Benötigte Rechnerleistung, NVidia Probleme

Alles rund um AquaSoft Stages 10 - bitte beachten Sie die Forenregeln und die Nettiquette
Antworten
V8schoko
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: Do Jan 03, 2019 13:52

Benötigte Rechnerleistung, NVidia Probleme

Beitrag von V8schoko » Do Jan 03, 2019 14:59

Moin!

Erstmal gutes neues Jahr an alle!

Habe mir über die Feiertage mit Stages 10 mehrere Präsentationen von 30 Minuten - 2 Stunden gebaut.
Dabei hatte ich diverse Performance und Encoding Probleme, die sich zum Teil lösen ließen,
aber eben auch nur mit Workarounds.

Zur HW:
-HP z840 Workstation mit Xeon E5-2640v3 (8/16 Kerne @ 2,4 GHz)
-32 GB RAM, mehrere Samsung SSD an SAS Controller
-MSI-NVidia GT1030 Videokarte
-Windows 10-64bit 1809 englisch, neu aufgesetzt vor 3 Wochen, alle Treiber aktuell von den jeweiligen HW-Herstellern
-Cinebench OpenGL:103 fps, CPU:1045 cb, CPU single core: 127cb

Performance beim Erstellen
Zielformat: MP4, Full HD, 65% Qualität, 20.000kBit, H264 Decoder
Temp und Ziel liegen auf verschiedenen SSD lokal, MP3 kommt vom Netzwerk Share
zwischen 23 und 32ms/Frame bei Bildern, und zwischen 30 und 45ms bei Video Sequenzen
Memory ca 20% Ausgelastet, CPU zwischen 60 und 90% bei schwankender Auslastung aller 16 Kerne gleichzeitig
Bei Video Sequenzen sind dann 100% auf allen Kernen zu sehen
Disk Load 0%, nur ein paar Spitzen, nie 100%
Sind es nur Bilder dauert die Kompilierung etwa so lange wie die Präsentation.
Je nach Videoanteil habe ich ungefähr den Faktor 2-3
Ist soweit OK, bin ich ganz Zufrieden mit.

Bei Tests mit anderer HW
- Desktop i7-3770 mit 32GB RAM und Chipgrafik => etwas langamer 28-35ms
- Laptop mit i7-3920XM mit 16GB RAM und AMD FirePro M4000 => gleich mit i7-3770, manchmal einen Tick schneller
Die CPU Single Core Benchmarks sind bei beiden etwas höher (138/134) der Rest der Tests ist viel, viel schlechter

Probleme
Performance Problem wenn ich schneide
Panoramen sind beim Schwenk in der Vorschau ruckelig
Videos eher Standbilder mit Sekundentakt
Bei Abspielen mit F8 kommt Meldung das Frames ausgelassen wurden.
Hier sehe ich dann das nur 1 Kern belastet wird und ständing > 80%-90% läuft
Auch Bedienoberfläche ist manchmal bei großen Projekten (wenn es mehr als ca 1,25-1,5 Stunden länge) zäh, sehe jedoch keine hohe Rechnerlast

Encoding Problem mit HW-Beschleunigung
Auf der Workstation mit der NVidia GT1030, sind manche Videos in der Vorschau, aber auch im Endprodukt, verwischt, zerstückelt => Encoding Fehler
Schalte ich die HW-Beschleunigung aus, ist der Fehler weg.
Aber... auf dem Desktop mit Intel Chipset Grafik und auf dem Laptop mit AMD gibt es diese Probleme nicht, da tut's mit der HW-Beschleunigung.
Ist die HW-Beschleunigung angeschaltet, ist die Bedienung und Vorschau wesentlich flüssiger

Fragen
- Auf die falsche Grafikkarte gesetzt? Hat Stages Probleme mit NVidia? Andere Empfehlung?
- CPU Erweiterung, 2.CPU um die Anzahl der Kerne zu verdoppeln, oder CPU Tausch gegen eine mit höherer Taktfrequenz, um die Performance beim Schnitt zu verbessern? Was bringt für Stages mehr?

Danke im Voraus, Gruß Schoko

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2333
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Benötigte Rechnerleistung, NVidia Probleme

Beitrag von ingenius » Fr Jan 04, 2019 13:00

Performance beim Erstellen
Zielformat: MP4, Full HD, 65% Qualität, 20.000kBit, H264 Decoder
Temp und Ziel liegen auf verschiedenen SSD lokal, MP3 kommt vom Netzwerk Share
zwischen 23 und 32ms/Frame bei Bildern, und zwischen 30 und 45ms bei Video Sequenzen
Memory ca 20% Ausgelastet, CPU zwischen 60 und 90% bei schwankender Auslastung aller 16 Kerne gleichzeitig
Bei Video Sequenzen sind dann 100% auf allen Kernen zu sehen
Kenne ich von meinem Rechner auch, scheinen normale Werte zu sein.
Auf die falsche Grafikkarte gesetzt? Hat Stages Probleme mit NVidia?
Mit meiner NVidia GForce 1070 funktioniert alles bestens, scheint also nicht an NVidia zu liegen. Ich hatte davor deutlich älteren NVidia-Modelle, acuh mit denen gab es keine Auffälligkeiten. Ansonsten siehe viewtopic.php?f=56&t=22523.

ingenius

oldiemike
Super-Extrem-Poster
Super-Extrem-Poster
Beiträge: 366
Registriert: Mi Dez 23, 2015 6:55

Re: Benötigte Rechnerleistung, NVidia Probleme

Beitrag von oldiemike » So Jan 06, 2019 18:30

Text mit Nutzer-E-Mail gelöscht [d.R.]
nette Grüße Oldiemike :D
ab DiaShowXP alle Versionen durchgemacht.
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten. :mrgreen:

ErwinK
Superposter
Superposter
Beiträge: 125
Registriert: Di Aug 21, 2007 14:50

Re: Benötigte Rechnerleistung, NVidia Probleme

Beitrag von ErwinK » So Jan 06, 2019 19:01

Woran all Deine Probleme liegen, das ist sicher nicht so ganz einfach zu sagen. Eine Frage lässt sich aber mit ziemlicher Sicherheit beantworten, nämlich "Auf die falsche Grafikkarte gesetzt (GeForce GT 1030)? " Dies muss man wohl mit "ja" beantworten. Bei den GeForce-Karten ist zu sagen, dass die Zahl vorne (hier die 10) sagt, um welche Serie es sich handelt (hier die 1000er-Serie). Die zweite Zahl, hier 30, kennzeichnet das Modell innerhalb der Serie. Die 30er-Karten kosten nicht viel und sind leistungsschwach. Für die gängigen Bild-Präsentationsprogramme sollte es schon eine 1060er oder höher sein. Die oben genannte 1070er ist schon sehr gut. Ich habe einen über 5 Jahre alten Rechner mit einer 660er (Serie 600, Modell 60, obere Mittelklasse). Nach Informationen auf Benchmark-Seiten im Internet ist diese alte Karte immer noch wesentlich leistungsfähiger als die aktuelle 1030. Für das von mir benutze Präsentationsprogramm (nicht von AquaSoft :) ) reicht meine Karte immer noch aus.

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2333
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Benötigte Rechnerleistung, NVidia Probleme

Beitrag von ingenius » So Jan 06, 2019 20:33

Meine alte 750i reichte auch immer aus.

ingenius

V8schoko
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: Do Jan 03, 2019 13:52

Re: Benötigte Rechnerleistung, NVidia Probleme

Beitrag von V8schoko » Mo Jan 07, 2019 21:44

Moin das mit der Fehlregistrierung ist mir auch schon aufgefallen!
Scheisse verklickert, wer lesen kann ist im Vortei :-(
Kann nichts finden um meinen Benutzer zu löschen oder umzubenennen
2 PN an Admins, keine Reaktion, stehen aber seit Freitag im Postausgang
Mein datenschutztechnischer Abtraum manifestiert sich, verklickert und nix kann es stoppen
=> Nie wieder in irgendeinem Forum eine "nicht-wegwerf-email-adresse" verwenden
Nicht bei der Registrierung von SW etc. :-(
Einmal nicht gemacht und GAU

V8schoko
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: Do Jan 03, 2019 13:52

Re: Benötigte Rechnerleistung, NVidia Probleme

Beitrag von V8schoko » Mo Jan 07, 2019 21:59

Übrigens, die Encoding Probleme sind mit einer NVidia Quatro K2200 genau die selben.
Ich denke da ist irgendetwas mit dem Win10 im Eimer.
Die anderen Rechner ohne NVidia laufen übrigens auch alle unter Win10
Und es sind auch nur die Videos von meine Panasonic Kompaktkamera, die zicken.
Video von Handy oder Panasonic Camcorder sind OK auf allen Systemen unter Stages.
Der native Win10 Videoplayer gibt übrigens alles super wieder auf allen Systemen

Zur Info, hier mal die Cinebench Results von den Kisten die ich getestet habe mit Stages 10
Business Desktop, Intel i7-3770. 32GB RAM, Chipset Grafik
=> OpenGL: 19fps CPU: 650cb, CPU Single Core: 138cb
Mobile Workstation, intel i7-3920XM, 16GB RAM, AMD FirePro M4000
=> OpenGL: 54fps, CPU 638cb, CPU Single Core 134cb
Workstation Intel Xeon E5-2630, 32GB RAM, NVidia GT1030
=> OpenGL: 103fps, CPU 1045cb, CPU Single Core 127cb
Workstation Intel Xeon E5-2630, 32GB RAM, NVidia Quadro K2200
=> OpenGL: 145fps, CPU 1044cb, CPU Single Core 126cb

Gruß Schoko

Benutzeravatar
Kerstin Thaler
Moderator
Moderator
Beiträge: 2453
Registriert: Mo Jan 29, 2007 12:40
Kontaktdaten:

Re: Benötigte Rechnerleistung, NVidia Probleme

Beitrag von Kerstin Thaler » Mo Jan 07, 2019 22:05

V8schoko hat geschrieben:
Mo Jan 07, 2019 21:44
Moin das mit der Fehlregistrierung ist mir auch schon aufgefallen!
Willkommen im AquaSoft-Forum!

Bitte wenden Sie sich an unseren Support.
Teilen Sie diesem bitte mit, wie Ihr Nutzername in Zukunft lauten soll.
Mit freundlichen Grüßen
Kerstin Thaler
AquaSoft

Bild

Erni09
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: So Jan 13, 2019 23:00

Re: Benötigte Rechnerleistung, NVidia Probleme

Beitrag von Erni09 » So Jan 13, 2019 23:14

Hallo,

habe unter Diashow 11 auch Probleme mit der Nvidia GT1030.

Bei Einstellung auf Intel Graphics 630 funktioniert das Rendern langsam (ca. 200ms/Frame - CPU Auslastung 100% - davon Diashow ca. 95%),
aber ohne Probleme, bei Einstellung Nvidia GT1030 bricht das Programm zu Beginn mit der Fehlermeldung (Pipes) ab.

Rendering in der Vorversion Diashow 10 funktioniert erheblich schneller und ohne Probleme.

PC Ausstattung:
Intel i5 8400 -Graphics 630
Nvidia GT 1030 mit GDDR 5
12 GB RAM

Auf einem alten Rechner mit erheblich weniger Rechenleistung hatte ich bisher mit den Programmen Diashow 8 - 9 - 10 nie Probleme.

Erni09
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: So Jan 13, 2019 23:00

Re: Benötigte Rechnerleistung, NVidia Probleme

Beitrag von Erni09 » Di Jan 15, 2019 12:06

Hallo,

habe, wie in einem anderen Forum beschrieben, die Hardwarebeschleunigung ausgeschaltet.

Ergebnis:

Rendering und Abspielen ohne Probleme. Keine Darstellungsfehler.

Da frage ich mich als technischer Laie nur, warum die Hardwarebeschleunigung das nicht schafft.

kubik
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 58
Registriert: Do Nov 05, 2009 14:07

Re: Benötigte Rechnerleistung, NVidia Probleme

Beitrag von kubik » Do Jan 09, 2020 16:18

Hallo V8schoko,
ich bin gerade auch dabei zu erforschen, warum meine Maschine unterschiedliche Geschwindigkeiten beim Rendern der gleichen Show hat.
Dabei bin ich auf diesen Thread gestoßen. Du erwähnst, dass die Quellbilder/Videos und das Endergebnis auf unterschiedlichen SSDs liegen. Hat das tatsächlich einen Einfluß auf die Rendergeschwindigkeit oder machst Du das nur "vorsichtshalber"?

Meine bisherige Vermutung/Erfahrung ist, dass wenn ich eine Show öffne und dann ohne weitere Bearbeitung zum Rendern schreite, die Geschwindigkeit sehr schlecht ist. Wenn ich aber die Show mehrfach in AS "angespielt" habe, die Rendergeschwindigkeit viel besser ist.
(Faktor 5-10)
Wir sind alle Würmchen, nur glaube ich, daß ich ein Glühwürmchen bin.
============================================================================
AS Diashow 11 Ultimate 64Bit | WIN 10 64Bit | Intel 12Kerne 24GB RAM | Radeon RX 570

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2333
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Benötigte Rechnerleistung, NVidia Probleme

Beitrag von ingenius » Do Jan 09, 2020 16:36

Meine bisherige Vermutung/Erfahrung ist, dass wenn ich eine Show öffne und dann ohne weitere Bearbeitung zum Rendern schreite, die Geschwindigkeit sehr schlecht ist. Wenn ich aber die Show mehrfach in AS "angespielt" habe, die Rendergeschwindigkeit viel besser ist.
(Faktor 5-10)
Habe ich in den letzten Jahre immer wieder ausprobiert und kann es nicht bestätigen; die von Dir genannten Faktoren würden ja deutlich auffallen (es macht schon einen Unterschied, ob ich 15ms/frame oder 150ms/Frame sehe). Es gibt deutliche Unterschiede beim Rendern mit/ohne Grafikkarte (jedoch weit weg von den von Dir genannten Faktoren), ansonsten hat die Abspielhäufigkeit im Player, wenn überhaupt, nur marginale Einflüsse.

ingenius

fra94
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 484
Registriert: Mi Feb 11, 2009 12:50

Re: Benötigte Rechnerleistung, NVidia Probleme

Beitrag von fra94 » Sa Jan 11, 2020 15:04

Hi Schoko,
wollte nur hinweisen zu:
Windows 10-64bit 1809 englisch, neu aufgesetzt vor 3 Wochen,
alle Treiber aktuell von den jeweiligen HW-Herstellern
die aktuelle 10er-Version 1909 sollte es sein!
mit der älteren 1809 gabs viele Probleme!
Servus, Hans F.
DS10U, STAGES10; Win10 Pro 64Bit, DELL OptiPlex3010 MT:
Intel i5-3470, M:8GB(2x4GB), HD:500GB ATAIII; SSD860EVO500G
Nikon D200, Lumix LX7, DxO PhotoLab+ViewPoint, PS Elements12,
FS IViewer; Philips Bluray BDP7500MKII, LCD-TV Philips9/Samsung

Antworten