3D-Rotation und Drehachsen

Alles rund um AquaSoft Stages 10 - bitte beachten Sie die Forenregeln und die Nettiquette
Antworten
Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2261
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

3D-Rotation und Drehachsen

Beitrag von ingenius » So Okt 09, 2016 17:48

In einer neuen Show möchte ich gern Bilder mit dem Effekt 3D-Rotation bewegen. Es funktioniert auch alles bestens, solange ich die Rotationszentren bei den Grundeinstellungen (0,5 = 50%) belasse und das Bild in voller Bildschirmgröße darstelle. Ich hätte es aber gern nur auf einem Viertel des Schirms dargestellt, also in jedem Quadranten ein Bild, das sich quasi im Raum dreht; genauso, wie es sich Bildschirmfüllend dreht. Das dem leider nicht so ist, lässt sich leicht probieren: Das Bild auf eine Bildgröße von 500x500 bringen und bei 250/250 positionieren. Dann die Rotationszentren von 50% auf 25% reduzieren (also Quadrant oben links) und schon sollte es - dachte ich in meinem jugendlichen Leichtsinn - funktionieren. Dann dürfte von dem Bild bei einem x-Drehwinkel von 90° nur ein Strich zu sehen sein. Leider sehe ich ein irgendwie gedrehtes Bild.
Wie schaffe ich es, das darzustellen, was ich sehen möchte, also die Funktion des ganzen Bildschirms auf ein Viertel zu projezieren? Hta da jemand eine Idee?

ingenius

khg1
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 429
Registriert: Di Sep 28, 2010 16:58

Re: 3D-Rotation und Drehachsen

Beitrag von khg1 » So Okt 09, 2016 18:24

M.E. reicht es aus, wenn Du die 3-D-Rotation in eine Flexicollage einfügst und diese dann auf 500*500 verkleinerst und in das entsprechende Quadrat des Layout-Designers verschiebst. Die 3-D-Rotation hat die Größe 1000*1000 und liegt im Mittelpunkt.
Viele Grüße
Gerd
_______________________
Stages 11, Windows 10, 64 bit, Intel i-5-8400, 16 GB, Nvida GTX 1060 6GB, Samsung TV UE55JU7090TXZG

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2261
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: 3D-Rotation und Drehachsen

Beitrag von ingenius » So Okt 09, 2016 19:27

Danke für den Hinweis. Genau das hatte ich auch probiert leider funktioniert es nicht. Also Bild genommen, 3D-Effekt darübergelegt und um eine Achse um 90° gedreht. Das Bild verändert sich zu einem Strich. Das Ganze in eine Flexi-Collage eingebettet mit Mittelpunkt 500/500. Alles bestens. Dann die Flexi-Collage auf 500x500 verkleinert. Immer noch alles bestens. Die Verschiebung bringt es dann. Es scheint mit dem Standpunkt des Betrachters - das Program setzt wohl voraus, dass dieser auf 500/500, also den Mittelpunkt schaut - zusammenzuhängen. Auch der Blickabstand dürfte einen Einfluss haben. Aber auch da lässt sich nichts einstellen, dazu habe ich in den Beschreibungen auch noch nichts gefunden. Als Einfachst-Effekt wohl ganz gut. Aber selbst kleine Änderungen führen wohl zu intensivem Rechnen durch den Nutzer - wenn ihm die Randbedingungen bekannt wären.

ingenius

Benutzeravatar
Fläcky
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2744
Registriert: Sa Sep 25, 2004 0:41
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: 3D-Rotation und Drehachsen

Beitrag von Fläcky » So Okt 09, 2016 19:45

@ Ingenius,

Meine Vorgehensweise:
1 Kapitel:
Darin eine Flexicollage
In dieser die 3D-Rotation
Darin das Bild

Jetzt die Flexicollage formatieren:
350 350 Grösse
250 750 Position

Die ganze Flexicollage kopieren und erneut einfügen (wichtig im Kapitel, so dass im Kapitel am Schluss 4 Flexicollagen enthalten sind).
Jeweils das Bild wechseln, sofern nötig und die Position auf 750 750 resp. 750 250 und 250 250 anpassen.

MfG Fläcky
Dateianhänge
Rotation-in-Flexi-01.jpg
4 separate Flexy's mit integrierten Rotationen in einem Kapitel
Rotation-in-Flexi-02.jpg
4 Bilder welche sich synchron drehen
Win 10.Pro; Intel i7-2700K CPU 3.90GHz RAM 32.0 GB 64-Bit Betriebsystem x64 Prozessor;°DS-Stages 10.5.06 x64°WebShow 3.3.01°Photokalender 3.9.03° DiaShow-Manager 2.0.8.0°Adobe Photoshop CC 64-bit°
Nikon D200; Nikon Coolpix P900; Nikon D5300

khg1
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 429
Registriert: Di Sep 28, 2010 16:58

Re: 3D-Rotation und Drehachsen

Beitrag von khg1 » So Okt 09, 2016 20:07

Ich habe jetzt das Problem von Ingenius verstanden. Tatsächlich sieht die selbe Rotation anders aus, je nach dem, wo auf dem Bildschirm sie angezeigt wird.

Im Bild unten befindet sich dreimal die selbe Rotation (mit x=100) - in der Mitte, mit Hilfe einer Flexicollage in den Quadranten oben-rechts verschoben, und mit Hilfe einer Flexicollage in den Quadranten unten links verschoben.
Unbenannt.JPG
In vielen Fällen ist das wahrscheinlich auch das, was man braucht. Aber wohl eben nicht in allen.
Viele Grüße
Gerd
_______________________
Stages 11, Windows 10, 64 bit, Intel i-5-8400, 16 GB, Nvida GTX 1060 6GB, Samsung TV UE55JU7090TXZG

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2261
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: 3D-Rotation und Drehachsen

Beitrag von ingenius » So Okt 09, 2016 20:16

Hallo Fläcky,

danke für den Hinweis. Leider ist es nicht das, was ich suche. Ich habe alles völlig identisch zu Deinem, Vorschlag aufgebaut, schon von Anfang an.
Also Kapitel. Darin eine Flexi-Collage. Darin das Bild mit der 3D-Drehung. Die Flexi-Collage hat die Größe 500x500 und der Mittelpunkt liegt bei 500/500. Also 1/4 des Bildschirms, auf diesem zentriert. Ich drehe das Bild um 90° um die x-Achse (Bild degeniert zu einem Strich, ich schaue praktisch auf eine Kante). Dann das Bild nochmals um die y-Achse um 90° gedreht. Ich sehe weiterhin nur einen Strich, da ich nun auf das Ende der Bilddiagonalen auf die Kante schaue. Jetzt verschiebe ich die Flexi-Collage nach 250/250, denn dort will ich den Effekt habe. Je weiter ich den Mittelpunkt der Collage von Bildschirmmittelpunkt weg bewege, desto mehr sehe ich vom Bild, es scheint weniger gedreht zu sein. Das Program geht offensichtlich davon aus, dass der Betrachter sich immer exakt über dem Punkt 500/500 (Bildschirmmittelpunkt) befindet.
Das lässt sich auch leicht anders nachstellen. Die Flexi-Collage wird wie oben beschrieben erstellt samt des gedrehten Bildes. Der Mittelpunkt der Flexi-Collage falle weiter auf den Bildschirmmittelpunkt (Layout-Designer). Nun einfach über den Zoom-Button das Bild verkleinern. Dann mit den Schiebereglern seitlich verschieben. Und siehe da, ohne Winkelveränderung ist das Bild mit größer werdender seitlicher Verschiebung besser sichtbar. Das bedeutet jedoch auch ganz klar, dass eine visuelle Einstellung mithilfe des Layout-Designers auch nicht mehr geht. Hier scheint mir noch viel Arbeit für die Programmierer zu stecken, bis das alles für einen auch mathematisch unbewanderten Nutzer einfach anwendbar ist. Als erstes muss der starre Blickpunkt beseitigt werden und einstellbar sein. Ebenso der (unbekannte) Blickabstand.

ingenius

P.S. Ich habe schon vor Jahren viele Experimente dazu mit der Programmierumgebung processing gemacht. Das System beherrscht die Aufgaben, leider muss der Anwender alles "zu Fuß" programmieren. Aber es macht deutlich, es geht.

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2261
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: 3D-Rotation und Drehachsen

Beitrag von ingenius » So Okt 09, 2016 20:19

@khg: Genau das ist das Problem. Und ich hatte mir vorgestellt, die Flexi-Collage bietet mir einen eigen, virtuellen Aufsichtspunkt. Macht sie sonst ja auch. Außer bei 3D. Muss sie wohl noch lernen.

ingenius

Benutzeravatar
Nadine Kabelitz
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 875
Registriert: Do Jul 21, 2011 11:18

Re: 3D-Rotation und Drehachsen

Beitrag von Nadine Kabelitz » Mo Okt 10, 2016 8:12

Es funktioniert an sich korrekt. Im virtuellen 3D-Raum befindet sich der Fluchtpunkt in der Bildschirmmitte. Innerhalb dieses Raumes werden die Objekte perspektivisch platziert. Es hat nicht jedes Objekt seine eigene virtuelle Kamera, sondern es gibt eine Kamera für die gesamte Szene.

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2261
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: 3D-Rotation und Drehachsen

Beitrag von ingenius » Mo Okt 10, 2016 11:46

Stellt sich somit die Frage, wie mein Problem gelöst werden könnte? Durch Überlegung geht es wohl nicht mit fixen Fluchtpunkt und unbekanntem Kameraabstand. Also nur durch langwieriges Probieren? Für jede Position Neu?

ingenius

khg1
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 429
Registriert: Di Sep 28, 2010 16:58

Re: 3D-Rotation und Drehachsen

Beitrag von khg1 » Mo Okt 10, 2016 11:52

Mir fällt momentan als Lösung nur ein, die Rotationen für jeden Quadranten über den ganzen Layout-Designer mit Mittelpunkt 500/500 laufen zu lassen und dann in ein Video zu exportieren. Danach muss man die vier Videos jeweils verkleinert in Stages in die vier Quadranten einfügen.
Viele Grüße
Gerd
_______________________
Stages 11, Windows 10, 64 bit, Intel i-5-8400, 16 GB, Nvida GTX 1060 6GB, Samsung TV UE55JU7090TXZG

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2261
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: 3D-Rotation und Drehachsen

Beitrag von ingenius » Mo Okt 10, 2016 18:28

Vielleicht als Anregung für ein Update: Die Flexi-Collage dahingehend ertüchtigen, dass sich der Blickpunkt der Kamera immer auf das Zentrum der Flexi-Collage bezieht. Wenn man dann einen 3D-Übergang mit anderem Blickpunkt haben möchte, braucht man den Übergang nur in eine Flexi-Collage zu verpacken. Das erscheint mir aktuell als einfachste Lösung. Und käme der Funktion der Flexi-Collage am nächsten.
Aber vielleicht verrät uns AS ja auch noch den Abstand der Kamera, dann könnte man das ja auch mit ein bisschen Trigonometrie errechnen. Wäre zwar eher die Aufgabe des Programms, aber in der Not...

ingenius

Antworten