Die Moorfrösche sind da!

Wenn Sie Ihre Diashows oder Fotos präsentieren/diskutieren/besprechen möchten, sind Sie in diesem Forum richtig.
Antworten
Benutzeravatar
Levester
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 429
Registriert: Fr Aug 08, 2003 11:23
Wohnort: Gehrden bei Hannover
Kontaktdaten:

Die Moorfrösche sind da!

Beitrag von Levester » Di Mär 30, 2010 17:33

Ein immer seltener werdender Frosch hat sich jetzt bei mir im Garten eingefunden. Was heißt da einer ? Ich schätze mal, z.Zt. sind es 12, mehrere Weibchen und etwa 3 Männchen.
Ich habe einen Teil meines Gartenteiches vollkommen sich selbst überlassen - mit diesem Ergebnis. Mehrere große Laich-Ansammlungen gehören dazu - wird noch spannend werden, wenn sich die geschlüpften Kaulquappen in das Revier der Kois vorwagen.
Mich freut dieser Besuch, weil diese Gattung fast vom Aussterben bedroht ist (in der Schweiz ist sie es schon), und vor allem weil diese Brüder nicht so einen fürchterlichen Radau machen wie ihre Verwandten, die Teichfrösche. Der Moorfrosch hört sich an wie eine gurrende Taube irgendwo ein paar Häuser weiter, fast beruhigend.
Heute bin ich mal längere Zeit am Teichrand sitzengeblieben - und da wurden die Burschen langsam etwas weniger scheu.

Fotografiert mit einer Lumix FZ38: Blende 4,4 1/320 sec ISO 400 Brennweite (digital) 86,4

Grüße
Peter
Dateianhänge
P1000437-kl-kompr.jpg
Kamara: Panasonic Lumix GH2
Intel Core Duo T7500 2,2 GHz, 4GB RAM, Win7 64Bit *** AS Diashow 8 Ultimate

Benutzeravatar
Majo-nette
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 475
Registriert: Mi Aug 03, 2005 0:18
Wohnort: Potsdam

Re: Die Moorfrösche sind da!

Beitrag von Majo-nette » Do Apr 01, 2010 23:31

Hallo Levester

Dein Foto ist phantastisch geworden. Ich habe erst noch 2mal auf das Datum geschaut, nachdem ich den Text las. Sonst hätte ich eher auf Mai/Juni getippt.

Die Schärfe finde ich sehr gut bei dieser Brennweite. Also, wenn ich mit meiner FZ50 bei 400 Iso fotografiere, dann habe ich doch meist sichtbares Rauschen. Wie hast Du das so fast ohne hinbekommen ? Selbst wenn die Sonne auf den Teich schien, finde ich die Qualtität beachtlich. Hast Du ein Stativ benutzt???
Grüße
Majo-nette


CPU: Intel i7 RAM: 16 GB (4x4) Monitor: Eizo (22 zoll) BS: Windows 10 (64 Bit), AquaSoft Stage 10 , Kameras: FZ 50, EOS 400 D, EOS 600 D

Benutzeravatar
Levester
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 429
Registriert: Fr Aug 08, 2003 11:23
Wohnort: Gehrden bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Die Moorfrösche sind da!

Beitrag von Levester » Fr Apr 02, 2010 9:40

Hallo Majo-nette,
es ist erstaunlich, wie wenig Rauschen die FZ38 selbst bei hohen ISO-Werten produziert. Ich habe die Kamera jetzt erst seit ein paar Tagen und bin sehr zufrieden.
Bei einem Preis von unter 300.- Euro kann man nicht allzu viel mehr erwarten.
Ein weiterer Pluspunkt ist die unglaublich schnelle Focusierung (und damit geringe Auslöseverzögerung), das hab ich bisher noch bei keiner anderen Kamera erlebt.
Minus:
- der fehlende Blitzschuh für einen externen Blitz
- niedrige Rate bei Serienaufnahmen
Die Aufnahme entstand übrigens ohne Stativ (liegend auf dem Brückensteg).

Wenn ich auf Reisen bin, will ich keine Spiegelreflex samt Zubehör mitschleppen. Deshalb hatte ich mir vor einigen Monaten die Canon SX1 zugelegt und - ohne sie vorher auf Herz und Nieren auszutesten - mit auf eine Vietnam-Reise genommen. Ich kann mich schwarz ärgern!!!
- starkes Rauschen schon bei ISO 400
- jede Menge unscharfe Bilder, sobald das Tele richtig aufgedreht wurde
- sehr leicht ansprechende Knöpfe/Schalter, die man leicht versehentlich berühren kann und so z.B. auf manuellen Focus umschaltet!
- flache Bilder, blasse Farben
Diese Probleme habe ich bei der FZ38 nicht - mit Ausnahme, wenn ein Polfilter aufgesetzt ist, dann hat sie Probleme mit der Schärfe im Telebereich.
Aber die Qualität des Leica-Objektivs ist einfach prima, das hab ich schon bei der FZ20 genossen.

Freut mich, dass Dir die Aufnahme gefällt.

Schöne Ostern
Peter
Kamara: Panasonic Lumix GH2
Intel Core Duo T7500 2,2 GHz, 4GB RAM, Win7 64Bit *** AS Diashow 8 Ultimate

Benutzeravatar
Fläcky
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2745
Registriert: Sa Sep 25, 2004 0:41
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Die Moorfrösche sind da!

Beitrag von Fläcky » Fr Apr 02, 2010 11:57

Hallo Peter,

Das Problem mit dem Polfilter kann u.U. von falschem Polfilter entstehen. Polfilter gibt es in 2 Varianten (Linear und Circular) Die Linearen ergeben sowohl bei der Belichtungsmessung und auch bei gewissen Chips Probleme (Fehlmessungen wegen Moireebildungen, auch Interferenzen genannt). Beispiel Fernseher = Personen mit linierter oder regelmässig gemusterter Kleidung bekommen sich dauernd bewegende Störungslinien hell/dunkel. So können die Werte beim Belichtungsmessen und oder der Schärfeneinstellung nicht oder schlecht festgestellt werden.

Dieses Problem besteht bei Circularen Polfilter weniger, da die Filterwirkung kreisförmig (Zielscheibenmässig) angeordnet ist. Während bei Linearen Polfiltern eine sehr enge Schraffur die Filterwirkung erziehlt.

Uebrigens kann man mit 2 Polfiltern feststellen ob diese linear oder circular sind. Blickt man durch beide und dreht man diese gegeneinander (links- resp. rechts herum) lassen die linearen Polfilter immer weniger bis gar kein Licht mehr durch. Bleiben die Filter hell und ohne Muster, sind diese cirrculare Polfilter und somit für Digicam's geeignet.

MfG René
Win 10.Pro; Intel i7-2700K CPU 3.90GHz RAM 32.0 GB 64-Bit Betriebsystem x64 Prozessor;°DS-Stages 10.5.06 x64°WebShow 3.3.01°Photokalender 3.9.03° DiaShow-Manager 2.0.8.0°Adobe Photoshop CC 64-bit°
Nikon D200; Nikon Coolpix P900; Nikon D5300

Benutzeravatar
Levester
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 429
Registriert: Fr Aug 08, 2003 11:23
Wohnort: Gehrden bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Die Moorfrösche sind da!

Beitrag von Levester » Fr Apr 02, 2010 15:38

Hallo René,
es ist ein circularer Polfilter, allerdings nicht gerade das Top-Modell, was aber m.E. nicht die Ursache sein dürfte.

Da ich die Bilder hier schlecht darstellen kann, hab ich mal auf meinen Server was hochgeladen und das Phänomen mal etwas illustriert:

http://www.leveste.de/foto-welt/Polfilter.html

Grüße
Peter
Kamara: Panasonic Lumix GH2
Intel Core Duo T7500 2,2 GHz, 4GB RAM, Win7 64Bit *** AS Diashow 8 Ultimate

Benutzeravatar
Fläcky
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2745
Registriert: Sa Sep 25, 2004 0:41
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Die Moorfrösche sind da!

Beitrag von Fläcky » Sa Apr 03, 2010 0:27

Hallo Peter,

ich habe mir die Bilder angeschaut - wirklich ärgerlich. Markiere mal den Polfilter an der Fassung und drehe diesen nach jeder Aufnahme um 90° - Verschiebt sich die Unschärfe (Jetzt unten im Bild) mit, so wäre das ein Hinweis auf nicht plane Gläser ("Fensterglas"). Mit diesem "Beweis" wäre sogar ein Fabrikationsfehler mit Ersatz drin.

Möglicherweise könnte auch eine kleinere Blende noch etwas bewirken - aber da wirst Du wohl schnell mal ein Stativ benötigen.

MfG René
Win 10.Pro; Intel i7-2700K CPU 3.90GHz RAM 32.0 GB 64-Bit Betriebsystem x64 Prozessor;°DS-Stages 10.5.06 x64°WebShow 3.3.01°Photokalender 3.9.03° DiaShow-Manager 2.0.8.0°Adobe Photoshop CC 64-bit°
Nikon D200; Nikon Coolpix P900; Nikon D5300

Benutzeravatar
Levester
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 429
Registriert: Fr Aug 08, 2003 11:23
Wohnort: Gehrden bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Die Moorfrösche sind da!

Beitrag von Levester » Sa Apr 03, 2010 7:39

Hi René,
ich habe schon mit verschiedenen Winkeln rumexperimentiert - kein Unterschied zu sehen.
Ich hab zwischenzeitlich auch noch mal gegoogelt. Mit dem Problem bin ich wohl nicht alleine - Foren zeigen das gleiche Phänomen auch bei hochwertigen SLR-Kameras,
eine schlüssige Erklärung hat keiner, vermutet wird ein Qualitätsproblem beim Polfilter.
Panasonic bietet ja für die FZ38 einen eigenen Filter an. Bevor ich jetzt die 70 Euro ausgebe, hab' ich jetzt noch mal im Forum bei digitalkamera.de gefragt, ob jemand Erfahrung mit diesem Pansonic-Filter zusammen mit der FZ38 hat.
Mal schauen.

Danke für Deine Mühe.

MfG
Peter
Kamara: Panasonic Lumix GH2
Intel Core Duo T7500 2,2 GHz, 4GB RAM, Win7 64Bit *** AS Diashow 8 Ultimate

Antworten