WebShow Probleme

Kritik, Meinungen, Hilfeersuchen und Erfahrungsaustausch über WebShow sind hier erwünscht.
Antworten
Danielo
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: Do Apr 15, 2004 16:50

WebShow Probleme

Beitrag von Danielo » Fr Apr 16, 2004 11:05

Hi All

Ich habe mir gestern DiashowXP und WebShow gekauft. Jetzt fangen die Probleme an.

Vorerst mein Angaben:
PC - P4 3.2 / 1 GB Ram und Win XP
DiashowXP 4.2.01

Wen ich DiaShowXP Installier funktioniert sie einwandfrei. Dan will ich aber WebShow-Plugin für DiaShow XP 4.2.00 installiere, startet die DiaShowXP nicht mehr. Wen ich die WebShow deinstalliere, startet DiaShowXP wieder. Wie muss ich vorgehen. Muss ich zuerst die WebShow 3 installieren, und dann das Plugin?

Mir ist auch aufgefallen, dass wen ich beim Installieren von WebShow Plugin den Installpfad verändern will, kommt die Fehlermeldung....
"Interner Fehler 2727. INSTALLDIR"

Danke zum voraus für Eure Hilfe.
Daniel

Benutzeravatar
Joe-Holzwurm
Foren-Legende
Foren-Legende
Beiträge: 5726
Registriert: Mi Jun 04, 2003 23:04
Kontaktdaten:

Beitrag von Joe-Holzwurm » Fr Apr 16, 2004 12:00

Hallo Daniel,

ich habe zuerste die DiaShow installiert, dann die WebShow und zum Schluss das WebShow-Plugin. Ich hatte keine Probleme bei der Installation und auch nicht beim Starten eines der Programme.
Viele Grüße,
Joachim

Benutzeravatar
Pilsi
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 251
Registriert: Sa Mär 29, 2003 22:26
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Pilsi » Fr Apr 16, 2004 12:39

Den Fehler des Installers des Webshow-plugins kann ich bestätigen!!
Das selbe Problem hatte ich gestern auch. Zumal er zeigte mir das Installationsverzeichnis der Diashow (D:\Aquasoft\Diashow XP\), installierte aber in das Default-verzeichnis c:\programme\Aquasoft\Diashow XP\.
Will man das Verzeichnis ändern erhält man obigen Fehler.

Gruß
Pilsi
==============================
Win10;
Diashow XP4.5 und 5; Webshow; Photoflash; Photokalender; Barbeque
Es gibt nur 10 Gruppen von Menschen die Binär verstehen:
Die einen verstehen es, die Anderen nicht.

Antworten