GSpot, Codecs und Filmeruckeln

Kritik, Meinungen, Hilfeersuchen und Erfahrungsaustausch zu älteren DiaShow Versionen
Antworten
Dagmar
Superposter
Superposter
Beiträge: 129
Registriert: Sa Jun 28, 2008 13:58
Wohnort: Braunschweig

GSpot, Codecs und Filmeruckeln

Beitrag von Dagmar » So Jul 13, 2008 16:05

Meine Erfahrungen zum Thema GSpot, Codecs und Filmeruckeln:

Zunächst habe ich eine kleine Testdiashow mit einem Bild (5sec) und anschließend ein mpeg2-Film (46 sec.).
Bisher hat der Film während der gesamten Spielzeit geruckelt. (software und directX-Player).
Das Codec-Tool GSpot gibt mir als Codec den Elecard MPEG2 Demultiplexer aus.
Diesen habe ich nach dem setzen eines Systemwiederherstellungspunktes mal mit einer Elecard-Software deinstalliert. Ergebnis: Der Windows-Medaiplayer verwendet diesen Codec und der Film kann dort nicht mehr gezeigt werden. Also habe ich eine Systemwiederherstellung gemacht, alles läuft wieder wie oben beschrieben, der Mediaplayer gibt den Film auch wieder aus.
Da der Film mit Nero-Show-Time einwandfrei wiedergegeben wird, habe ich den Merrit des Nerocodecs erhöht, das Tool gibt mir bei diesem Film aber immernoch den Elecard-Demulitplexer aus, obwohl der Nerocodec einen höheren Merrit hat. Den Nerocodecmerrit habe ich also wieder auf den ursprünglichen Wert zurückgesetzt und statt dessen den Codec von Elecard stark heruntergesetzt. Nun gibt mir das Tool für den Film einen anderen genutzten Codec aus (weder Elecard noch Nero und der Mediaplayer funktioniert nach wie vor).

Mit diesem Codec habe ich nun folgendes Verhalten bei der gleichen Diashow:

Softwareplayer:
Erst kommt wie gewünscht das Bild, dann beginnt der Film mit seiner 1. Sekunde, springt sofort auf die 3. oder 4. Sekunde und läuft dann sauber und nahezu ruckelfrei durch.

gleiche Diashow mit dem DirectX-Player:
Erst kommt wieder wie gewünscht das Bld, dann beginnt der Film direkt mit einem kleinen Ruckler bei der 3. oder 4. Sekunde (ohne vorher Sekunde 1 einzublenden) und läuft dann nahezu ruckelfrei durch.

Viele Forumsteilnehmer arbeiten mit Avi-Filmen. Damit habe ich noch größere Probleme, deswegen bleibe ich erstmal bei mpeg2-Filmen.
Seid ihr auch mpeg2-Filmnutzer und wie sieht das bei euch aus ? Springt bei euch der Film am Anfang auch, bzw. beginnt er erst mit der 3. oder 4. Sekunde ?

Gruß

Dagmar


Zu GSpot:
Leider gibt es Programme wie Nero, Windows Mediaplayer, WinAmp, PowerDirector etc. die vermutlich ihre eigenen Codecs verwenden. Da hilft es mir auch nicht mit dem Tool herauszubekommen, mit welchem der Film (in diesem Tool) abgespielt wird. Wenn ich z.B. den Nero-Codec hochsetze, weil Nero Showtime den Film ordnungsgemäß abspielt, heißt das noch nicht, das DS diesen auch nutzt. Schön wäre es, wenn DS selbst sagen würde, welchen Codec es (von den vorhandenen) nutzt, dann kann man weiter mit den Codecs und ihren Merrits probieren. Aber ohne Hintergrundwissen ist das alles ziemlich undurchsichtig. Und welchen (vorhandenen) Codec nutzt DS unter dem Softwareplayer und unter directX, wenn ich ein MPEG2 abspiele ? Ich vermute, dass es da auch Unterschiede gibt.

Kater
Super-Extrem-Poster
Super-Extrem-Poster
Beiträge: 328
Registriert: Fr Jun 10, 2005 14:04

Re: GSpot, Codecs und Filmeruckeln

Beitrag von Kater » So Jul 13, 2008 18:45

liebe Dagmar,
es gibt unzählige mpeg2 Codecs, von mau bis erstklassig.
Zur Einbindung/Darstellung eines Videos braucht man einen mpg2Decoder. Den mpg2Encoder braucht man zur Erstellung eines mpg2 Videos.
Da AquaSoft keine konkreten Angaben machen will wie was einzustellen wäre (habe ich schon mehrfach hier im Forum öffentlich nachgefragt) bedeutet es für die meisten Anwender daß sie nur mit Glück eine saubere Einbindung haben . Für mich war dieses Herumgeeiere bisher der Grund noch kein Upgrade auf AS6 zu machen.
Wenn die gleiche mpg2 Video-Datei unter einem Fremdprodukt problemlos eingebunden werden kann und nur unter AS6 muckt, liegt es garantiert nicht am Codec der Videodatei.

Benutzeravatar
Rainer Fuchs
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 45
Registriert: Mo Jan 07, 2008 19:12

Re: GSpot, Codecs und Filmeruckeln

Beitrag von Rainer Fuchs » So Jul 13, 2008 18:57

Hallo Dagmar,

als überzeugter DS 5-User aber total enttäuschter DS 6-Tester, der seit Wochen mit geradezu ungläubigem Staunen die Beiträge zu den vielfältigen Bugs verfolgt, kann ich dir nur den ernstgemeinten, praktischen Rat geben, es mal mit einer Videoschnittsoftware zu versuchen. Damit lassen sich sehr abwechslungsreiche Foto-Video-Shows erstellen, die vieles von dem können, was Aquasoft in einer eloquenten Werbung verspricht, aber überhaupt nicht hält. MfG R.Fuchs

Rocco Kreutz
Moderator
Moderator
Beiträge: 174
Registriert: Mi Feb 20, 2008 13:33
Kontaktdaten:

Re: GSpot, Codecs und Filmeruckeln

Beitrag von Rocco Kreutz » Mo Jul 14, 2008 8:49

Von den Nero-Codecs wissen wir nun, dass sie ausschliesslich von 'Nero-Programmen' verwendet werden können. Bei anderen Codecs wird dies durchaus ähnlich ausschauen.
Im Moment sind wir leider noch nicht in der Lage eine Empfehlung bzgl. eines Codecs auszusprechen (für den fall der Enkodierung).
Mit freundlichen Grüßen
Rocco Kreutz, AquaSoft GmbH

Dagmar
Superposter
Superposter
Beiträge: 129
Registriert: Sa Jun 28, 2008 13:58
Wohnort: Braunschweig

Re: GSpot, Codecs und Filmeruckeln

Beitrag von Dagmar » Mo Jul 14, 2008 18:23

Hallo Rocco,
hallo AS,

wenn ich den Film in der Diashow nicht darstellen kann (bei der Weiterverarbeitung, sprich dem Erstellen eines Mpeg-Streams bin ich noch lange nicht angelangt, weil es nichts bringt ruckelnde Filme umzuwandeln) benötige ich doch einen Decoder und keinen Encoder, wenn ich den Beitrag von Kater richtig verstanden habe.
Vielleicht kann AS ja mal einbauen, welchen Codec es von den auf meinem PC installierten zahlreichen Codecs es überhaupt bei der Diashow-Vorschau und später mein Filmerstellen nutzt, bevor ich durch stundenlanges unbefriedigendes Ausprobieren die Merrits von einigen hundert Codecs ändere, die aber von DS gar nicht genutzt werden. Und am Ende liegt es womöglich nicht am Codec sondern an der fehlerhaften Programmierung von AS (wie z.B. die neu eingebaute Funktion mit der nummerischen Eingabe der Transparenz, die sich bei Verlassen und überfliegen der Kurvengrafik bei mir immer um 0,02 Sec verändert.)

Mein Traum von einer funktionierenden DS-Software rückt immer weiter in die Ferne. Werden die zahlenden Nutzer irgendwann mal belohnt ?

Ich bin inzwischen ziemlich genervt

Dagmar

Benutzeravatar
ingenius
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2255
Registriert: Sa Sep 10, 2005 20:33
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: GSpot, Codecs und Filmeruckeln

Beitrag von ingenius » Mo Jul 14, 2008 20:38

Hallo Dagmar,

das automatische Abziehen von 0,02s von dem manuell eingestellten Transparenzzeitwert nach ca. 2-3s habe ich auch schon bemängelt, leider wie so häufig, ohne Reaktion... Aber vielleicht stolpert einer der Damen und Herren Programmierer mal selbst über dieses Problem. Ich halte es derzeit (noch) für ein kosmetisches Problem, macht aber deutlich, daß auch Kleinigkeiten angefaßt werden sollten.

ingenius

Kater
Super-Extrem-Poster
Super-Extrem-Poster
Beiträge: 328
Registriert: Fr Jun 10, 2005 14:04

Re: GSpot, Codecs und Filmeruckeln

Beitrag von Kater » Mo Jul 14, 2008 20:39

Rocco Kreutz hat geschrieben:Von den Nero-Codecs wissen wir nun, dass sie ausschliesslich von 'Nero-Programmen' verwendet werden können. Bei anderen Codecs wird dies durchaus ähnlich ausschauen.
Im Moment sind wir leider noch nicht in der Lage eine Empfehlung bzgl. eines Codecs auszusprechen (für den fall der Enkodierung).
hallo Herr Kreutz,
diese Erkenntnis ist für Anwender im Bereich mpeg2 sozusagen Grundwissen.
Ich könnte Ihnen eine Reihe weiterer Software nennen, wo es sich genauso verhält wie sie es vermuten.
Daß Windows von Haus aus keinen mpg2 Codec mit bringt ist normalerweise auch bekannt, weil dieser Codec nicht lizenzgebührenfrei ist.
Auch AS braucht einen mpg2 Codec, sonst könnte man mit der AS DiaShow gar kein mpg2 Video erstellen. Den Rest erspar ich mir.

Dagmar
Superposter
Superposter
Beiträge: 129
Registriert: Sa Jun 28, 2008 13:58
Wohnort: Braunschweig

Re: GSpot, Codecs und Filmeruckeln

Beitrag von Dagmar » So Jul 20, 2008 17:59

Die neue beta-Version hat einige meiner Fehler bereinigt.

siehe mein Beitrag im Beta-Forum zur 6.1.02 beta 1:

http://forum.aquasoft.de/viewtopic.php?f=6&t=7273

Gruß

Dagmar

mot2001
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: Sa Mär 31, 2007 20:12
Wohnort: Berlin

Re: GSpot, Codecs und Filmeruckeln

Beitrag von mot2001 » So Aug 17, 2008 12:22

Hallo,
also, ich denke, dass das Problem beim erstellen der Mpeg2-Datei auftritt. Ich habe die AS-Vorlage Textanimationen.ads sowohl unter AS 5 als auch unter Studio 6 als mpeg2 Datei ausgegeben. Die mit AS5 erstellte Textanimation ist dann extern mit allen moeglichen AV-Playern einwandfrei moeglich. Die im Studio 6 erstellte Textanimation ist dann nur eine Beleidigung fuer die Augen. Die Farben und die Transparenz werden nicht korrekt wiedergegeben. Derzeit ist Studio 6 fuer mich nur eine Fehlinvestition - muss ich leider sagen.
Gruesse
Michael (mot2001)
---------------------------------------------------
Marx macht mobil bei Arbeit Sport und Spiel

tenerifeno
Hat-viel-Zeit Poster
Hat-viel-Zeit Poster
Beiträge: 90
Registriert: So Jul 11, 2004 13:27

Re: GSpot, Codecs und Filmeruckeln

Beitrag von tenerifeno » So Aug 17, 2008 12:37

Hallo mot2001,

da auch ich über einige Merkwürdigkeiten beim Verhalten der mpg-Datei gestolpert bin, habe ich hier http://forum.aquasoft.de/viewtopic.php?f=6&t=7365 mal zusammengefasst, was mir bislang so aufgefallen ist.

Kurz zusammengefasst kann man sagen, dass die Player beim Abspielen eine Rolle spielen, die Daten mit denen die mpg-Datei ausgegeben wird und dass eine nicht abspielbare mpg-Datei dennoch eine vernünftige DVD erzeugen kann. :wink:

Gruß
Hans
Board GA-EP35-DS4 Rev 2.1 CPU Quad Q9450, 8GB PC800 HDD 2x1.5 TB Seagate DVD Samsung SH-S203P GraKa Sapphire HD3850 512MB Ultimate TFT Samsung 245B OS Win XP+Win 7 64-bit Ultimate AS DS 7 Ultimate+Blue Net Canon 10D

mot2001
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: Sa Mär 31, 2007 20:12
Wohnort: Berlin

Re: GSpot, Codecs und Filmeruckeln

Beitrag von mot2001 » So Aug 17, 2008 20:14

Hi,

die kleine Diashow, die ich erstellt habe, besteht nur aus einem Bild mit Bewegungspfad, Collage (hier Textanimationen), Parallelobjekt mit 3 Fotografien und im Hintergrund 1 Musikstueck.
Das Ganze laeuft unter AS5 einwandfrei. Es wird sowohl in der Vorschau mit Softwareplayer als auch nach dem Encodieren in das Mpeg2 Format mit allen moeglichen Videoplayern sehr schoen angezeigt - auch nach dem Brennen auf DVD am TV.
Das Gleiche im Studio 6 hergestellt, wird im Vorschau-Software-Player auch einwandfrei angezeigt - aber dann entsteht nur noch ein grottenschlechter Diashow.mpg-File. Ich habe es auch nochmal in einem anderem Videobearbeitungsprogramm gerendert. Ohne Erfolg.

nun zu den anderen Anmerkungen von Hans:
die Datei ad2mcmpg.dll gibt es tatsaechlich weder im Programmpfad noch im Windowssystem. Auch in der Registry ist kein Aufruf einer solchen Datei zu finden. Ich vermute, dass der dem System von einem anderen Programm bereitgestellte Mpeg-Decoder anstelle des Aufgerufenen beim Import genutzt wird, wenn man wie Hans auf weiter klickt.
Die anderen Anmerkungen konnte ich nicht nachvollziehen, da schon das Rendern mit einem anderen Videoschnittprogramm kein Erfolg zeigte.
Gruesse
Michael (mot2001)
---------------------------------------------------
Marx macht mobil bei Arbeit Sport und Spiel

Antworten