:
So nun werde ich mich mal um die Vollversion von TrueImage bemühen.
Danke
Viele Grüße
Claudia

Kamera: Olympus C-4000 Zoom
Computer: AMD Athlon 2600+, DVD-Brenner LG GSA-4040B, 512 MB RAM, Grafikkarte Asus Radeon 9600 XT,
Windows XP Home, Scanner: Canon 5200F
Homepage: www.bunte-blumenwelt.de

Benutzeravatar
Hypopotamus
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1064
Registriert: So Sep 07, 2003 13:14
Wohnort: Bayern / Nähe Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Hypopotamus » So Jan 23, 2005 17:28

Noch eine Frage: Ich habe mich nun entschlossen nun wirklich Nägel mit Köpfen zu machen. Das bedeutet Image, plus endlich mal gekaufte Antivirus-Software (arbeite seit Jahren nur mit dem kostenlosen Antivir Guard) und eine Firewall (benutze seit ich DSL habe die kostenlose Sygate Personal Firewall).
Nun habe ich heute nachmittag mal die Bestenlisten gewälzt und bin zu folgenden Ergebnis gekommen:
Firewall: Sygate Personal Firewall 5.5 Pro
Antivirus: Panda Titanium Antivirus 2004
Außerdem habe ich gesehen, daß es auch Security Suiten gibt. Bin mir nicht sicher ob zwei Einzellösungen oder z.B. Panda Platinum Internet Security als Gesamtlösung die bessere Wahl ist?
Wenn ich schon bei Amazon bestelle, soll sich das ja auch rentieren. Und ich habe mein Weihnachtsgeld bis jetzt noch nicht ausgegeben :wink:
Viele Grüße
Claudia

Kamera: Olympus C-4000 Zoom
Computer: AMD Athlon 2600+, DVD-Brenner LG GSA-4040B, 512 MB RAM, Grafikkarte Asus Radeon 9600 XT,
Windows XP Home, Scanner: Canon 5200F
Homepage: www.bunte-blumenwelt.de

Benutzeravatar
Hypopotamus
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1064
Registriert: So Sep 07, 2003 13:14
Wohnort: Bayern / Nähe Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Hypopotamus » So Jan 23, 2005 18:35

Habe nun weitere Tests mit Arconis durchgeführt. DVD-RAM und auch meine externe USB-Festplatte werden nach dem Neustart mit der Notfalldiskette problemlos erkannt. Ist doch super. Bin ganz begeistert.
Jetzt habe ich das marode System immerhin nochmal auf DVD-RAM. Dann kann ich ja auch bald alles plattmachen :wink:
Viele Grüße
Claudia

Kamera: Olympus C-4000 Zoom
Computer: AMD Athlon 2600+, DVD-Brenner LG GSA-4040B, 512 MB RAM, Grafikkarte Asus Radeon 9600 XT,
Windows XP Home, Scanner: Canon 5200F
Homepage: www.bunte-blumenwelt.de

Benutzeravatar
Wolke36
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1609
Registriert: Sa Mär 29, 2003 14:18
Wohnort: Palma de Mca
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolke36 » So Jan 23, 2005 19:09

:cry: ... Claudia, während Du jetzt scheinbar Land unter die Füße bekommst, wird es bei mir immer "wässriger" - ich schwimme und habe nur noch gerade die Nase über Wasser!
Ich rufe mal wieder laut um Hilfe...

Bei mir funktioniert jetzt Powerquest Partition Magic nicht mehr - trotz zweimaliger Neuinstallation bleibt beim Aufruf das Eingangs-Logo Part.-Magic einfach stehen und dann ist der Absturz da...

Habe das dumpfe Gefühl, daß das mit meiner so überzeugten Mozilla - Firefox und Thunderbird-Installation zusammenhängt.
In den Moz-Foren und im Powerquest-Forum ist keine FAQ oder Lösung dazu zu finden.

Muß ich wegen der Windoofs-Neuaufsetzung mal wieder alles löschen - also formatieren etc pp ...?

Grüße

alfred von der wolke
Win7-Camcorder-Canon HV30/AS-DiaShow8Ultim/Ulead PI 10/MagixVDL2013-ProX6; AMD-8MB-ATI-HD-etc.- in Youtube Alfred.Wolkenopa

Longney
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 45
Registriert: Di Dez 28, 2004 14:50

Beitrag von Longney » Mo Jan 24, 2005 16:20

:) hallo Hypopotamus,
bin leider auch ziemlich "vergrippt" und mache es deshalb kurz.
Nachdem bei Dir Acronis so ziemlich alle Erwartungen erfüllt, kannst Du ruhig auch über meinen "Spartipp" nachdenken. Acronis ist wohl noch immer im Kampf gegen die Etablierten auf dem Feld und bietet deshalb sog. Update-Versionen an. In den PC-Zeitschriften auf den CDs gab es immer mal wieder Acronis (Version 6?) als kostenlose Version und so eine Version hab ich mir installiert und dann bei Acronis die Upgradeversion (8) geholt. Kostete dann € 30. Wenn Du DSL hast schreckt Dich der Download vermutlich nicht und auf den bunten Karton kann man eigentlich verzichten.
Zu Firewall und Virenscannerempfehlung: lies 10 "Expertenmeinungen" und Du kriegst 10 verschiedene Antworten.
Was mir auffällt ist , dass Du den Virenbefall praktisch rein über einen Online-Gang bekommen hast. Sasser oder Blaster war es nicht zufällig ? Welchen ServicePack Stand hat Dein jetziges XP ? SP 1 /SP2 ?
SP2 beinhaltet nämlich schon eine eingebaute (kleine) Firewall, welche sehr nützlich ist wenn man das erste Mal fürs Updaten online geht.

@Wolke36
Mozilla ein PM-Killer? Woher kommt dieser Verdacht?

Benutzeravatar
Wolke36
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1609
Registriert: Sa Mär 29, 2003 14:18
Wohnort: Palma de Mca
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolke36 » Mo Jan 24, 2005 16:36

:lol: hey Longney,

also... neee, keim PM-killer so ja nun nicht - aber seitdem ich die beiden auf dem Rechner habe: ...Firefox und Thunderbirds sei´s geklagt - da kann ich mit PM nichts mehr "anfangen,," - weder die Partitionen ansehen, noch sonstwie etwas einrichten!
Weißt Du eventuelll eine klugen Rat...?

Grüße
alfred von der total verunsicherten wolke
Win7-Camcorder-Canon HV30/AS-DiaShow8Ultim/Ulead PI 10/MagixVDL2013-ProX6; AMD-8MB-ATI-HD-etc.- in Youtube Alfred.Wolkenopa

Longney
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 45
Registriert: Di Dez 28, 2004 14:50

Beitrag von Longney » Di Jan 25, 2005 9:05

:) hallo Wolke36,
so richtig will einem Laien wie mir nicht einleuchten wie Firefox und Thunderbird das Partition Magic ausser Gefecht setzen können.
Gibt's für die beiden Programme eigentlich Backup-Programme welche die eigenen Daten sichern ? Dann wäre es ja kein Problem die Programme mal zu deinstallieren und zu sehen was ohne die vermeintlichen Übeltäter Sache ist.
Windows selbst macht aber keine Probleme?

Benutzeravatar
Digiknipser
Super-Extrem-Poster
Super-Extrem-Poster
Beiträge: 341
Registriert: Di Jul 22, 2003 22:16
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Beitrag von Digiknipser » Di Jan 25, 2005 9:13

Longney hat geschrieben: Gibt's für die beiden Programme eigentlich Backup-Programme welche die eigenen Daten sichern ?
Siehe mein Posting weiter oben:
Digiknipser hat geschrieben:Für Mozilla gibt es das Tool MozBackup, damit kannst Du sowohl aus Thunderbird Mails mit Einstellungen als auch aus FireFox sämtliche Bookmarks, Einstellungen bis hin zum Cache sichern.
Das Tool (wird leider nicht weiterentwickelt, funktioniert aber in der aktuellen Version problemlos) kann man hier herunterladen:
http://mozbackup.jasnapaka.com/index-old.html


Viele Grüße,

-Gernot
Bild

Benutzeravatar
Hypopotamus
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1064
Registriert: So Sep 07, 2003 13:14
Wohnort: Bayern / Nähe Landshut
Kontaktdaten:

Beitrag von Hypopotamus » Di Jan 25, 2005 17:51

Es geht voran. Habe mir heute die Programme gekauft und ein besonders Zuckerl noch dazu: Einen Scanner von Canon :D : den 5200F. Den wollte ich schon lange, jetzt haben sie ihn endlich runtergesetzt :wink:
Erste Versuche sind absolut beeindruckend. Heute abend probiere ich mich mal an Durchssichtsvorlagen.
Viele Grüße
Claudia

Kamera: Olympus C-4000 Zoom
Computer: AMD Athlon 2600+, DVD-Brenner LG GSA-4040B, 512 MB RAM, Grafikkarte Asus Radeon 9600 XT,
Windows XP Home, Scanner: Canon 5200F
Homepage: www.bunte-blumenwelt.de

Antworten