Lautstärke normalisieren

Alles rund um AquaSoft Stages 12 - bitte beachten Sie die Forenregeln und die Nettiquette
Antworten
Panther
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 49
Registriert: Do Apr 15, 2004 22:07

Lautstärke normalisieren

Beitrag von Panther » Mo Dez 28, 2020 17:06

Hallo zusammen,

bisher habe ich meine Hintergrundmusik und meine Kommentare immer ausserhalb von Aquasoft (mit MP3 Gain) auf das gleiche Lautstärke-Level gebracht. Nun gibt es ja die Funktion "Dezibel normalisiert (dB!)" in Stages 12. Damit müsste es ja möglich sein alle gesprochenen Kommentare die als Mp3 in die Diashow eingefügt werden mit der gleichen Lautstärke abzuspielen. Das ist mir bisher nicht gelungen :( und eine Beschreibung zu der Funktion scheint es noch nicht zu geben.
Folgender Versuchsaufbau. Drei unterschiedlich laute Texte werden eingefügt. Normal hat laut der Diashow Anzeige -0,87db! (siehe Anhang), die Leise-Datei hat -5,36 db! und die Laute-Datei hat +-0db!
Wie bekomme ich die drei MP3 Dateien auf die gleiche Lautstärke? Die Eingabe von 0db! bei allen drei Dateien brachte keine Erfolg. Sie waren immer noch unterschiedlich laut. Das Markieren von allen drei Dateien brachte -60db! als Wert (sieh Anhang2), der sich auch nicht ändern lässt so lange die Dateien markiert sind.
Warum hat ausgerechnet die Lauteste-Datei den Wert +-0db! ? Ist das die Referenz für die anderen Dateien?

Irgendwas mache ich scheinbar verkehrt oder es ist gar nicht so gedacht wie ich es verstanden habe :(

Kann irgendwer helfen?

Schöne Grüße

Panther
Dateianhänge
Anhang2.jpg
Anhang.jpg
Zuletzt geändert von Panther am Mi Dez 30, 2020 15:12, insgesamt 1-mal geändert.
Intel Core i7-8700K 3,7 GHz 32 GB RAM; NVIDIA GetForce GTX 1060 6GB; Windows 10 Home (64); Stages 11 64-Bit aktuelle Version; PS und LR, Magix Video Deluxe

Panther
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 49
Registriert: Do Apr 15, 2004 22:07

Re: Lautstärke normalisieren

Beitrag von Panther » Mi Dez 30, 2020 15:12

Keiner eine Idee? :?:

Gruß
Panther
Intel Core i7-8700K 3,7 GHz 32 GB RAM; NVIDIA GetForce GTX 1060 6GB; Windows 10 Home (64); Stages 11 64-Bit aktuelle Version; PS und LR, Magix Video Deluxe

Benutzeravatar
KlaWeLi
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 3068
Registriert: Do Mär 27, 2003 8:30
Wohnort: Köln/Bonn

Re: Lautstärke normalisieren

Beitrag von KlaWeLi » Mi Dez 30, 2020 17:22

Hallo Panther,
während des Beta-Testes der Version 12 hat Steffen Binas die Einheit db! als neues Feature der 12 vorgestellt, mit dem Hinweis, dass für eine gleiche Lautstärke 0 db! eingegeben werden soll.
Deine Vorgehensweise scheint also richtig zu sein, möglicherweise handelt es sich noch um einen Bug, wenn es nicht so funktioniert, wie es soll. Aber da müssen wir wohl auf AS warten.
:) Grüsse
Klaus
Aquasoft Stages 12 64bit
Intel i5 Core 3,2 GHz * 32GB RAM * nVIDIA GeForce GTX 1050 TI 4GB * Windows 10 64bit

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2458
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Lautstärke normalisieren

Beitrag von ingenius » Mi Dez 30, 2020 17:34

Es kann nur der Versuch einer Erklärung sein: Zunächst einmal ist diese Funktion nicht neu, sondern gibt es mindestens schon seit der Version Stages 11 (ich habe nur die Stages, weiß also nicht ob es die anderen Varianten auch haben) und ich habe sie auch schon mehrfach erfolgreich genutzt.

Die Funktion heißt nicht "Lautstärke normalisieren", sondern Lautstärke maximieren, zumindest lautet bei mir die Beschriftung so (entschuldige den Hinweis, aber es kommt hier auf die Begriffe an). Wird diese Funktion aktiviert, so wird die Lautstärke des jeweiligen Musikstücks proportional so lange erhöht (verstärkt), dass das Lautstärkemaximum des Musikstücks gerade nicht übersteuert.
Bei meinem Versuch wird die Lautstärke von 100% (so war die Musik eingefügt, bei mir wird eingefügte Musik immer mit 100% angegeben, was auch schlüssig ist) auf 171,6% angehoben, was auch deutlich hörbar ist.
Schaue ich mir das in der Einheit Dezibel (dB) an, so wird die Lautstärke von 0dB (= Einfügelautstärke = 100%) auf +2,35dB angehoben. Jetzt muss man bedenken, dass dB-Werte logarithmische Werte sind und sich somit von den Prozentwerten unterscheiden. Wähle ich jetzt Dezibel (normaisiert) (db(!) aus - so vermute ich (das wäre logisch) - werden die +2,35% als neuer 100%-Wert (also neue Bezugsgröße und somit normalisiert) angenommen. Das neue Maximum wird also neue Bezugsgröße 0dB (normalisiert). Das ist nur für die Anzeige, auf die Lautstärke dürfte sich das nicht auswirken, was auch daran zu erkennen ist, dass sich die Prozent-/Promille-Werte nicht verändern.

Diese Normalisierung hat folgenden Vorteil: Angenommen, Du hast 3 Musikstücke eingefügt. Zunächst haben alle 100%. Jetzt löst Du für jedes Stück die Funktion Lautstärke maximieren aus. Jetzt läge z.B. Stück 1 bei 120%, Stück 2 bei 140% und Stück 3 bei 160% bzw. den diesen Werten entsprechenden dB-Werten. Jetzt willst Du aber nicht mit maximaler Lautstärke fahren, sondern die Stücke sollen alle um sagen wir mal -1,5dB leiser abgespielt werden. Dazu wählst Du für die Anzeige die Option Dezibel (normaisiert) (db(!) aus und senkst jetzt über die Pfeil-Buttons die Lautstärke für alle Musikstücke um 1,5dB ab (folglich Eingabe -1,5dB). Du musst es also nicht pro Stück selbst umrechnen, die Arbeit nimmt Dir netterweise das Programm ab.

Ich hoffe, die Erklärung ist so verständlich.

ingenius

EDIT: Das war KlaWeLi schneller. Stimmt, die Auswahlmöglichkeiten für die Anzeige der Lautstärkeanpassung sind neu. Generell müsste jedoch immer erst die Lautstärke maximiert werden. Dann müssten alle Lautstärken gleich sein und es kann passend abgesenkt werden.

Panther
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 49
Registriert: Do Apr 15, 2004 22:07

Re: Lautstärke normalisieren

Beitrag von Panther » Do Dez 31, 2020 16:01

Danke Klaus und ingenius

Ich hab das jetzt mal mit dem vorher auf "Lautstärke maximieren" probiert. Das scheint zumindest teilweise zu funktionieren. Die leise und normale Datei lassen sich damit maximieren und wenn man das über db! entsprechend rauf oder runterregelt verändern sich beide auch entsprechend, so daß vom reinen akustischen Eindruck her die Beiden immer gleich laut/leise sind.
Meine laute Datei scheint aber schon über die maximale Lautstärke hinaus zu sein. Wenn man hier "Lautstärke maximieren" auswählt ändert sich nichts mehr und die Höhe der Amplitude ist auch deutlich über der maximierten normalen und leisen Datei.

Bei der Hintergrundmusik ändert sich bei mir übrigens nichts wenn ich dort "Lautstärke maximieren" auswähle. Es bleiben immer 100%, egal welches Lied (ist aber in Stages 11 auch so).

Was sich in der Werbung (Zitat "Gleichen Sie den Sound an mit der Einstellung "Dezibel normalisiert (dB!)". Tonspuren aus verschiedenen Quellen erhalten dasselbe Lautstärkelevel.") so einfach anhört ist zumindest in der Praxis erklärungsbedürftig.

Gewünscht hätte ich mir die Eingabe eines absoluten Wertes bei der Lautstärke z.B. 70db und dass das Programm die Sounddatei intern entsprechend anpasst (vor Übersteuerung sollte natürlich gewarnt werden). Für die Hintergrundmusik das Gleiche und die Abblendlautstärke wie implementiert.

Die Auswahl mehrerer Sounddateien und gleichzeitige Anpassung auf z.B. -1,5 db! sollte aber machbar sein. Aktuell erscheint beim Markieren von zwei Dateien sofort -60 db!, was sich auch nicht mehr ändern lässt.

Vielleicht kann AS ja noch erklären wie diese Funktion eigentlich gedacht ist und ob sie überhaupt schon fehlerfrei funktioniert. Aktuell ist das eher keine Arbeitserleichterung :(

Allen ein gutes (besseres) und gesundes Jahr 2021

Gruß
Panther
Intel Core i7-8700K 3,7 GHz 32 GB RAM; NVIDIA GetForce GTX 1060 6GB; Windows 10 Home (64); Stages 11 64-Bit aktuelle Version; PS und LR, Magix Video Deluxe

Benutzeravatar
Günter Pischel
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1359
Registriert: Fr Apr 04, 2003 18:04
Wohnort: Springe / Region Hannover

Re: Lautstärke normalisieren

Beitrag von Günter Pischel » Do Dez 31, 2020 16:18

Liebes AS-Team,

der Aussage von Panther möchte ich zustimmen...

...bitte beschreiben Sie -
wie die Angleichung der Tonlautstärken 'funktioniert/funktionieren sollte''.

Auch ich würde mir wünschen,
dass mit der Eingabe eines 'db-Wertes'
die Anwendung alle Lautstärken der Sounds einheitlich anpasst.
Beste Grüße aus Springe / Region Hannover

Günter Pischel
-----------------------------
*** DiaShow Stages 12 (64bit) ***

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2458
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Lautstärke normalisieren

Beitrag von ingenius » Do Dez 31, 2020 16:31

Meine laute Datei scheint aber schon über die maximale Lautstärke hinaus zu sein.
Wenn die Lautsstärke Deiner Musik über dem Maximalwert liegt, müsste man das deutlich an einem Klirren hören, denn dann wird übersteuert.
Wenn man hier "Lautstärke maximieren" auswählt ändert sich nichts mehr und die Höhe der Amplitude ist auch deutlich über der maximierten normalen und leisen Datei.
Die im Programm dargestellte Kurvenform scheint nicht die Lautstärkekurve zu sein, sondern sie hat in irgendeiner Form wohl auch die aktuelle Frequenz integriert. Ist die Lautstärke maximiert - so meine Erfahrung seit der Stages 11 - führt dies nicht dazu, dass ich eine Spitze der Kurven am oberen Rand der Kurvenbereichs sehe. Ich sehe in der von AS netterweise angebotenen Kurve eher einen Richt- denn Messwert.
Bei der Hintergrundmusik ändert sich bei mir übrigens nichts wenn ich dort "Lautstärke maximieren" auswähle.
Bei mir funktioniert das völlig einwandfrei, gerdae noch einmal probiert (daher stammen die Bildchen). Nach dem Einfügen der Musik sieht die Hintergrundmusikkurve so aus:
HG_Musik_vor_Max_001.png
Die Musiklautstärke wird mit 100% angegeben.

Nach dem Maximieren der Lautstärke zeigt sich diese Kurve:
HG_Musik_nach_Max_001.png.png
Die Musiklautstärke wird jetzt mit 235% angegeben. Wie leicht zu erkennen ist, berechnet Stages schon im Vorfeld den maximalen Kurvenverlauf, das ist im ersten Bild die obere Kurve. Sobald ich die Lautstärke habe maximieren lassen, siehst Du, wie die ehemals sehr kleine Amplitude auf die vorher skizzierte angehoben wird.

Es ist jedoch so, wenn Dein eines Musikstück schon von Hause aus den maximalen Pergel zeigt oder mit Hilfe von z.B. Audacity entsprechend schon angehoben wurde, passiert natürlich nichts mehr. Ich weiß auch nicht, was Stages mit zu lauter Musik macht, ob das Programm diese dan einpasst. Dazu müsste AS was sagen können, nach meinen Erfahrungen passiert das jedoch nicht (heißt ja auch "maximieren" und nicht "einpassen").

Ich gebe Dir recht, was zum neuen Programm samt den ganzen neuen Funktionen fehlt, ist eine leistungsfähige Beschreibung (bemängeln meine Kunden bei mir auch immer wieder :wink: )

ingenius

ingenius

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2458
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Lautstärke normalisieren

Beitrag von ingenius » Do Dez 31, 2020 16:50

Eins fällt mir noch auf: Du schreibst, Du würdest gern die Lautstärke absolut eingeben, z.B. 70 db(A) (das "(A)" ist hier sehr wichtig). Das wird das Programm nicht leisten können, kennt es doch nicht Deinen Verstärker, die Lautsprecher, deren Anzahl und Verteilung, die Umgebung wie Abstand zur Schallquelle, Richtung der Schallquelle...

Das Programm bietet Verstärkungen an, gemessen in dB, nicht jedoch absolute Lautstärken, gemessen in db(A).
Dabei ist eine Verstärkung um 3dB in der Wahrnehmung ca. 23% lauter, der Schalldruck liegt beim ca. 1,41-fachen und die Schallenergie beim Faktor 2.
Erhöhst Du die Verstärkung um 6dB, so wird das Geräusch um 51,6% lauter empfunden, der Schalldruck liegt jetzt beim 2-fachen Wert und die Schallenergie beim Faktor 4.
Erhöhst Du die Verstärkung um 10dB, so wird das Geräusch um 100% lauter empfunden (Lautstärke verdoppelt), der Schalldruck liegt jetzt beim 3,16-fachen Wert und die Schallenergie beim Faktor 10.

ingenius

Antworten