Ken Burns Effekt bei diversen Bildformaten

Kritik, Meinungen, Hilfeersuchen und Erfahrungsaustausch zu älteren DiaShow Versionen
Antworten
Benutzeravatar
diashower
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 255
Registriert: Mi Mai 14, 2003 14:38
Wohnort: Bochum

Ken Burns Effekt bei diversen Bildformaten

Beitrag von diashower » Mi Jul 21, 2010 16:55

Hallo,
bei meiner letzten Show lag mir das Bildmaterial in den Formaten 16:9, 4:3 und 3.2 vor. Eine Nachbearbeitung der Bilder war auf Grund der Bildgestaltung nicht möglich. Die Bilder hätten ihre Aussagekraft verloren. Angelegt wurde die Show im 16:9 Format. Die wechselnden schwarzen Ränder wurden billigend in Kauf genommen.
Chaotisch wurde es, bei den Ken Burns Effekten. Ein einheitlicher Seitenrand je Format war nicht mehr vorhanden und der Ken Burns Effekt kam nicht zur Geltung.
Konstante Seitenränder erzielte ich dadurch, das ich über jeden Kameraschwenk ein Bewegungspfad mit folgenden Angaben legte:
- Start = 0 sec - Ende = Standzeit des Bildes
- Mittelpunkt x und y = 500
- Größe: Format 4.3 Breite = 750, Höhe = 1000; Format 3:2 Breite = 850, Höhe = 1000
Für jedes Bild mußte ich den Bewegungspfad manuell anlegen bzw. wenn vorhanden kopieren. Denn ein Bewegungspfad, übernommen aus der Toolbox löschte automatisch den Ken Burns Effekt.

Meine Frage an AS: Ist es möglich, beide Pfadsyteme aus der Toolbox zu bedienen, ohne das der bereits vorhandene Pfad gelöscht wird. Denn wie oben beschrieben, von Hand klappt es.

Gruß diashower

Benutzeravatar
Joe-Holzwurm
Foren-Legende
Foren-Legende
Beiträge: 5726
Registriert: Mi Jun 04, 2003 23:04
Kontaktdaten:

Re: Ken Burns Effekt bei diversen Bildformaten

Beitrag von Joe-Holzwurm » Mi Jul 21, 2010 19:40

Hallo diashower,

die Bewegungspfade kann man ja speichern und dann aus der Toolbox auf das jeweilige Bild ziehen. Ich würde mir für jedes Bildformat einen Bewegungspfad speichern und dann aus der Toolbox zuweisen.
Viele Grüße,
Joachim

Benutzeravatar
diashower
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 255
Registriert: Mi Mai 14, 2003 14:38
Wohnort: Bochum

Re: Ken Burns Effekt bei diversen Bildformaten

Beitrag von diashower » Fr Jul 23, 2010 10:20

Hallo Joachim,
die Vorgehensweise von AS finde ich richtig, den alten Bewegungspfad oder Kameraschwenk zu löschen, wenn ich einen neuen entsprechenden Pfad aus der Toolbox auf ein Bild ziehe.
In meinem Beispiel, hat der Bewegungspfad lediglich die Aufgabe, das Bild in seiner Form und Position zu halten.
Aber,
wenn ich den Bewegungspfad aus der Toolbox ziehe, ist der Kameraschwenk gelöscht.
wenn ich den Bewegungspfad kopiere, bleibt der Kameraschwenk erhalten.

Für stellt sich jetzt die Frage, habe ich hier eine Lücke im Programm im positiven Sinne benutzt? Denn bevor diese Lücke geschlossen wird, ist es doch eine Überlegung wert, wenn die beiden Pfadsysteme genutzt werden, wird der bereits vorhandene Pfad nicht gelöscht.
Ich kann mir vorstellen, auch andere User haben hin und wieder Datenmaterial in den unterschiedlichsten Formaten. vorliegen.

Vielleicht gibt es auch andere Lösungen?

Gruß diashower

Benutzeravatar
Joe-Holzwurm
Foren-Legende
Foren-Legende
Beiträge: 5726
Registriert: Mi Jun 04, 2003 23:04
Kontaktdaten:

Re: Ken Burns Effekt bei diversen Bildformaten

Beitrag von Joe-Holzwurm » Fr Jul 23, 2010 12:48

Du hast demnach einen Bewegungspfad und einen Kameraschwenk auf einmal bei einem Bild eingegeben?
Wenn man jetzt das Speichern-Icon verwendet werden beide Pfade in einer Einstellung gespeichert. Daher wird auch beim Zuweisen ein bestehender Pfad gelöscht.
AS müsste beide Pfade für das Speichern in der Toolbox trennen. Ein Speichern für Kameraschwenk und ein Speichern für den Bewegungspfad.
Viele Grüße,
Joachim

Antworten