Farbprofile

Alles rund um AquaSoft DiaShow 9 - bitte beachten Sie die Forenregeln und die Nettiquette
Antworten
Xaver
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 294
Registriert: Mo Sep 03, 2012 12:50

Farbprofile

Beitrag von Xaver » So Mai 03, 2015 13:18

Hallo,
in den folgenden Seiten ist eine sehr anschauliche Erklärung zu Farbprofilen.
http://www.heise.de/foto/artikel/Know-h ... 31110.html
http://www.heise.de/foto/artikel/Know-h ... 31115.html

Das im Teil1 enthaltene Testbild habe ich mir heruntergeladen.
Wenn ich dieses Testbild in Aquasoft v9.5.16 öffne erhalte ich ein Ergebnis, das laut Testbeschreibung aussagt:
"Sehen Sie einen roten Planeten mit zwei „Monden“ – einer blau, einer grün –, dann ist alles in Ordnung. Zeigt Ihr PC aber statt eines roten einen großen blauen Planeten in der Mitte an, dann funktioniert das Farbmanagement nicht wie gewünscht."
In Aquasoft sehe ich aber statt eines roten einen großen blauen Planeten in der Mitte.
CM_Testbild.jpg
CM_Testbild.jpg (126.12 KiB) 2029 mal betrachtet
Könnt Ihr das mal testen ?
Vielleicht ist bei mir was falsch eingestellt.
Nachtrag: Auch dieses Testbild wird in Aquasoft falsch angezeigt.
Dateianhänge
farbmanagement_test.jpg
Viele Grüße
Xaver

Benutzeravatar
Kerstin Thaler
Moderator
Moderator
Beiträge: 2195
Registriert: Mo Jan 29, 2007 12:40
Kontaktdaten:

Re: Farbprofile

Beitrag von Kerstin Thaler » So Mai 03, 2015 13:40

Die DiaShow hat derzeit kein Farbmanagement.
Mit freundlichen Grüßen
Kerstin Thaler
AquaSoft

Bild

Xaver
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 294
Registriert: Mo Sep 03, 2012 12:50

Re: Farbprofile

Beitrag von Xaver » So Mai 03, 2015 13:46

Danke Frau Thaler,
dann brauche ich bei mir nicht mehr nach einem Fehler suchen.

Wie sollen aber die z.B. in Lightroom entwickelten Bilder Farbtreu angezeigt werden.
Ich verbiege mich da derzeit mit Kalibrierungsversuchen aller Art.
Viele Grüße
Xaver

Benutzeravatar
Fläcky
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2742
Registriert: Sa Sep 25, 2004 0:41
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Farbprofile

Beitrag von Fläcky » So Mai 03, 2015 15:32

Hallo Xaver,

ich verwende Spyder4Pro und kalibriere meine beiden Bildschirme damit (Software und Messgerät). Ich bin zufrieden damit, weil korrigierte Bilder auch vom Labor so zurückkommen wie ich diese verlange. Allerdings sende ich sofort nach der Empfangsbestätigung / Auftragsnummer sicherheitshalber eine extra Mail an das Labor. Ich bitte das Labor keinerlei Korrekturen (Nachschärfen, Sättigung, Kontrast und Beschnittgrösse vorzunehmen).
Da ich mich auf die Kalibrierung verlassen und AS kein Farbmanagement beinhaltet, bleibt die Einstellung der GK unangetastet und damit kann ich sehr gut leben, zumal meine verwendeten Bilder entsprechend aufbereitet sind.

MfG Fläcky
Win 10.Pro; Intel i7-2700K CPU 3.90GHz RAM 32.0 GB 64-Bit Betriebsystem x64 Prozessor;°DS-Stages 10.5.06 x64°WebShow 3.3.01°Photokalender 3.9.03° DiaShow-Manager 2.0.8.0°Adobe Photoshop CC 64-bit°
Nikon D200; Nikon Coolpix P900; Nikon D5300

Benutzeravatar
lopa
Superposter
Superposter
Beiträge: 165
Registriert: Di Jul 07, 2009 9:44
Wohnort: Südliche Weinstrasse

Re: Farbprofile

Beitrag von lopa » So Mai 03, 2015 16:04

Hallo Xaver,
ich habe das Bild getestet, auch bei mir werden die Farben falsch dargestellt.
Dann habe ich mit PS-Elements das Farbprofil des Fotos konvertiert auf sRBG-Profil. Danach werden auch in DS9 die Farben richtig dargestellt. Das funktioniert auch mit dem Adobe-RGB-Profil. Warum das so ist, kann ich dir nicht erklären.
Gruß
lopa
Windows10 64bit, IntelCore i7-6500U CPU 2,5GHz 16GB RAM - Grafikkarte Intel HD Graphics 520 + Intel NVIDIA GeForce GTX950M /DS Stages10 (64bit)

Xaver
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 294
Registriert: Mo Sep 03, 2012 12:50

Re: Farbprofile

Beitrag von Xaver » So Mai 03, 2015 17:37

Hallo lopa,
wie genau gehst Du bei dieser Konvertierung vor.
Mein Problem ist:
Bei den Testbildern fällt die falsche Farbe sofort ins Auge.
Bei allen "normalen" Bildern gibt es die Differenz auch, nur ist diese nicht so einfach erkennbar.

Hallo Fläcky,
auch ich kalibriere mit Spyder 4 und ich war bisher Deiner Meinung.
Aber ! Im Prinzip hast Du die mit den Test-JPGs erkennbaren Fehler in jedem Bild.
Wenn Du im Labor bestellst, wird sicher das Farbprofil ausgewertet. Damit kein Problem. (Wäre mal einen Versuch mit einem der Testbilder wert.)

Wenn aber, wie in Aquasoft das Farbprofil nicht ausgewertet wird, nutzt die Kalibrierung garnichts.
Viele Grüße
Xaver

Benutzeravatar
lopa
Superposter
Superposter
Beiträge: 165
Registriert: Di Jul 07, 2009 9:44
Wohnort: Südliche Weinstrasse

Re: Farbprofile

Beitrag von lopa » So Mai 03, 2015 18:18

Hallo Xaver
Xaver hat geschrieben:Hallo lopa,
wie genau gehst Du bei dieser Konvertierung vor.
Mein Problem ist:
Bei den Testbildern fällt die falsche Farbe sofort ins Auge.
Bei allen "normalen" Bildern gibt es die Differenz auch, nur ist diese nicht so einfach erkennbar.
Das ist bei mir genauso. Das Testbild ist mit AdobePS CC bearbeitet und hat das Farbprofil sRGB switch 66-2.1.
Die Konvertierung in PS Elements ist ganz einfach. Im Menü>Bild gibt es den Punkt Farbprofil konvertieren. Dort habe ich die Konvertierung zu Adobe RGB gewählt und das neue Bild ohne sonstige Veränderungen als jpg gespeichert.
Ich hoffe, dir damit geholfen zu haben
Gruß
lopa
Windows10 64bit, IntelCore i7-6500U CPU 2,5GHz 16GB RAM - Grafikkarte Intel HD Graphics 520 + Intel NVIDIA GeForce GTX950M /DS Stages10 (64bit)

Benutzeravatar
keiner
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 815
Registriert: Mi Sep 13, 2006 12:09
Wohnort: 47° 54′ 32″ N, 12° 18′ 36″ E

Re: Farbprofile

Beitrag von keiner » So Mai 03, 2015 18:27

Hallo!

Wieso wird aus dem Rot des Testbildes (.jpeg) in Aquasoft eine blaue Fläche während das Rot eines Autos/ einer Hauswand (.jpg) rot bleibt?
Viele Grüße .. Josef
Win10 64bit, i7 3,20 GHz,16 GB RAM. GTX 1070, 8GB
DS XP5 ~ DS Ultimate 10.xx 64 bit aktuell,
Laptop: Win10 64Bit, i7-6700HQ, 16 GB RAM, GTX 960M 4GB

Xaver
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 294
Registriert: Mo Sep 03, 2012 12:50

Re: Farbprofile

Beitrag von Xaver » So Mai 03, 2015 18:38

Hallo keiner,
wenn Du die Erklärungen der Internetseiten des ersten Beitrags liest findest Du eine sachkundige Erklärung.
1. Teil Seite 2
Besser als ich das könnte.
Viele Grüße
Xaver

Benutzeravatar
keiner
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 815
Registriert: Mi Sep 13, 2006 12:09
Wohnort: 47° 54′ 32″ N, 12° 18′ 36″ E

Re: Farbprofile

Beitrag von keiner » So Mai 03, 2015 20:04

Hallo Xaver!

Gute Empfehlung, interessanter Artikel.
Viele Grüße .. Josef
Win10 64bit, i7 3,20 GHz,16 GB RAM. GTX 1070, 8GB
DS XP5 ~ DS Ultimate 10.xx 64 bit aktuell,
Laptop: Win10 64Bit, i7-6700HQ, 16 GB RAM, GTX 960M 4GB

Xaver
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 294
Registriert: Mo Sep 03, 2012 12:50

Re: Farbprofile

Beitrag von Xaver » Mo Mai 04, 2015 9:29

Fläcky hat geschrieben:und AS kein Farbmanagement beinhaltet, bleibt die Einstellung der GK unangetastet und damit kann ich sehr gut leben, zumal meine verwendeten Bilder entsprechend aufbereitet sind.
Hallo Fläcky,
es war mir bisher nicht bewusst, dass AS kein Farbmanagement beinhaltet.
Die Kalibrierung mit Spyder ist damit für eine Diaschau mit AS wertlos, da unwirksam.

Was meinst Du mit "Einstellung der GK" ?
Warum kalibrierst Du mit Spyder, wenn Du andererseits schreibst "zumal meine verwendeten Bilder entsprechend aufbereitet sind."
Was ist das für eine Methode, die die Kalibrierung überflüssig macht ?
Viele Grüße
Xaver

Benutzeravatar
Fläcky
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2742
Registriert: Sa Sep 25, 2004 0:41
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Farbprofile

Beitrag von Fläcky » Mo Mai 04, 2015 10:25

Hallo Xaver,

GK = Grafikkarte. Die wird mit einem kalibrierten Profil versehen, will heissen, dass die Farben nach einer bestimmten Vorgabe am Bildschirm angezeigt werden. Jedes Profil ist individuell passend zum Bildschirm und und der GK. Meine Bilder werden mit dem kalibrierten Bildschirm wo nötig angepasst. Dabei werden die Farbwerte in den Bilddaten verändert z.B Kontrast, Sättigung, Farbstiche und Schärfe. Diese Einstellungen tangieren das Profil des Bildschirms und der GK nicht.

Da die Messsonde sich an Standardwerten orientiert, werden die Helligkeit, Kontrast und Farbe des Bildschirms via Graphikkarte an ein vordefinierte, Internationale Werte angepasst. Dies garantiert dass Labors, und weitere bildverarbeitende Betriebe (sofern diese sich an diese Normen halten) möglichst farbgleiche Bilder erstellen können. Da AS kein Farbmanagement hat, werden diese nicht beeinflusst. Andere Programme verändern u.U. mit eigenen Managements die Vorgaben, ausser das Management wird entsprechend ausgeschaltet. (Eigene Farbwerte übernehmen).

MfG Fläcky
Win 10.Pro; Intel i7-2700K CPU 3.90GHz RAM 32.0 GB 64-Bit Betriebsystem x64 Prozessor;°DS-Stages 10.5.06 x64°WebShow 3.3.01°Photokalender 3.9.03° DiaShow-Manager 2.0.8.0°Adobe Photoshop CC 64-bit°
Nikon D200; Nikon Coolpix P900; Nikon D5300

Xaver
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 294
Registriert: Mo Sep 03, 2012 12:50

Re: Farbprofile

Beitrag von Xaver » Mo Mai 04, 2015 11:43

Hallo Fläcky,
http://fotovideotec.de/farbmanagement/index.html
Hier eine Erklärung, vielleicht interessant.

Deine Erklärungen sind für mich nur teilweise verständlich.
Oben hast Du geschrieben, dass Du mit Spyder4 arbeitest.
Spyder4 tut aber nichts mit der Grafikkarte sondern erstellt ein Profil das wiederum von Aquasoft nicht verwendet wird.

Wenn Du also Deine Grafikkarte mit einem Profil versehen willst, Welche Grafikkarte ? Wie gehst Du da vor ?
Meinst Du dieses Vorgehen:
Variante 1: Kalibrierung über die LUT der Grafikkarte
Die Anbieter der billigen Colorimeter gehen von einfachen Monitoren ohne nennenswerte eigene Einstellmöglichkeiten aus. Zwar wird dem Anwender geraten, alle Regler auf Mittelstellung oder zurück auf Werksvorgaben zu setzen, aber die eigentlichen Korrekturen finden nicht direkt im Monitor statt.
Ziel der Korrekturdaten ist die LookUpTable (LUT) der Grafikkarte, eine Art flüchtiger Speicher für Farbkorrekturen. Die Kalibrierungssoftware installiert automatisch ein Hilfsprogramm, das künftig beim Systemstart aktiviert wird und die ermittelten Kalibrierungsdaten in die Grafikkarte schreibt. Wenn die Kalibrierung sichtbar von der ursprünglichen Monitordarstellung abweicht (z. B. wenn der Weißpunkt deutlich geändert wurde), sieht man dieses Umschalten der Farben während jeder Startprozedur. Manche Programme blenden zusätzlich ein Info-Fenster ein, um das erfolgreiche Schreiben der Kalibrierungsdaten zu melden.

Diese Kalibrierung rein über die LUT der Grafikkarte ist heute Standard, aber nicht das Optimum, weil es hierbei zu Tonwertverlusten kommt, die sich in Verbindung mit tonwertarmen Bildern dann als Banding zeigen können. Dieses Banding ist dann zwar nicht wirklich in den betroffenen Bildern drin, aber es sieht am Monitor so aus. Das ist ärgerlich, weil es beim Betrachten stört und das Identifizieren von echtem Banding in bearbeiteten Bildern erschwert.
aus http://fotovideotec.de/farbmanagement/1 ... erung.html

Nachtrag: Noch eine interessante Seite. http://www.heise.de/ct/artikel/Zu-bunt- ... 92000.html
Viele Grüße
Xaver

Xaver
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 294
Registriert: Mo Sep 03, 2012 12:50

Re: Farbprofile

Beitrag von Xaver » Mi Mai 06, 2015 13:05

Fläcky hat geschrieben:Da AS kein Farbmanagement hat, werden diese nicht beeinflusst.
Hallo Fläcky,
hier ein Zitat aus einer Auskunft vom Spyder-Support.
Bei einem ICC basierenden Farbmanagement müssen die Anwendungen ebenfalls farbmanaged sein damit die mit den über das Betriebssystem bereit gestellten Informationen des ICC Profils arbeiten können.
Sonst wird nur die durch die in das LUT der Grafikkarte geladene Korrekturkurve wirksam.

Damit scheint Aquasoft 9.x Ultimate keine vollständige Unterstützung zu bieten.
Du hast also voll kommen recht. Mir war das bisher nicht bewusst. Deshalb habe ich immer an der falschen Stelle gesucht.
Nochmals Danke
Viele Grüße
Xaver

Benutzeravatar
Fläcky
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2742
Registriert: Sa Sep 25, 2004 0:41
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Farbprofile

Beitrag von Fläcky » Mi Mai 06, 2015 15:32

Hallo Xaver,

ich habe nicht mehr geantwortet, weil ich mit einem Kollegen (Fotoclub) an einer Veranstaltung teilnehme, bei welcher das Kalibrieren von Bildschirmen das Thema ist.
Bin gespannt was diese erzählen.

MfG Fläcky
Win 10.Pro; Intel i7-2700K CPU 3.90GHz RAM 32.0 GB 64-Bit Betriebsystem x64 Prozessor;°DS-Stages 10.5.06 x64°WebShow 3.3.01°Photokalender 3.9.03° DiaShow-Manager 2.0.8.0°Adobe Photoshop CC 64-bit°
Nikon D200; Nikon Coolpix P900; Nikon D5300

sww
Superposter
Superposter
Beiträge: 144
Registriert: So Okt 10, 2010 11:45

Re: Farbprofile

Beitrag von sww » Mi Mai 06, 2015 18:56

Der Prozeß einen Monitor "optimal" einzustellen besteht in der Regel aus zwei Schritten.
1. Kalibrierung
2. Profilierung

Durch die Kalibrierung wird der Monitor auf eine bestimmte Norm eingestellt. Im wesentlichen wird das Gamma der Farbkurven so eingestellt, dass es zum Zielfarbraum und dem Weisspunkt passt, also sRGB, Adobe RGB, ECI RGB oder was auch immer. Dazu wird - wenn möglich - versucht durch Einstellungen am Monitor diesem Ideal möglichst nahe zu kommen. Der Rest wird durch Speichern von Korrekturwerten für den Gammaverlauf in der Grafikkarte erledigt. Bei hardwarekalibrierbaren Monitoren passiert das ausschließlich im Monitor. Durch die Korrektur über die Grafikkarte gehen einige der 255 Tonwerte verloren. Diesen Verlust hat man bei hardwarekalibrierbaren Monitoren nicht.

Von einer Kalibrierung haben alle Programme auf dem Rechner etwas. Auch Aquasoft...

Bei der Profilierung wird überprüft wie der Monitor die Farben wiedergibt. z.B. was ist das "grünste" Grün, also RGB=(0,255,0)
Aus den Abweichungen wird ein Profil berechnet.
Im Ergebnis enthält ein Monitor-Profil dann zwei Teile: die Kalibrierungswerte und das eigentliche Profil.
Die Kalibrierungswerte werden in der Regel beim Systemstart in die Grafikkarte geladen.
Das eigentliche Profil wird von farbmanagement-fähigen Anwendungen benutzt um die Farben aus dem Farbraum des Bildes für die Monitorausgabe anzupassen. Vor der Anzeige am Monitor schlagen dann noch die Anpassungen in der Grafikkarte zu.
Aquasoft DiaShow wertet weder ein in ein Bild eingebettetes Farbprofil aus noch passt es die Bilddaten über das Monitorprofil für die Aussgabe an.

Richtig lustig bzw. kompliziert wird es, wenn man die Farbmodelle/Farbräume der einzelnen Videoformate betrachtet. Da kann man sehr viel Aufwand hereinstecken und wird wahrscheinlich auch nicht glücklicher als mit sRGB.
Viele Grüße
Winfried
-----------------------------------------------------
Windows 7 prof. 64bit
AquaSoft Stages

Antworten