Kontrast zu flau - was tun?

Alles rund um AquaSoft DiaShow 11 - bitte beachten Sie die Forenregeln und die Nettiquette
Antworten
Matador
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: Di Mär 19, 2019 15:16

Kontrast zu flau - was tun?

Beitrag von Matador » So Jun 02, 2019 11:28

Guten Tag!

Beim meinem Experimentieren mit AquaSoft 10 bin ich immer wieder überwältigt von der Fülle der Möglichkeiten, die sich hier bieten. Und beim Versuch, sie auch 'mal probeweise zu nutzen, komme ich mir dann doch wie ein echter Lehrling (ohne Meister...) vor.

So fällt mir auf, dass der Kontrast der Fotos in der fertigen Show deutlich geringer ausfällt, als auf den Originalen (und auf der Arbeitsfläche von AquaSoft!) - enttäuschend. Kann ich da vielleicht irgendwo noch etwas einstellen? Z.B. einen globalen Korrekturwert für Bildkontrast einer Show? An den Originalen möchte ich lieber nicht nochmals herumwerkeln, und an hundert Fotos innerhalb von AquaSoft jeweils einzeln ganz sicher auch nicht...

Oder sähe die Lösung noch ganz anders aus?

Danke für Tipps!
LG.

Benutzeravatar
Kerstin Thaler
Moderator
Moderator
Beiträge: 2107
Registriert: Mo Jan 29, 2007 12:40
Kontaktdaten:

Re: Kontrast zu flau - was tun?

Beitrag von Kerstin Thaler » Mo Jun 03, 2019 9:11

Matador hat geschrieben:
So Jun 02, 2019 11:28
So fällt mir auf, dass der Kontrast der Fotos in der fertigen Show deutlich geringer ausfällt, als auf den Originalen...
In welcher Form liegt denn die fertige Show vor, und auf welchem Gerät wird Sie abgespielt?
Mit freundlichen Grüßen
Kerstin Thaler
AquaSoft

Bild

Matador
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: Di Mär 19, 2019 15:16

Re: Kontrast zu flau - was tun?

Beitrag von Matador » Mo Jun 03, 2019 16:08

mp4, 16:9, für Smart TV und PC-Monitor.
Qualität 85% oder 60% (optisch kein Unterschied festzustellen)

fra94
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 471
Registriert: Mi Feb 11, 2009 12:50

Re: Kontrast zu flau - was tun?

Beitrag von fra94 » Mo Jun 03, 2019 17:27

Hallo Matador,
das Thema ist vielschichtig; der Aufwand bei der
Bildbearbeitung mit .jpg-/.raw-Bilder je nach
entsprechender SW ist enorm und bei der Wiedergabe
am z.B. LCD-TV ist man manchmal arm dran?
Fast alle TV-Geräte bzw. Modelle sind ab Werk fest
eingestellt mit diversen Bildmodi, z.B. Standard, Natürlich,
dynamisch, Film, usw. und weitere Optionen zu
Helligkeit, Kontrast, usw. sind voreingestellt.
Entweder Du probierst selber am TV herum oder Du kopierst
die .mpg-Datei auf einen USB-Stick und gehst damit
in ein Fachgeschäft, wo es auch Dein Modell gibt, oder, wo Du
es gekauft hast, und ermittelst mit einem kompetenten
Fachkollegen die relativ optimalen Einstellungen und stellst
so Deinen TV zuhause ein!
Dann passt es wenigstens zuhause, aber, wennst Du Deine DS
an Freunde weiter gibst, hat derjenige das gleiche Problem
und glaubt, daß Du irgendwo an der Qualität geschludert hast?
Eine letzte Möglichkeit wäre, daß Du im Internet andere Betroffene
suchst, bezogen auf Dein Modell, die ihre Einstell-Tips schildern?

Ein Tip stimmt meistens: wenn du aufwändige Bildbearbeitung
machst, z.B. Raw-Daten mit DXO, und diese Bilder in der DS
verwendest, dann spare nicht am TV-Gerät; ein billiges TV-Modell
mit angeblich guter Werbung hilft Dir wenig; da sind die besten
Einstellungen nur Makulatur!
Bild-Qualität umfasst die gesamte Kette von der Kamera-Aufnahme
bis zur endgültigen Wiedergabe!
Viel Spaß, Hans F.
DS10U, STAGES10; Win7 Prof.(64Bit), DELL OptiPlex3010 MT:
Intel Quad Core i5-3470, M: 8GB (2x4GB), HD: 500GB ATA III;
Nikon D200, Lumix LX7, DxO PhotoLab+ViewPoint, PS Elements12,
FS IViewer; Philips Bluray BDP7500MKII, LCD-TV Philips9/Samsung

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2245
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Kontrast zu flau - was tun?

Beitrag von ingenius » Mo Jun 03, 2019 19:38

Bei mir lag es einmal am falsch eingestellten Farbmodell. Die Bilder waren im Original völlig in Ordnung, in der Diashow wirkten sie flau. Hr. Binas wies mich seinerzeit daruaf hin, dass ich wohl das ein falsches Farbmodell gewählt hatte. Das war schon immer so, doch es gab ein Update im Diashowprogramm, das die Farbmodelle dann anders auswertete. Ich änderte das Farbmodell und alles wurde gut.

ingenius

oldiemike
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 280
Registriert: Mi Dez 23, 2015 6:55

Re: Kontrast zu flau - was tun?

Beitrag von oldiemike » Di Jun 04, 2019 6:15

ingenius hat geschrieben:
Mo Jun 03, 2019 19:38
Bei mir lag es einmal am falsch eingestellten Farbmodell. Die Bilder waren im Original völlig in Ordnung, in der Diashow wirkten sie flau. Hr. Binas wies mich seinerzeit daruaf hin, dass ich wohl das ein falsches Farbmodell gewählt hatte. Das war schon immer so, doch es gab ein Update im Diashowprogramm, das die Farbmodelle dann anders auswertete. Ich änderte das Farbmodell und alles wurde gut.

ingenius
Hallo Igenius
Irgendwie stehe ich jetzt auf dem Schlauch. Wo bzw. wie hast Du das falsche Farbmodll eingestellt.
Verstehe ich nicht ganz.
Das ein falsches Farbmodell Einfluss auf die optische Darstellung hat, kann ich aber gut nachvollziehen.

Wenn ich aber einen Monitor oder TV-Gerät habe, dass alles in guten Farben wiedergibt,
dann kann es wohl nicht Schuld an mangelnde Wiedergabe der DS von Aquasoft sein.
Es wird gern mal ein Fehler auf den Monitor geschoben, aber meist liegt die Ursache wo anders.
Dies zu prüfen ist auch ganz einfach; die meisten Monitore bzw. TV können Bilder von einem USB Speicher wiedergeben.
Also einfach mal nur die Bilder, die man verwenden möchte, auf den USB kopieren und abspielen.
Dann sieht man auf jeden Fall schon mal, wie sie der Monitor darstellt.
Hat der TV keinen USB Anschluss, kann man das selbe auch mit einer Bilder CD/DVD machen.
nette Grüße Oldiemike :D
ab DiaShowXP alle Versionen durchgemacht.
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten. :mrgreen:

Reisender
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 626
Registriert: Sa Mär 23, 2013 17:34
Wohnort: Offenbach

Re: Kontrast zu flau - was tun?

Beitrag von Reisender » Di Jun 04, 2019 8:31

Hallo,

ich verstehe das mit dem Farbmodell auch nicht. Kannst Du das noch einmal bitte erklären.

Normalerweise ist das eine Sache des Farbmanagements. Dazu ist es aber notwendig, dass man einen kalibrierbaren und auch kalibrierten Monitor hat. Überträgt man dies dann auf das TV-Gerät und auch noch als video-Datei, dann nutzt dies nach meinem Verständnis wenig, da TV-Geräte in der Regel nicht wie Monitore kalibrierbar sind. Auch nicht jeder Monitor ist kalibrierbar. Die Leuchtkraft und Farbintensität der LED´s läßt ja bekanntlich im Laufe der Zeit nach. Und wie die Farben durch das rendern in ein Videoformat verändert werden entzieht sich meiner Kenntnis.

Gruß Micha

P.S. Eine einfache Art TV-Gerät und Monitor in Einklag zu bringen ist es, mit einem Kalibriergerät (z.B. Spyder) das TV-Gerät durchzumessen und dann nachträglich den Monitor auf diese Werte einzustellen.
Intel Core i7-8700 3,3 GHz 36 GB RAM; NVIDIA GetForce GTX 1060 6GB; Windows 10 Home (64); Stages 10/11 64-Bit aktuelle Version; PS CS6; Magix Video Deluxe; Camtasia; Nikon D750, Canon 60D

fra94
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 471
Registriert: Mi Feb 11, 2009 12:50

Re: Kontrast zu flau - was tun?

Beitrag von fra94 » Di Jun 04, 2019 13:54

Hallo,
den Begriff "Farbmodell" gibt es weder in der DS-Bedienungsanleitung,
noch in der DS selber; da gibts nur unter Bildeffekte diverse Farben-effekte,
wie Retro, usw., das hat mit den Farben der Original-Bilder gar nichts zu tun.

Bei Bilder (.jpg) gibts den Farbraum sRGB (Standard) oder Adobe RGB
(nur für Farbdruckausgaben), die man in der Kamera voreinstellt.
Im .jpg-Bild ist der Farbraum schon fest verarbeitet und kann nicht
mehr geändert werden im Bild-Bearbeitungsprogramm.
Bei .raw-Bilder kann man in DXO den Farbraum noch ändern und ist
dann auch fest bei den entwickelten Ausgabebildern (.jpg).
Wenn Original-Bilder (.jpg) für die DS farbmäßig in Ordnung sind/waren,
ist die beschriebene Ursache: "Kontrast flau" oder ähnlich nur noch im
Wiedergabe-Gerät zu suchen, wie ich erwähnt habe!
Servus, Hans F.
DS10U, STAGES10; Win7 Prof.(64Bit), DELL OptiPlex3010 MT:
Intel Quad Core i5-3470, M: 8GB (2x4GB), HD: 500GB ATA III;
Nikon D200, Lumix LX7, DxO PhotoLab+ViewPoint, PS Elements12,
FS IViewer; Philips Bluray BDP7500MKII, LCD-TV Philips9/Samsung

Matador
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: Di Mär 19, 2019 15:16

Re: Kontrast zu flau - was tun?

Beitrag von Matador » Di Jun 04, 2019 14:27

Dank für alle Eure Beiträge!

Leider kann ich damit allerdings (erst einmal) nichts anfangen. Die Kontrastveränderung, die ich auf dem Weg von der Original-Bilddatei bis zum fertigen Clip beanstande, habe ich so bemerkt:

1. Originaldatei mit IrfanView auf meinem PC-Monitor dargestellt. Knackige Farben.
2. Bild aus dem ersten mit wenig Aufwand erstellten Clip per Screenshot abgespeichert und mit der Originaldatei wieder auf IrfanView verglichen: Leicht schwächerer Kontrast.
3. Den Clip erneut gefertigt, jetzt zusätzlich mit Übergängen "Alphablending", neuer Screeshot, neuer Vergleich: Schwacher, aber deutlicher Kontrastverlust gegenüber 2.
4. Neuer Clip, jetzt zusätzlich mit Ken-Burns-Effekten. Neuer Screenshot, Vergleich: Nochmals merkbarer Kontrastverlust gegenüber 3.

(Um Einwände zu reduzieren: Der testweise durchgeführte optische Vergleich "Bild auf IrfanView" mit "Bild per Screenshot von Bild auf IrfanView" ergab keine - vielleicht aber auch sehr geringe - Kontrastabschwächrungen)

Daraus schließe ich, das die diskutierten Topics meine Situation wohl nicht treffen, oder?
LG.

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2245
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Kontrast zu flau - was tun?

Beitrag von ingenius » Di Jun 04, 2019 21:23

Du bist aber sicher, dass zum Zeitpunkt Deiner Screenshots Alphablending und Ken-Burns im eingeschwungenen Zustand waren? Denn sonst vergleichst Du eine Teileinblendung mit dem Bild einer Volleinblendung, was natürlich zu Unterschieden führt, führen muss.
Ich habe es bei mir mal ausprobiert: Bild in IrfanView betrachtet. Dann dieses Bild in Diashow gebracht. Standzeit 20s. Alphablending mit Einblendzeit 2s. Show gestartet und nach ca. 5s Laufzeit Screenshot erstellt. In diesem kann ich keinen Unterschied feststellen zu dem Original. Dann davon ein MP4 erzeugt. Film gestartet. Nach ca. 10s Film angehalten und Screenshot erstellt. Wieder verglichen. Die Unterschiede zum Original sind vorhanden, aber minimal.

Noch ein Hinwies zum Farbmodell: Meine Bilder sind künstlich erzeugt, Zeichnungen. Diese werden aus dem Format des Zeichenprogramms exportiert und in die Diashow eingefügt. Genau dabei kam es zu Problemen wegen unterschiedlicher Farbmodelle.

ingenius

fra94
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 471
Registriert: Mi Feb 11, 2009 12:50

Re: Kontrast zu flau - was tun?

Beitrag von fra94 » Mi Jun 12, 2019 17:29

Hallo Matador,
1. wäre nett, wenn Du diverse techn. Angaben zu Deiner Signatur
machen würdest, dann könnte man besser auf techn. Probleme
eingehen oder besser helfen können? ähnlich meine Signatur!
2. Als ich lesen konnte, daß Du ein Originalbild (Quelle, Format,
Größe, usw. unbekannt, aber angeblich ok.) mit einem Bild
aus einem Screenshot vergleichst, hätte ich mir meine Beiträge
dazu sparen können; so vergleicht man fotografisch keine Bilder?
Das Originalbild ist max. so groß, z.B. aus einer D-SLR mit 10MP
im 3:2 Format: 3872x2502 Pixel und das Screenbild max. so groß,
wie Dein Monitor eingestellt ist; bei einem 19 Zoll: 1280x1024 Pixel.
Allein der Bildgrößen-Unterschied sagt fototechnisch alles aus!
Ein Screenshot ist völlig ungeeignet zum Bildvergleich, das ist nur
ein billiges Hilfsmittel! Und Irfan (kostenlos) ist ein antikes Tool
zum einfachen Anschauen von Bilder (Umsonst ist meistens Billig!)
Dein Vorhaben hat nur Sinn mit z.B. PS Elements oder anderen
guten Bearbeitungssystemen, die aber etwas kosten!
Damit umzugehen bzw. qualitativ einzuarbeiten, ist eine andere
Sache? Das fotografische Handwerk muß jeder erst lernen, daß
was rauskommt!
Eigentlich ist das ganze Thema völlig fehl plaziert!
Nix für Ungut, Hans F.
DS10U, STAGES10; Win7 Prof.(64Bit), DELL OptiPlex3010 MT:
Intel Quad Core i5-3470, M: 8GB (2x4GB), HD: 500GB ATA III;
Nikon D200, Lumix LX7, DxO PhotoLab+ViewPoint, PS Elements12,
FS IViewer; Philips Bluray BDP7500MKII, LCD-TV Philips9/Samsung

Benutzeravatar
KlaWeLi
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2988
Registriert: Do Mär 27, 2003 8:30
Wohnort: Köln/Bonn

Re: Kontrast zu flau - was tun?

Beitrag von KlaWeLi » Mi Jun 12, 2019 19:43

fra94 hat geschrieben:
Mi Jun 12, 2019 17:29
Und Irfan (kostenlos) ist ein antikes Tool
zum einfachen Anschauen von Bilder (Umsonst ist meistens Billig!)
Hat jetzt zwar nicht was mit dem Ursprungsproblem zu tun, aber ein Programm abwertend als antikes Tool zu bezeichnen, nur weil es schon sei 1996 existiert, finde ich unfair, zumal es ständig weiter entwickelt wurde und auch mehr kann, als einfach nur Bilder darzustellen.
Da könnte man "unser" AS-DiashowProgramm auch als antik bezeichnen, ist schließlich auch schon 19 Jahre alt..
fra94 hat geschrieben:
Mi Jun 12, 2019 17:29
zum einfachen Anschauen von Bilder (Umsonst ist meistens Billig!)
Und umsonst muss auch nicht billig sein! Meine, der FS IViewer (=Deine SIgnatur) ist auch umsonst. Ich bin jedenfalls froh, dass es für Privatanwender immer noch gute und nützliche Programme gibt, die von den Programmierern als Freeware kostenlos zur Verfügung gestellt werden und für meine bescheidenen Zwecke nicht Beträge im dreistelligen Bereich ausgeben müssen.
Ob Irfanview für den Zweck des Threaderstellers jetzt das richtige Programm ist, ist dann eine andere Frage, das will ich nicht bestreiten. Und wie Du schon schreibst, muss das Handwerk auch gelernt werden, sonst nützt auch das teuerste Programm nicht viel.
:) Grüsse
Klaus
Aquasoft Stages 10 64bit ** WebShow ** PhotoKalender 3 **
Intel 4 Core 3,2 GHz * 16GB RAM * nVIDIA GeForce GT 630 4GB * Windows 7 64bit

sww
Superposter
Superposter
Beiträge: 144
Registriert: So Okt 10, 2010 11:45

Re: Kontrast zu flau - was tun?

Beitrag von sww » Mi Jun 12, 2019 23:57

Das Zauberwort an dieser Stelle lautet "Farbmanagement"
Bzgl. dieses Themas ist die Firma AquaSoft leider beratungsresistent. :(

Wenn ich Bilder mit einem Tool anschaue, das Farbmanagement kann, sehe ich etwas anderes (=andere Farben) als wenn ich es mit einem Tool anschaue, das es nicht kann. AquaSoft kann es nicht! Leider!!!!

Ein Screenshot enthält weder die Profil-Information des Ursprungsbilds noch die Information eines Monitor-Profils.
Die Anzeige des Screenshots wird also garantiert von der Anzeige des ursprünglichen Bildes abweichen, selbst wenn das ursprüngliche Bild und der Screenshot im selben Programm angezeigt werden.

Farbmanagement bei Videos ist eine weitere Baustelle, die für weitere Überraschungen gut ist.
Viele Grüße
Winfried
-----------------------------------------------------
Windows 7 prof. 64bit
AquaSoft Stages

fra94
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 471
Registriert: Mi Feb 11, 2009 12:50

Re: Kontrast zu flau - was tun?

Beitrag von fra94 » Do Jun 13, 2019 17:42

Hallo,
das Problem ist sehr vielschichtig, wenn mans von verschiedenen
Seiten sieht?
Danke an Klaus, Ich seh' es auch wie Du!
Matador sollte sich noch äußern!
Gruß, Hans F.
DS10U, STAGES10; Win7 Prof.(64Bit), DELL OptiPlex3010 MT:
Intel Quad Core i5-3470, M: 8GB (2x4GB), HD: 500GB ATA III;
Nikon D200, Lumix LX7, DxO PhotoLab+ViewPoint, PS Elements12,
FS IViewer; Philips Bluray BDP7500MKII, LCD-TV Philips9/Samsung

Antworten