Ausgabe-Video zu groß

Kritik, Meinungen, Hilfeersuchen und Erfahrungsaustausch zu älteren DiaShow Versionen
Antworten
Benutzeravatar
Levester
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 429
Registriert: Fr Aug 08, 2003 11:23
Wohnort: Gehrden bei Hannover
Kontaktdaten:

Ausgabe-Video zu groß

Beitrag von Levester » Di Mär 23, 2010 11:17

Hallo zusammen.
Habe jetzt eine 16:9 DS erstellt und möchte diese als DVD ausgeben (7.2 Beta).
Die DS-Statistik sagt mir: DVD-Videogröße: 4.552 MB (Das Video passt auf eine 4,7 GB DVD)

Also ran an den Speck: Ausgabe - DVD-Viedeo erstellen. Ich lasse die Standard-Einstellungen, also kein benutzerdefiniertes Video. Kein Brennen.
Nach etwa 2,5 Stunden ist dann das Video fertig und auf Festplatte verfügbar (mpg).
Aber oh Schreck: Die File ist 4,805 GB groß ! Ich wollte mit meinem Programm ein sauberes Kapitel-Menue stricken und dann auf DVD brennen.
Aber so geht das ja nicht.

Welche Parameter verwendet denn AS DS standardmäßig und wie kommt die Statistik-Aussage zustande??


Grüße
Peter
Kamara: Panasonic Lumix GH2
Intel Core Duo T7500 2,2 GHz, 4GB RAM, Win7 64Bit *** AS Diashow 8 Ultimate

Benutzeravatar
jschreck
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 417
Registriert: Mi Apr 02, 2003 15:58
Wohnort: München

Re: Ausgabe-Video zu groß

Beitrag von jschreck » Di Mär 23, 2010 15:43

Hi Peter, die Schätzungen sind wohl nicht soo genau, ein Versatz von 300 MB ist allerdings mächtig. Ich denke es wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als ein benutzerdefiniertes Video zu erstellen und mit der Bitrate zu experimentieren. Meine Werte liegen dort - je nach größe der DiaShow - zw. 5500 und 8000 für ein PAL-DVD-Video mit 16:9. Hab das Programm i.M. leider nicht verfügbar, sonst würd ich eine Screenshot meiner Einstellungen mit anhängen.
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
Erhard
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1960
Registriert: Fr Mär 28, 2003 18:39
Wohnort: Unna

Re: Ausgabe-Video zu groß

Beitrag von Erhard » Di Mär 23, 2010 17:34

Ich würde vielleicht die Videobitrate der Qualität wegen noch erhöhen und dann auf eine Double-Layer-DVD brennen, falls der Brenner dafür ausgelegt ist.
Denn beim DVD-Menü und der Umwandlung in Video_TS kommen noch ein paar MB dazu.

Im Übrigen: Die Aussage "Passt auf eine 4,7 GB-DVD" ist eigentlich schon irreführend, wenn schon der PC sagt 4500 MB. Auf eine 4,7 GB-DVD passen nur ca 4,3 GB. Die Größenangaben der DVD-Hersteller sind irreführend, da die fälschlich oder grob mit 1000 MB = 1 GB rechnen.

Gruß Erhard
Intel I5 Quad Core+ 3 GHz, 8 GB RAM, Windows 7 - 64 Bit - Prof, DS 9 Ultimate, Photoalbum

Benutzeravatar
Levester
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 429
Registriert: Fr Aug 08, 2003 11:23
Wohnort: Gehrden bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Ausgabe-Video zu groß

Beitrag von Levester » Mi Mär 24, 2010 6:03

jschreck hat geschrieben:Ich denke es wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als ein benutzerdefiniertes Video zu erstellen und mit der Bitrate zu experimentieren.
Ich hab's jetzt noch mal laufen lassen mit benutzerdefiniertem Video und Bitrate 5500. Das Ergebnis war 4,2 GB. Das ist ja nun aber wirklich Try & Error, wenn man nicht weiss,
mit welchen Daten eigentlich die Standard DVD erstellt wird.
Trotzdem Dank für den Hinweis - hat ja geholfen.
Erhard hat geschrieben:... und dann auf eine Double-Layer-DVD brennen, falls der Brenner dafür ausgelegt ist.
Das Problem ist, dass die DVD an die Teilnehmer einer Reise verteilt werden soll - und was die nun wieder für Player haben ....
Die Qualität leidet eh beim DVD erstellen. Zum Vorführen, vor allem auf Beamer, nehm ich ja dann die PC-Version direkt aus AS DS.

Danke Euch beiden - jetzt gehts ans Kopieren !

Grüße
Peter
Kamara: Panasonic Lumix GH2
Intel Core Duo T7500 2,2 GHz, 4GB RAM, Win7 64Bit *** AS Diashow 8 Ultimate

Benutzeravatar
Erhard
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1960
Registriert: Fr Mär 28, 2003 18:39
Wohnort: Unna

Re: Ausgabe-Video zu groß

Beitrag von Erhard » Mi Mär 24, 2010 18:32

Hallo Peter,

doppelschichtige DVDs können alle Player abspielen. Die gekauften Film-DVDs sind alle doppelschichtig. Könnte nur sein, dass mal irgendein Player eine bestimmte Marke eines Rohlings nicht mag oder keine PLus oder Minus-DVD. Letzteres Problem hat man aber auch bei den 4,7 GB-DVDs. Aber die Double-Layer-Rohlinge sind auch noch ziemlich teuer.

Gruß Erhard
Intel I5 Quad Core+ 3 GHz, 8 GB RAM, Windows 7 - 64 Bit - Prof, DS 9 Ultimate, Photoalbum

Benutzeravatar
Levester
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 429
Registriert: Fr Aug 08, 2003 11:23
Wohnort: Gehrden bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Ausgabe-Video zu groß

Beitrag von Levester » Mi Mär 24, 2010 19:38

Halla Erhard,
das mit den Playern ist mir bisher nicht bekannt gewesen - klingt aber logisch. Danke.
Bin eh zur Zeit am Testen, wie weit ich mit der Bitrate gehen kann, um mit meiner Show eine DL-DVD zu füllen.
Dann werd ich mal schauen, was das an Qualität bringt. Die 5500er Bitrate bringt ja nicht gerade eine Superqualität auf einem großen Flachbild.
Allerdings habe ich ja nun noch den direkten Vergleich mit der PC/HDMI-Version im Kopf. Mal schauen.
Vielleicht muss ich mal eine Tabelle erstellen: Laufzeit in Minuten -> Bitrate -> Speicherplatz. Frames müssten ja eigentlich auch noch ne Rolle spielen.

Grüße
Peter
Kamara: Panasonic Lumix GH2
Intel Core Duo T7500 2,2 GHz, 4GB RAM, Win7 64Bit *** AS Diashow 8 Ultimate

Benutzeravatar
Erhard
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1960
Registriert: Fr Mär 28, 2003 18:39
Wohnort: Unna

Re: Ausgabe-Video zu groß

Beitrag von Erhard » Mi Mär 24, 2010 21:38

Hi Peter,

der Unterschied zwischen 5500 und 8000 ist schon sichtbar. Dann ein Player mit HDMI - Upscaling auf Fernsehauflösung ist bei denen , glaube ich, immer dabei - und das Ergebnis ist selbst für eine DVD mit der PAL-Auflösung nicht schlecht. Natürlich noch kein Vergleich mit dem PC oder den HD-Videos.

Gruß Erhard
Intel I5 Quad Core+ 3 GHz, 8 GB RAM, Windows 7 - 64 Bit - Prof, DS 9 Ultimate, Photoalbum

Benutzeravatar
Levester
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 429
Registriert: Fr Aug 08, 2003 11:23
Wohnort: Gehrden bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Ausgabe-Video zu groß

Beitrag von Levester » Do Mär 25, 2010 5:20

Ich hab mich jetzt mal ein bisschen schlau(er) gegoogelt und ein paar Versuche gemacht.

1. Die Qualität steigt etwas dynamisch, also nicht linear, mit zunehmender Bitrate. Ab 8000 Kbit/s ist kein Q-Unterschied mehr sichtbar. AS-Diashow lässt sowieso nur 8000 Kbit/s als Maximalwert zu. Siehe heirzu auch http://www.mediachance.com/dvdlab/tutorial/bitrate.html

2. Da die Bitrate variabel gesetzt sein dürfte, ist die resultierende File-Größe nur annähernd zu ermitteln, aber es geht, zumindest erhält man eine Größenordnung.

3. Frames kann man als Variable vernachlässigen, da sie bei PAL bei 25,000 fps bleiben sollten.

4. Mit oder ohne Audio spielt natürlich auch eine Rolle. Die Settings für Audio lasse ich bei MP2 Stereo, 224 Kbit/s und 44100 Hz Sampling Rate (der Sound schlägt etwa mit 1 MB pro Minute zu Buche)

5. Demnach ergeben sich folgende Richtwerte für ein Video in
MPEG2 (SVCD, DVD), Auflösung 720 x 576, Seitenverhältnis 16:9, Multiplexer MPEG2, Framerate 25,000 fps mit Sound

Kbit/s : MB pro Minute

5000 : 39,4
5500 : 43,2
6000 : 47,0
6500 : 50,8
7000 : 54,5
7500 : 58,3
8000 : 62,1

Ich hab das jetzt mal nachträglich für mein großes Video (100 Minuten) gerechnet und es kommt hin. Der rein rechnerische Wert ist minimal höher als der tatsächlich erreichte, man ist also auf der sicheren Seite.

Viele Grüße
Peter
Kamara: Panasonic Lumix GH2
Intel Core Duo T7500 2,2 GHz, 4GB RAM, Win7 64Bit *** AS Diashow 8 Ultimate

Goldstück
Superposter
Superposter
Beiträge: 124
Registriert: Mi Nov 16, 2005 12:24
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ausgabe-Video zu groß

Beitrag von Goldstück » Do Mär 25, 2010 10:59


Antworten