maximale Qualität für BR-Disc

Alles rund um AquaSoft DiaShow 9 - bitte beachten Sie die Forenregeln und die Nettiquette
Antworten
flemmingr
AB-und-ZU Poster
AB-und-ZU Poster
Beiträge: 22
Registriert: Di Dez 03, 2013 18:20

maximale Qualität für BR-Disc

Beitrag von flemmingr » Mi Okt 14, 2015 13:52

Hallo,
ich arbeite mich erst so langsam in die Videotechnik am PC ein.
Mein Ziel ist es meine Diaschau, bestehend aus
1. jpg-Bildern
2. mts-Video-Dateien (1080i 25 Bilder/s und 1080p 50 Bilder/s) vom Fotoapparat sowie
3. m2ts-Video-Dateien (1080p 50 Bilder/s) von der Video-Cam
auf eine BluRay-Disc zu brennen und über meinen BR-Player auf den HD-TV abzuspielen.

In der Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Blu-ray_Disc finde ich für BR:
* 1920x1080i: 25 oder 29,97 Bilder/s
* 1920x1080p: 23,976 oder 24 Bilder/s

Meine erste BluRay-Disc habe ich aus einer m2ts-Datei erfolgreich gebrannt.
Die m2ts-Datei von 15 GB Größe für 91 min Schau habe ich mit DS 9.6.05 "individuell" erzeugt (der PC benötigte dafür ca. 60 min):
Ausgabe / Brennen / HD-Video brennen / Video-Ausgabe: M2TS
Als "Vorlage" habe ich "1080p mit 29,97 Bildern/s (16:9)" ausgewählt und dann angepasst:
* H.264
* Dateigröße: 85 % (empfohlen)
* Auflösung: 1920x1080 mit quadrat. Pixeln
* Framerate: 29,97 Bilder/s
* kein Häkchen bei Interlaced und Fernsehränder korrigieren
* Audio: AC3, 192 kbit/s, Samplerate: 48000, Stereo

Frage: Sind meine Einstellungen zum Erreichen einer maximale Bildqualität auf einer mit DS gebrannten Bluray-Disc richtig gewählt?
Da ich doch kein Häkchen bei "Interlaced" gesetzt habe (also 1080p ?), dürfte doch die Bluray-Disc mit 29,97 Bildern/s nach Wikipedia gar nicht abgespielt werden können.
Viele Grüße aus Saschsen
Rainer

Benutzeravatar
Martin Redlich
Moderator
Moderator
Beiträge: 2953
Registriert: Mi Mär 26, 2003 22:11
Kontaktdaten:

Re: maximale Qualität für BR-Disc

Beitrag von Martin Redlich » Do Okt 15, 2015 9:21

Sie bewegen sich damit tatsächlich außerhalb vom Standard. Somit haben Sie keine Garantie mehr, dass das Video auf jedem Player abgespielt werden kann. Da viele Geräte aber prinzipiell 1080p mit bis zu 30 Bildern/s unterstützen stehen die Chancen gut, dass es trotzdem klappt (denke ich mal).
Um im Standard zu bleiben, können Sie die BR auch mit 24 Vollbildern pro Sekunde erzeugen lassen.
Mit freundlichen Grüßen Martin Redlich, AquaSoft
eMail: martin.redlich@aquasoft.de

Benutzeravatar
keiner
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 815
Registriert: Mi Sep 13, 2006 12:09
Wohnort: 47° 54′ 32″ N, 12° 18′ 36″ E

Re: maximale Qualität für BR-Disc

Beitrag von keiner » Do Okt 15, 2015 10:56

Hallo Herr Redlich!

Weder mit DVD noch mit BR habe ich Erfahrung, weil ich meine Videos mit Stick ausschließlich am Fernseher abspiele.

Trotzdem die Frage, wieso empfehlen Sie 24fps und nicht 30 fps, das ja viel weicher abspielt und von vielen hier im Forum empfohlen wird, wenn 25 fps Videos zum Ruckeln führt. In diesem sehr lesenswerten Beitrag von G. Wegner, der sich selbst ausschließlich mit Timelapse beschäftigt (ich glaube es war virginizer, der ihn hier vor einiger Zeit schon einmal veröffentlicht hat) wird 24 fps eher als historisch bedingte Marotte bezeichnet.
http://gwegner.de/know-how/verwirrung-u ... t-man-was/

Viele Grüße ... Josef
Viele Grüße .. Josef
Win10 64bit, i7 3,20 GHz,16 GB RAM. GTX 1070, 8GB
DS XP5 ~ DS Ultimate 10.xx 64 bit aktuell,
Laptop: Win10 64Bit, i7-6700HQ, 16 GB RAM, GTX 960M 4GB

Benutzeravatar
Martin Redlich
Moderator
Moderator
Beiträge: 2953
Registriert: Mi Mär 26, 2003 22:11
Kontaktdaten:

Re: maximale Qualität für BR-Disc

Beitrag von Martin Redlich » Fr Okt 16, 2015 8:43

keiner hat geschrieben:Hallo Herr Redlich!

Weder mit DVD noch mit BR habe ich Erfahrung, weil ich meine Videos mit Stick ausschließlich am Fernseher abspiele.

Trotzdem die Frage, wieso empfehlen Sie 24fps und nicht 30 fps, das ja viel weicher abspielt und von vielen hier im Forum empfohlen wird, wenn 25 fps Videos zum Ruckeln führt. In diesem sehr lesenswerten Beitrag von G. Wegner, der sich selbst ausschließlich mit Timelapse beschäftigt (ich glaube es war virginizer, der ihn hier vor einiger Zeit schon einmal veröffentlicht hat) wird 24 fps eher als historisch bedingte Marotte bezeichnet.
http://gwegner.de/know-how/verwirrung-u ... t-man-was/

Viele Grüße ... Josef
30 Bilder pro Sekunde bei 1080p liegt außerhalb des Blu-ray Standards. Demzufolge kann es dann passieren, dass die Blu-ray nicht im Player abgespielt wird. Nur darauf hat sich meine Antwort bezogen.
Mit freundlichen Grüßen Martin Redlich, AquaSoft
eMail: martin.redlich@aquasoft.de

Benutzeravatar
keiner
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 815
Registriert: Mi Sep 13, 2006 12:09
Wohnort: 47° 54′ 32″ N, 12° 18′ 36″ E

Re: maximale Qualität für BR-Disc

Beitrag von keiner » Fr Okt 16, 2015 9:42

Hallo Herr Redlich!

Vielen Dank, schon wieder was dazugelernt. Das dürfte dann auch der Grund sein, dass bei Vimeo etliche derjenigen, die ihre Filme verkaufen, bei der Framerate 24 fps verwenden.
Viele Grüße .. Josef
Win10 64bit, i7 3,20 GHz,16 GB RAM. GTX 1070, 8GB
DS XP5 ~ DS Ultimate 10.xx 64 bit aktuell,
Laptop: Win10 64Bit, i7-6700HQ, 16 GB RAM, GTX 960M 4GB

Antworten