Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Alles rund um AquaSoft DiaShow 10 - bitte beachten Sie die Forumsregeln und die Nettiquette
Vandor
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 38
Registriert: Do Jun 05, 2008 18:28

Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Vandor » Sa Mär 26, 2016 15:18

Hallo!
Ich habe vor ein paar Tagen das Upgrade von DiaShow 9 Ultimate 64bit Preview auf DiaShow 10 Ultimate 64bit (Version 10.1.01) gekauft.
Leider habe ich festgestellt, dass Videos (MP4 in Full HD-Auflösung) mit der neuen Version wesentlich schlechter abgespielt werden als mit der älteren Version.
Die Videos ruckeln, bleiben kurz stehen und laufen dann weiter, oder frieren zu einem Standbild ein.
Einige Male stürzte das Programm auch ab und ließ sich nur über den Task-Manager beenden.
Das Verhalten betrifft Diashows mit Videodateien (MP4), die mit DiaShow 9 Ultimate erstellt wurden.
Bilddateien werden dagegen mit der neuen Version problemlos dargestellt.
Mein OS: Windows 7 Professional 64 Bit
Grafik: Intel HD Graphics 4000, NVIDIA GeForce 650 M
Alles auf dem neuesten Stand.
Liegt die schlechte Performance vielleicht daran, dass Version 10.1.01 noch relativ "jung" ist?
Kann ich auf Besserung durch ein Programm-Update hoffen?
Oder liegt es vielleicht an falschen Videoeinstellungen?
Herzlichen Dank für eure Antworten!

Benutzeravatar
Nadine Kabelitz
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 875
Registriert: Do Jul 21, 2011 11:18

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos

Beitrag von Nadine Kabelitz » Sa Mär 26, 2016 19:28

Bitte prüfen Sie, ob die Grafikkarte der Anwendung überhaupt zugewiesen ist. Hier gibt es eine gute Anleitung:
http://praxistipps.chip.de/grafikkarte- ... ehts_38052

Vandor
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 38
Registriert: Do Jun 05, 2008 18:28

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Vandor » Di Mär 29, 2016 17:32

Hallo Nadine Kabelitz,
herzlichen Dank für Ihre Antwort.
Leider hat Ihr Tipp keine Verbesserung bewirkt.
Das hätte mich auch gewundert, denn schließlich werden die Videos mit 9 Ultimate 64bit Preview bei identischer Hardware ruckelfrei wiedergegeben.
Auch mit anderen Programmen (z.B. mit dem Windows Media Player) werden die Videos einwandfrei dargestellt.
Es muss eigentlich am Player der Version 10.1.01 liegen.
Was mich auch wieder wundert, denn warum sollte der neue Player "schlechter" sein als der alte.
Irgendwann fiel mir auf, dass die schlechte Wiedergabe nur bei MP4 Videodateien, nicht aber bei MOV Videos auftrat.
Ich habe also alle in meine Diashows eingebetteten MP4 Videos in das MOV Format konvertiert und wieder in die Diashows eingefügt.
Ziemlich viel Arbeit!
Danach war die Wiedergabe zwar deutlich besser, aber es gab immer noch kleinere Ruckler, Wackler und ein gelegentliches Einfrieren der Videowiedergabe (Standbild).
Jedenfalls viel schlechter als bei Version 9 Ultimate 64bit Preview.
Deswegen bin ich jetzt zu der alten Version zurückgekehrt und ärgere mich, dass ich die neue Version gleich gekauft habe, anstatt zuerst die kostenlose Demoversion auszuprobieren.
Eine kleine Hoffnung bleibt, dass im Laufe kommender Updates die Videodarstellung bei 10 Ultimate noch optimiert werden kann.
Oder die Hoffnung auf ein neues Notebook mit mehr Grafikpower.

Benutzeravatar
Nadine Kabelitz
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 875
Registriert: Do Jul 21, 2011 11:18

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Nadine Kabelitz » Di Mär 29, 2016 21:15

Bitte senden Sie uns ein kuzes Beispiel-Video (support@aquasoft.de), bei dem Sie das Problem beobachten können. Es würde uns sehr helfen, wir müssen den Fehler auch bei uns nachstellen können, um ihn zu lösen.

Ich hatte auf dem Umstand mit der Grafikkarte hingewiesen, da gerade mobile Grafikkarten nicht bei jeder Andwendung "anspringen". Man muss die Andwendung manchmal erst explizit zuweisen, ansonsten arbeitet nur der OnBoard-Chip.

Vandor
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 38
Registriert: Do Jun 05, 2008 18:28

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Vandor » Di Mär 29, 2016 23:55

Danke für Ihre Antwort!
Ich habe den Programmen Diashow.exe und Player.exe die NVIDIA Grafikkarte (GeForce 650M) zugewiesen.
So wie es in der Anleitung erklärt wird.
Das Problem ist:
Ein einzelnes Video (auch MP4) wird mit Hilfe des Players fehlerfrei dargestellt.
Nun habe ich in einige meiner Diashows bis zu 3 kurze Videoclips von ca.10 bis 20 Sekunden Dauer hintereinander eingefügt.
Außerdem Bilder im JPEG Format, im Wechsel mit weiteren Videosequenzen.
Dazu Einblendungseffekte (Alphablending), animierte Texteinblendungen (Gleichzeitig sanft auftauchen, mittig) plus Hintergrundmusik.
Ich kann mir schon vorstellen, dass dabei die CPU (Intel Core i7-3615QM) und die Grafikkarte an ihre Grenzen kommen und die Bewegungsabläufe in den Videos nicht mehr ruckelfrei darstellen können.
Was ich mir allerdings nicht erklären kann, ist die Beobachtung, dass der Player der neuen Version (10 Ultimate) Videos schlechter darstellt als der Player der älteren 64bit Preview Version.
Warum MOV Videos besser laufen als MP4 Videos ist mir ebenfalls ein Rätsel.
Vor allem dann, wenn mehrere Videos hintereinander folgen, gibt es Ruckler, Wackler und manchmal auch ein Einfrieren des Bewegungsablaufs.

Benutzeravatar
Nadine Kabelitz
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 875
Registriert: Do Jul 21, 2011 11:18

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Nadine Kabelitz » Mi Mär 30, 2016 6:26

Benutzen Sie jetzt auch die 64-bit-Version?
Und haben Sie jeqeils die exe-Dateien dieser zugewiesen?

Vandor
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 38
Registriert: Do Jun 05, 2008 18:28

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Vandor » Mi Mär 30, 2016 22:42

Hallo,
ich habe jetzt einmal folgendes ausprobiert:
Ich habe eine neue Diashow aus alten Bildern und Videos mit der Version 10.1.01 erstellt.
Und siehe da:
Die neu erstellte Diashow lässt sich mit dem Player der Version 10.1.01 ruckelfrei und in hervorragender Qualität abspielen!
Wenn ich aber eine mit DiaShow 9 Ultimate erstellte Show mit dem Player der Version 10.1.01 abspiele, bekomme ich unweigerlich Bildfehler bei der Videowiedergabe.
Ideal wäre also:
Die mit Version 9 erstellten Shows weiterhin mit dem Player der Version 9 abspielen, neue Diashows mit Version 10 erstellen und mit dem Player der Version 10 abspielen.
Ist so etwas machbar?
Ich müsste beide Versionen installieren und irgendwie erreichen, dass ich beim Abspielen einer Diashow zwischen den Playern von Version 9 und Version 10 wählen kann.
Alternativ müsste ich alle alten Diashows mit Version 10.1.01 neu erstellen, was bei über 30 Shows extrem zeitaufwändig wäre.
Bin dankbar für jeden Tipp!

khg1
Super-Extrem-Poster
Super-Extrem-Poster
Beiträge: 352
Registriert: Di Sep 28, 2010 16:58

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von khg1 » Do Mär 31, 2016 8:57

Was passiert, wenn Sie die ältere Show in Version 10 noch einmal neu speichern?
Viele Grüße
Gerd
_______________________
Stages 10, Windows 10, 64 bit, Intel i-5-8400, 16 GB, Nvida GTX 1060 6GB, Samsung TV UE55JU7090TXZG

Vandor
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 38
Registriert: Do Jun 05, 2008 18:28

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Vandor » Do Mär 31, 2016 11:45

Hallo khg1,
das habe ich schon ausprobiert.
Bildfehler bei der Wiedergabe von Videos waren trotzdem vorhanden.
Die Show wurde ja ursprünglich mit 9 Ultimate gestaltet.
Wenn ich allerdings die Bild-und Videodateien aus einer alten Show mit 10 Ultimate neu zusammenstelle, ist die Wiedergabe danach tadellos.
Ist halt 'ne Menge Arbeit!
Ich muss jede Show mit dem neuen Programm ganz neu erstellen.

Benutzeravatar
Nadine Kabelitz
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 875
Registriert: Do Jul 21, 2011 11:18

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Nadine Kabelitz » Do Mär 31, 2016 11:58

Bitte senden Sie uns eine archiverte Show, die direkt in DS9 erstellt wurde und in Version 10 ruckelt, als Zip-Datei an support@aquasoft.de. Falls die Datei zu groß werden sollte, stellen wir Ihnen ein Upload-Zugang bereit. Wie immer müssen wir auch hier das Problem unbedingt auch reproduzieren können. Danke.

Vandor
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 38
Registriert: Do Jun 05, 2008 18:28

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Vandor » Do Mär 31, 2016 12:43

Hallo Nadine Kabelitz,
die Show, die ich Ihnen gerne zusenden möchte, ist 785 MB groß.
Sie enthält besonders viele Videosequenzen, wurde mit 9 Ultimate erstellt und ruckelt in Version 10 stark.
Der Versuch, die ZIP-Datei als E-Mail Anhang an den Support zu senden, schlug allerdings fehl.
Fehlermeldung:
Die Datei konnte nicht gesendet werden.
Es ist nicht genügend Arbeitsspeicher verfügbar.

Benutzeravatar
Nadine Kabelitz
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 875
Registriert: Do Jul 21, 2011 11:18

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Nadine Kabelitz » Do Mär 31, 2016 13:03

Das ist bei der Dateigröße kein Wunder. Die Grenzen unsere Upload-System wären damit auch überschritten. Sie könnten es zu Dropbox. Google Drive o.ä. hochladen, ist das eine Option? Für nähere Details dazu würde ich bitte, nicht in diesem Thread weiterzuschreiben, da das von eigentlichen Thema wegführt.

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2073
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von ingenius » Do Mär 31, 2016 17:39

Hallo,

ich bin ein wenig über die Beiträge hier irritiert, verwundert. Die erstellten Videos werden doch - außer mir ist in den letzten Jahren Grundlegendes entgangen - mit dem Video-Player des Betriebssystems oder dem VLC-Player o.ä. abgespielt. Unter keinen Umständen benötigen die Videos die Diashow.exe oder Player.exe. Wenn diese beiden explizit der Grafikkarte zugewiesen werden, so bringt das für das Abspielen der Videos absolut nichts.

Wie sieht es aus, wenn die erstellten Videos z.B. mit dem VLC-Player abgespielt werden? Ich beobachte schon seit längerem, dass Videos, die mit dem Diashow-Programm erstellt wurden, mit dem Windows-Media-Player ruckeln, mit dem VLC-Player jedoch butterweich ablaufen. Schon mal probiert? (https://www.videolan.org, kostenlos).

ingenius

Benutzeravatar
Kerstin Thaler
Moderator
Moderator
Beiträge: 1874
Registriert: Mo Jan 29, 2007 12:40
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Kerstin Thaler » Do Mär 31, 2016 17:54

Vandor hat geschrieben: Ideal wäre also:
Die mit Version 9 erstellten Shows weiterhin mit dem Player der Version 9 abspielen, neue Diashows mit Version 10 erstellen und mit dem Player der Version 10 abspielen.
Ist so etwas machbar?
Das passiert ganz automatisch, wenn Sie Ihre Shows mit dem Programm, mit dem Sie sie erstellen,
exportieren und dabei die Option "Player kopieren" auswählen.
Mit freundlichen Grüßen
Kerstin Thaler
AquaSoft

Bild

Vandor
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 38
Registriert: Do Jun 05, 2008 18:28

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Vandor » Do Mär 31, 2016 18:28

@ingenius,
es geht mir bei dem Thema nicht um Videos, die aus einer Diashow erzeugt wurden.
Diese laufen bei mir, auch mit dem Windows Media Player, einwandfrei.
Es geht um die Performance des Diashow Players der Version 10.1.01, der beim Abspielen von Videos auf meinem Notebook Probleme macht.
@Kerstin Thaler,
danke für diesen Hinweis.
Ich dachte aber eher an das Kontextmenü "Öffnen mit", bei dem ich z.B. auswählen könnte:
"Öffnen mit dem Player der Version 9" oder "Öffnen mit dem Player der Version 10".
Ob man das Kontextmenü so konfigurieren könnte, weiß ich allerdings nicht.

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2073
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von ingenius » Do Mär 31, 2016 19:23

Vandor schrieb:
Leider habe ich festgestellt, dass Videos (MP4 in Full HD-Auflösung) mit der neuen Version wesentlich schlechter abgespielt werden als mit der älteren Version. ... Das Verhalten betrifft Diashows mit Videodateien (MP4), ... Irgendwann fiel mir auf, dass die schlechte Wiedergabe nur bei MP4 Videodateien, nicht aber bei MOV Videos auftrat. ...
und
es geht mir bei dem Thema nicht um Videos, die aus einer Diashow erzeugt wurden.
Habe ich irgendetwas überlesen? Du schreibst von einem klassischen Video-Format MP4. MP4 ist mitnichten das Format der Diashow, die der Player abspielt, sondern MP4 wird von Video-Playern abgespielt.

ingenius

Benutzeravatar
KlaWeLi
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2944
Registriert: Do Mär 27, 2003 8:30
Wohnort: Köln/Bonn

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von KlaWeLi » Do Mär 31, 2016 19:50

Vandor hat geschrieben:@ingenius,
es geht mir bei dem Thema nicht um Videos, die aus einer Diashow erzeugt wurden.
Hallo ingenius,
ich denke mal, Vandor meint hier Videos, die mittels des Video-Objeketes aus der Toolbox in die Show eingefügt werden. Spielt man die Show ab, werden diese Videos innerhalb der Show ja auch dargestellt, ohne dass die Show vorher als Video ausgegeben werden muss.
:) Grüsse
Klaus
Aquasoft Stages 10 64bit ** WebShow ** PhotoKalender 3 **
Intel 4 Core 3,2 GHz * 16GB RAM * nVIDIA GeForce GT 630 4GB * Windows 7 64bit

Vandor
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 38
Registriert: Do Jun 05, 2008 18:28

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Vandor » Do Mär 31, 2016 20:47

Ja, genau das meinte ich.
Wenn ich Videos im MP4 Format in eine Diashow einfüge, spielt der Player der Version 10.1.01 auf meinem Notebook diese Videos mit deutlich mehr Bildfehlern (Rucklern) ab als wenn ich die Videos in das MOV Format konvertiere und dann in die Show einfüge.
Warum das so ist, weiß ich nicht.

Siegfried Engelke
Superposter
Superposter
Beiträge: 105
Registriert: Mo Dez 03, 2007 15:19

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Siegfried Engelke » Fr Apr 29, 2016 10:14

Genau das (Ruckeln von Videos, Bild-Bewegungspfade, eigentlich alles was sich bildmäßig bewegt, wie z.B. auch schnellere Ken Burns Effekte) habe ich auch festgestellt. Meine langjährige Beobachtung auf dieses Phänomen bezogen auf die verschiedenen AS-Versionen - ich habe mal mit XP5 angefangen, bin dann über Versionen 6, Versionen 7, Versionen 8, Versionen 9 - (alle gekauft!) jetzt bei der Version 10 (bisher nur Testversion) gelandet. Meine Beobachtung ist, daß die Blue Net V7.7.12 (meine letzte Version) die stabilste und absolut ruckelfreie Version ist. Alles, was danach kam ist auf dieses Feature bezogen, schlechter. Das gilt in jedem Fall - so meine Beobachtung - für die Übernahme einer in Version BN7 erstellten Show in eine höhere Version.Neue Shows - in Version 9 erstellt - laufen dagegen ganz ordentlich. D.h., hier scheint immer noch ein Rückwärts-Kompatibilitätsproblem vorzuliegen. Wahrscheinlich hängt das damit zusammen, daß AS die Programmierphilosophie geändert hat, indem sie mehr "Arbeit" in die Grafikkarte verlagert haben.

Fazit: In V7 erstellte Shows auch nur damit abspielen. Laufen butterweich, absolut ruckelfrei! Version 8 Shows, na ja, wie Windows Vista! In Version 9 erstellte Shows auch mit V9 abspielen. V10 kann ich noch nicht endgültig beurteilen. Oder - zur Ankurbelung der Computerwirtschaft - ein neues Notepad mit Hypersuper Grafikkarte kaufen. Man gönnt sich ja sonst nichts.
Bleibt geduldig.
Siggi
Notepad MSI GP60 2QF mit OS: WIN7 Prof. SP1(64bit) RAM: 16GB, CPU: Intel Core i7-4720,
GPU: NVidia Geforce GTX 950M 2GB Beamer: Sharp XV-Z18000 Kameras: Nikon D80 & Panasonic FZ1000
Bluenet V7 & Ultimate V9

Benutzeravatar
Steffen Binas
Moderator
Moderator
Beiträge: 3189
Registriert: Mi Mär 26, 2003 22:53
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Performance beim Abspielen von Videos / Grafikkarte zuweisen

Beitrag von Steffen Binas » Fr Apr 29, 2016 13:10

Es spielt keine Rolle, ob eine Show mit DiaShow 7 oder 10 erstellt wurde. Entscheidend ist ob sie mit DiaShow 7 oder 10 abgespielt wird. Tatsächlich hat sich der Player weiterentwickelt und nutzt verstärkt die Grafikhardware. Das führt allerdings eher zu besserer Performance als zu schlechterer. Zudem hat sich das Timing und die Bildgenerierung in jeder Version verbessert, sodass die in früheren Versionen noch vorhandenen Mikroruckler nicht mehr vorhanden sind.

Für die optimale Performance ist inzwischen allerdings Windows 7 Grundvoraussetzung, da erst hier der nicht-exklusive Vollbildmodus von DirectX die gleicher Performance hat wie der exklusive. Zudem gab es einige Entwicklungsentscheidungen, die ein aktuelles System begünstigen. Wichtig ist hier noch stärker als früher ein aktueller Grafiktreiber.

Sollte der Rechner seit DiaShow 7.x der gleiche geblieben sein, ist anzunehmen, dass die Grafikkarte schon älter und damit etwas schwach ist. Das ist aber kein Problem, solange eine alter 7er-Show abgespielt wird, denn die nutzt ja keine rechenintensiveren Effekte. Seit DiaShow 10 werden allerdings auch Videos soweit möglich in der Grafikkarte dekodiert und dass könnte die genannte Ruckler hervorrufen. Sie können das Verhalten der DiaShow 9 wiederherstellen, d.h. die Video-Dekodierung in Software auszuführen, indem Sie im Programmverzeichnis die Datei "DisableVideoAcceleration.reg" ausführen.

Code: Alles auswählen

c:\Program Files\AquaSoft\DiaShow 10 Ultimate\Support\DisableVideoAcceleration.reg
Um die Hardwarebeschleunigung für Videos wieder zu aktivieren, führen Sie "EnableVideoAcceleration.reg" aus.

Über das kostenlose Programm GPU-Z kann man seine Grafikkartenlast übrigens gut beobachten.

Bitte beachten Sie auch, dass Sie keine Äpfel mit Birnen vergleichen. Achten Sie darauf wirklich DiaShow 7 und 10 parallel zu installieren und direkt auf dem gleichen Rechner zu vergleichen. Vielleicht haben Sie inzwischen einen neuen Monitor und damit eine höhere Auflösung. Vielleicht verwendet Sie jetzt Fotos mit 18 Megapixel und früher nur 6. Etc. Wichtig ist, dass Sie den Programmen, die Sie vergleichen, wirklich die gleiche Aufgabe stellen. Dazu gab auch einmal einen Blogeintrag.
MfG Steffen Binas, AquaSoft

Neuste Infos gewünscht? Folgen Sie uns auf Twitter: http://twitter.com/aquasoft_de
Bild

Antworten