ich bin Ratlos

Kritik, Meinungen, Hilfeersuchen und Erfahrungsaustausch zu älteren DiaShow Versionen
Antworten
manni881940
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: Fr Aug 10, 2007 15:25
Wohnort: Rhein Main

ich bin Ratlos

Beitrag von manni881940 » Fr Aug 10, 2007 20:04

Hallo und guten Tag... ich bin der Manfred und ein Frischling bei Aquasoft
mit der TBS Studio. Als Anfänger habe ich folgendes Problem:
1. wie hoch ist das Fassungsvermögen Bilder incl Musik
hier unkomprimiert Bei DVD 4.7 GB???
2. Steigt das System ( Wi XP) einfach bei Anfertigung des Videos
aus.... wegen Kapazitätsproblemen bei ca 200 Bildern unkomprimiert
3. brennt das System nur ca 15 Minuten und hört dann einfach auf-
nach ca 60 Bildern incl Musik - DVD ist normal gebrannt, läuift normal, bis zu diesem Abbruch... was mache ich falsch???
Wer kann mir da helfen/Auskunft geben??? Wie gesagt, ich bin blutiger Anfänger und habe niemand, den ich sonst fragen könnte.
Danke für Euer Verständnis, herzliche Grüße und schönes Wochenende
wünscht Euch der Manfred :?

Adi5
AB-und-ZU Poster
AB-und-ZU Poster
Beiträge: 18
Registriert: Fr Apr 08, 2005 13:13
Wohnort: nähe Nürnberg

Beitrag von Adi5 » Mo Aug 13, 2007 22:48

Hallo Manfred.
zunächst mal "Willkommen im Forum".
ich bin zwar auch kein Fachmann und laß mich auch berichtigen, wenns denn sein muß, aber eine Diashow mit 200 Bildern ( unkomprimiert mit womöglich extrem hoher Auflösung), womöglich auch noch unkompr. Musik, viele PO u.a. erfordert, wie auch Frau Martens kürzlich schrieb, einen gewaltigen Rechenaufwand. Da kanns dann u.U. schon mal passieren, daß der Rechner aussteigt.
Mit einer Bildbearbeitungssoftware (z.B. Photoshop o.ä. , gibt auch einschlägige Freeware !) geht es doch sehr schnell, die Bilder z.B. auf die Auflösung Deines Monitors herunterzurechnen. Natürlich auch Musik komprimieren (z.B. MP3- Dateien verwenden) !!

Nach Fertigstellung einer Diashow lasse ich außerdem immer zunächst über den Videoasistenten die MPEG-Datei erstellen, bevor ich mit einem Brennprogramm die DVD brenne; da kann man dann schon abschätzen, ob das Ganze auf eine normale DVD mit 4,7 GB paßt.
MfG
Adi

Benutzeravatar
Erhard
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1960
Registriert: Fr Mär 28, 2003 18:39
Wohnort: Unna

Beitrag von Erhard » Di Aug 14, 2007 1:09

Das Ergebnis ist bei einer MPEG-Datei immer 25 Bilder (Frames) /sec bei einer Auflösung von 720x576. Die vorherige Größe der Bilder hat nichts damit zu tun, ob das auf eine DVD passt. Dafür maßgeblich ist die Zeit der Show und mit welcher Videobitrate die DVD erstellt wird.

Allerdings kann die Größe der Bilder dafür verantwortlich sein für den Aufwand bei der Berechnung zur MPEG-Datei und damit auch der Zeit ebenso der Ablauf der Show.

Ich empfehle (noch) für solche Fälle letztlich das gleiche: Bilder kleiner halten, was nur erforderlich ist, wenn sie sehr groß sind. Erstellen zunächst nur der MPEG-Datei und Erstellen und Brennen der DVD mit einem externen Brennprogramm oder DVD-Authorungprogramm.

Im übrigen gibt es unter dem Menue - Unterpunkt "Statistik" einen Hinweis, ob das auf eine DVD passt. das gilt allerdings nur bei Verwendung der Standard-Videobitrate.

Gruß Erhard
Intel I5 Quad Core+ 3 GHz, 8 GB RAM, Windows 7 - 64 Bit - Prof, DS 9 Ultimate, Photoalbum

Antworten