Videoerstellung Unterschiede Qualitätseinstellung

Alles rund um AquaSoft DiaShow 9 - bitte beachten Sie die Forenregeln und die Nettiquette
Antworten
Benutzeravatar
Majo-nette
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 475
Registriert: Mi Aug 03, 2005 0:18
Wohnort: Potsdam

Videoerstellung Unterschiede Qualitätseinstellung

Beitrag von Majo-nette » Sa Sep 27, 2014 23:09

Hallo

Eine Frage an Euch. Ich erstellte ein Video (H264 mp4 Full HD) mit den voreingestellten Werten von AquaSoft. Es ist nur 7,3 Minuten lang. Dabei "störte" mich die Einstellung 55% Qualität. Das Video war aber, bis auf leichtes flimmern, in Ordnung. Mit 100% erstellte ich ein zweites Video. Alle anderen Einstellungen blieben so. Vom Datenvolumen des Videos mit 55% betrug 225 Mb, dass Video mit 100% Qualität gleich 4,3 GB. Mein TV spielte es auf Grund der Größe nicht vom USB-Stick ab.
Ehe ich nun weiter experimentiere, frage ich mal nach, welche Erfahrungen Ihr diesbezüglich gemacht habt. Worin sind die sichtbaren Unterschiede zwischen 55% und 100% in der Qualitätseinstellung ? Wenn ich Bitrate einstelle, dann weiss ich wovon die Rede ist. Aber wozu ist denn die Qualitätseinstellung da????
Grüße
Majo-nette


CPU: Intel i7 RAM: 16 GB (4x4) Monitor: Eizo (22 zoll) BS: Windows 10 (64 Bit), AquaSoft Stage 10 , Kameras: FZ 50, EOS 400 D, EOS 600 D

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2326
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Videoerstellung

Beitrag von ingenius » So Sep 28, 2014 11:36

Ich kann da nur orakeln, vermute jedoch, dass die Qualitätseinstellung auf den Komprimierungsdrag bezieht. Ich kenne das von Bildern im JPG-Format. Da wird auch immer wieder von "Qualität" gesprochen, wobei 55% da schon bei leichtem Zoom zu Kästchenbildung führt. Meine Vermutung wird durch Deine Angaben zur Dateigröße bestärkt: Höherer Komprimierungsgrad = weniger Informationen => kleinere Datei. Oder aber: Keine Komprimierung = 100% Qualitätseinstellung => große Datei.

Die Frage ist jedoch, ob Du den Komprimierungsgrad 55% auf dem Bildschirm auch wahrnehmen kannst. Das dürfte u.a. von der Basisauflösung Deiner Bilder abhängen und kannst nur Du - visuelle Probe mit eigenen Augen (bei mir mit Brille) - beurteilen.

ingenius

mandler2010
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 56
Registriert: Mo Jan 25, 2010 15:52

Re: Videoerstellung Unterschiede Qualitätseinstellung

Beitrag von mandler2010 » Mo Sep 29, 2014 17:01

Hallo Majo-nette

Die % Angabe sehe ich ebenfalls als Komprimierungsfaktor an. Was an Qualität dabei raus kommt muss jeder nach seinen Belangen selber entscheiden. Das andere ich bestätigen mit den 100% Qualität. Die Bitrate habe ich so gelassen wie vorgegeben ist. Auch die Angabe der Dateigröße bei den erstellten Videos bei mir ebenfalls.
Das erstellte Video ist mit diesen Einstellungen ist bei mir auf dem PC sowie über eine DVD zum Fernseher nicht zu gebrauchen. Es sind nur Schlieren zu sehen.
Im Moment benutze ich die Einstellung, 85% und 15000 die Bitrate. Mit diesem Vorgehen kann ich beides auf dem PC sowie auf dem Fernseher ansehen.

mfg.
Franz

Benutzeravatar
Majo-nette
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 475
Registriert: Mi Aug 03, 2005 0:18
Wohnort: Potsdam

Re: Videoerstellung Unterschiede Qualitätseinstellung

Beitrag von Majo-nette » Mo Sep 29, 2014 20:54

Hallo mandler

Eine Frage an Dich. Hast Du denn die Videoeinstellungen für eine DVD benutzt? Und welche Auflösung hast Du denn eingestellt. Bei mir geht es um ein Full-HD Video (1920px1080px)
Eine normale DVD hat nur eine Auflösung von 720x 576px. Da bringt es garnichts, wenn Du mit so großen Bitraten renderst.

Ich habe heute noch einigeTests gemacht. Alles mit Ultimate 9. Bin aber bisher noch auf keinen Nenner gekommen. Meine Testvideos waren nur 1,5 minuten lang und die Dateigröße bewegte sich zwischen 37 MB und 404 MB. Also keine solchen Ausreisser wie gestern, wo ein Video von 7 Min gleichmal 4,3 GB groß war. Keine Ahnung warum. Ausser, dass ich die letzten videos mit dem neuen Update machte.
Heute habe ich ein ganz anderes Problem. Als ich die 5 gleichen Videos mit verschiedenen Einstellungen auf meinem TV anschauen wollte, haben 2 davon ganz gestreikt und eines hatte massive Tonprobleme. Nach 2 minuten Ladezeit im TV (noch nie vorgekommen) habe ich aufgegeben. Es lud und lud, aber zu sehen war nix. Komisch.
Da muss ich noch recherchieren und schauen, ob es an der Ultimate 9 liegt, oder an irgendwas Anderem.
Was ich aber sagen kann. Ein Video mit 30 000 er Bitrate ohne Qualitätseinstellung läuft genauso sauber, wie mein erstes Video von 16 000 er Bitrate und 100% Qualität.
Bei 10 000er Bitrate flimmert es beim auf- und abblenden. Leider habe ich keine großen Bewegungsfahrten im Testvideo gehabt und kann da auch noch keine Auskunft geben.
Mit den Videos aus der Version 8 hatte ich nie Probleme.
Mal schauen
Danke für Deine Aussagen und einen schönen Abend
Grüße
Majo-nette


CPU: Intel i7 RAM: 16 GB (4x4) Monitor: Eizo (22 zoll) BS: Windows 10 (64 Bit), AquaSoft Stage 10 , Kameras: FZ 50, EOS 400 D, EOS 600 D

Benutzeravatar
Martin Redlich
Moderator
Moderator
Beiträge: 2978
Registriert: Mi Mär 26, 2003 22:11
Kontaktdaten:

Re: Videoerstellung Unterschiede Qualitätseinstellung

Beitrag von Martin Redlich » Di Sep 30, 2014 8:37

Bei 100% Qualität versucht der Videoencoder die Bildqualität so gut wie möglich zu erhalten. Dafür genehmigt er sich an entsprechenden Stellen auch sehr viel Bitrate. Solch sehr hohe Bitraten können für einige Abspielgeräte aber auch problematisch sein, weshalb man eher nicht mit 100% Qualität arbeitet. Die Voreinstellung passt in den meisten Fällen schon ganz gut - benötigt man eine bessere Qualität, reicht es in der Regel, diese leicht zu erhöhen.
Mit freundlichen Grüßen Martin Redlich, AquaSoft
eMail: martin.redlich@aquasoft.de

Benutzeravatar
Majo-nette
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 475
Registriert: Mi Aug 03, 2005 0:18
Wohnort: Potsdam

Re: Videoerstellung Unterschiede Qualitätseinstellung

Beitrag von Majo-nette » Di Sep 30, 2014 16:21

Hallo Herr Redlich

Danke für Ihre Ausführungen. Damit ist die Sache an sich für mich klar. Auch, warum mein TV streikte. Ich fand zum Beispiel heraus, dass mein Philips nur Videos bis 26 Mbit/sec mag. Das finde ich zwar nicht gut, aber deckt sich damit, was sie über Abspielgeräte schreiben. Ich werde ihren Vorschlag beherzigen und nur was ändern, wenn nötig.
Grüße
Majo-nette


CPU: Intel i7 RAM: 16 GB (4x4) Monitor: Eizo (22 zoll) BS: Windows 10 (64 Bit), AquaSoft Stage 10 , Kameras: FZ 50, EOS 400 D, EOS 600 D

Antworten