Video-Encoder für AVI ?

Kritik, Meinungen, Hilfeersuchen und Erfahrungsaustausch zu älteren DiaShow Versionen
Antworten
fra94
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 484
Registriert: Mi Feb 11, 2009 12:50

Video-Encoder für AVI ?

Beitrag von fra94 » Fr Sep 26, 2014 16:05

Hallo,
nachdem ich mit der DS8 unter WinXP keine HD-Videos erstellt
habe, weil die Kiste einfach zu langsam war, habe ich bis jetzt
unter Win7 nur MPG-Videos erzeugt.
Beim Erzeugen eines AVI, 16:9 FULL HD (1929x1080), steht bei
Video-Encoder standardmäßig Unkomprimiert?
Dazu gabs mal eine Antwort von Hr. Redlich vom 1.8.13:
Wählen Sie unter Erweitert einen passenden Video Encoder aus,
so sind die Zieldateien entsprechend kleiner. Beachten Sie bitte, dass
die DiaShow keine Video Encoder für die AVI Erzeugung mitbringt.
Sie listet nur die im System installierten und verfügbaren Encoder auf.
Jetzt meine Frage: Welchen von den 13 eingetragenen Encoder nehme ich denn?
Ein Klick auf "Codecs prüfen" läuft ganz schnell durch, aber der Eintrag bleibt!
Mein LCD-TV wird wohl nicht alle abdecken, wobei in den Techn. Daten der
Bedienungsanleitung nur AVI steht?
Wer hat einen TV von Philips und kann mir mitteilen, welcher passt oder kann
mir AS helfen, bevor ich langwierig testen muß?
Gruß, Hans F.
DS10U, STAGES10; Win10 Pro 64Bit, DELL OptiPlex3010 MT:
Intel i5-3470, M:8GB(2x4GB), HD:500GB ATAIII; SSD860EVO500G
Nikon D200, Lumix LX7, DxO PhotoLab+ViewPoint, PS Elements12,
FS IViewer; Philips Bluray BDP7500MKII, LCD-TV Philips9/Samsung

Benutzeravatar
Martin Redlich
Moderator
Moderator
Beiträge: 2978
Registriert: Mi Mär 26, 2003 22:11
Kontaktdaten:

Re: Video-Encoder für AVI ?

Beitrag von Martin Redlich » Fr Sep 26, 2014 17:23

Die meisten Phillipsmodelle spielen eigentlich auch MP4 Dateien recht problemlos ab. Versuchen Sie doch einmal mit der DiaShow direkt ein MP4 Video zu erzeugen und dieses dann über USB Stick am Fernseher abzuspielen.
AVI ist insofern problematisch, dass es sich ja nur um einen Container handelt, der verschiedenste Videoformate enthalten kann. Die DiaShow listet dabei auch nur auf, welche verfügbaren Encoder im System gefunden werden, selber bringt sie keine mit.
Mit freundlichen Grüßen Martin Redlich, AquaSoft
eMail: martin.redlich@aquasoft.de

Benutzeravatar
rohasa
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 222
Registriert: So Sep 08, 2013 14:52
Wohnort: CH - 3 Seen Land

Re: Video-Encoder für AVI ?

Beitrag von rohasa » Fr Sep 26, 2014 18:03

Also ich schliesse mich da Hr. Redlich an. Konnte mich mit *.avi noch nie so richtig an freunden. Nimm *.mp4, mein Phillips (3 Jahre alt) verarbeitet die ohne Probleme.
Gruss Roland

Leben
Einmal nicht der Zeit nachjagen. Keine Ziele verfolgen, keine Folgen bedenken, keine Bedenken hegen. Nicht nach Sinn und Nutzen fragen. Nicht planen, nicht hasten. Einfach nur den Moment geniessen. (Jochen Mariss)

fra94
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 484
Registriert: Mi Feb 11, 2009 12:50

Re: Video-Encoder für AVI ?

Beitrag von fra94 » Mo Sep 29, 2014 16:29

Hallo,
also, eigentlich alle HD-Videos (.wmv, .avi, .mp4), die mit tw. verschiedenen
Einstellungen aus der DS8 erzeugt wurden und auf USB kopiert per USB direkt
am LCD-TV abgespielt werden, vom TV nicht erkannt (Fehler).
Warum der Philips-TV mit direkter USB-Wiedergabe von HD-Videos aus der DS
von AS nicht klarkommt, weiß ich nicht; beim Philips-Support will ich gar nicht
nachfragen, da war ich schon mal bei Format-Problemen nur ausweichend informiert.
Aber sonst kann man die 9000er-Serie insbesonders bez. Bildqualität nur loben -"Super"!

Im Gegensatz, wenn ich den USB-Stick direkt in den Bluray stecke oder auf DVD
gebrannt und von dort am TV abspiele, ist alles Bestens!
Komischerweise werden MP4-Videos (mp4v-es), die ich mit meinem Handy
X6 von Nokia aufgenommen habe und auf USB kopiert direkt am TV einwandfrei
abgespielt!
Gruß, Hans F.
DS10U, STAGES10; Win10 Pro 64Bit, DELL OptiPlex3010 MT:
Intel i5-3470, M:8GB(2x4GB), HD:500GB ATAIII; SSD860EVO500G
Nikon D200, Lumix LX7, DxO PhotoLab+ViewPoint, PS Elements12,
FS IViewer; Philips Bluray BDP7500MKII, LCD-TV Philips9/Samsung

Benutzeravatar
Martin Redlich
Moderator
Moderator
Beiträge: 2978
Registriert: Mi Mär 26, 2003 22:11
Kontaktdaten:

Re: Video-Encoder für AVI ?

Beitrag von Martin Redlich » Mo Sep 29, 2014 16:50

Die Videos Ihres Handys werden mit dem älteren H.263 Videoformat erzeugt und das auch nur in normaler SD-Auflösung. Ihr Fernseher unterstützt laut Produktspezifikation aber auch den moderneren H.264 Standard, den die DiaShow normalerweise verwendet. Eventuell ist er aber mit den Einstellungen überfordert. Probieren Sie bei der Videoerstellung (MP4) die Vorlage "720p mit 29,97 Bilder/s (16:9)" und ändern unter Erweitert die Bitrate auf 8000Kbit/s. Das senkt die Anforderungen ans Abspielen. Hilft das auch nicht, liegt es eventuell am Audioformat. Die DiaShow verwendet standardmäßig AAC, Sie können dies aber auch auf AC3 oder MP3 ändern (leider geht aus der Spezifikation des Fernsehers nicht hervor, was genau an Audioformaten unterstützt wird).
Mit freundlichen Grüßen Martin Redlich, AquaSoft
eMail: martin.redlich@aquasoft.de

fra94
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 484
Registriert: Mi Feb 11, 2009 12:50

Re: Video-Encoder für AVI ?

Beitrag von fra94 » Di Sep 30, 2014 17:01

Danke Hr. Redlich,
aber auch mit diesen Einstellungen und MP3 läuft es auf Fehler
am TV: Datei kann nicht gelesen/gefunden werden!
Anbei im Anhang der Ausschnitt von der Bedienungsanleitung
zu den Wiedergabeformaten.
Das kann ja auch bedeuten, daß der TV von einem Player bedient
wird und sagt ev. nichts aus, welche Formate vom USB gelten?
Mit Direkt-USB wäre auch bei Weitergabe der DS den Reisefreunden
geholfen, die keine Player zum Direktabspielen am LCD-TV haben!
An deren eigenen PC-Monitore gehts natürlich auch!

Ich selber kann gut damit leben, wenn die HD-Videos aus der DS
per Bluray am großen TV laufen!
Gruß, Hans F.
Dateianhänge
FRA_4002-1.jpg
DS10U, STAGES10; Win10 Pro 64Bit, DELL OptiPlex3010 MT:
Intel i5-3470, M:8GB(2x4GB), HD:500GB ATAIII; SSD860EVO500G
Nikon D200, Lumix LX7, DxO PhotoLab+ViewPoint, PS Elements12,
FS IViewer; Philips Bluray BDP7500MKII, LCD-TV Philips9/Samsung

Benutzeravatar
Kerstin Thaler
Moderator
Moderator
Beiträge: 2420
Registriert: Mo Jan 29, 2007 12:40
Kontaktdaten:

Re: Video-Encoder für AVI ?

Beitrag von Kerstin Thaler » Di Sep 30, 2014 17:21

Können Sie bitte einmal probieren, ob von dem Stick
direkt am TV eine JPEG-Datei gelesen werden kann?

Falls der Stick mit FAT32 formatiert ist, könnte sich auch
ein Versuch, ihn mit NTFS zu formatieren lohnen, oder umgekehrt.
Mit freundlichen Grüßen
Kerstin Thaler
AquaSoft

Bild

Benutzeravatar
Majo-nette
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 475
Registriert: Mi Aug 03, 2005 0:18
Wohnort: Potsdam

Re: Video-Encoder für AVI ?

Beitrag von Majo-nette » Di Sep 30, 2014 23:29

Hallo fra94

Bei mir laufen die Videos auf dem genanten Philips mit folgenden Einstellungen erstellt in Ultimate 8 sehr gut. Ausserdem laufen MKV Videos bei mir. Diese laufen aber wieder auf einem Sony nicht. Von bester Qualität waren WMV Videos, allerdings hat da der Pilips öfter gemeckert und ich habe rausbekommen, warum. Mit dem MP4 Videos bin ich zufrieden.
screen12.JPG
Grüße
Majo-nette


CPU: Intel i7 RAM: 16 GB (4x4) Monitor: Eizo (22 zoll) BS: Windows 10 (64 Bit), AquaSoft Stage 10 , Kameras: FZ 50, EOS 400 D, EOS 600 D

fra94
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 484
Registriert: Mi Feb 11, 2009 12:50

Re: Video-Encoder für AVI ?

Beitrag von fra94 » Do Okt 02, 2014 10:05

Hallo,
Fr. Thaler, in der Bedienungsanltg. des TV steht:
Unterstützte Formate von USB-/Speichergeräten
FAT16, FAT32, NTFS
die NTFS-Formatierung hat nichts gebracht!
Und .jpg-Bilder und .mpg-Daten sowie mp4 vom X6
beherrscht der TV!
Majo-nette, Deine Einstellungen bringen auch nichts;
warum verwendest Du eine Bitrate von 16000?
8000 müssten auch genügen und die erzeugte Datei
ist dann nur halb so groß; außerdem, wieso die Auflösung
mit quadratischen Pixeln? Ich verwende: passend zu 16:9-Show.
Hast Du wirklich denselben Philips-TV, siehe meine Signatur?
Fazit: HD-Videos vom USB direkt an meinem TV geht NICHT!
Leider ist das Thema bei jedem TV-Modell anders gelagert;
die Hersteller mit den unübersichtlichen Standardisierungen bei
Videos machens für die Anwender nicht leichter!?
Was wird das erst bei 4K werden, das niemand braucht, außer Firmen!
Damit ist das Thema erledigt! Danke!
Gruß, Hans F.
DS10U, STAGES10; Win10 Pro 64Bit, DELL OptiPlex3010 MT:
Intel i5-3470, M:8GB(2x4GB), HD:500GB ATAIII; SSD860EVO500G
Nikon D200, Lumix LX7, DxO PhotoLab+ViewPoint, PS Elements12,
FS IViewer; Philips Bluray BDP7500MKII, LCD-TV Philips9/Samsung

khg1
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 458
Registriert: Di Sep 28, 2010 16:58

Re: Video-Encoder für AVI ?

Beitrag von khg1 » Do Okt 02, 2014 11:13

Hallo,

auf meinem 4 bis 5 Jahre alten Philips-TV laufen MP4 Videos mit den von Majo-nette genannten Einstellungen (ich habe allerdings statt quadratischen Pixel "passend zu 16*9" eingestellt). Bei mir funktionieren Avi-Videos mit den folgenden Einstellungen:

Video Encoder: ffdshow Video Codec mit 25 Framerate
In den Details habe ich als Encoder MPEG-4 ausgewählt und XVID als FourCC mit Modus one pass
Audio Encoder: Lame mit konstanter Bitrate 128 bkps
Komischerweise funktioniert ACC bei mir unter Avi nicht richtig, wohl aber unter MP4

Die Encoder werden m.W. nicht mit der Diashow installiert. Man muss Sie im Internet suchen.

In dem Forum für Diahow 7 und früher gab es eine Reihe von Threads zu diesem Thema. Aus diesen Threads habe ich damals diese Einstellungen entnommen. Vielleicht finden Sie da noch einen Tip.

Mit freundlichen Grüßen
Gerd
Viele Grüße
Gerd
_______________________
Stages 11, Windows 10, 64 bit, Intel i-5-8400, 16 GB, Nvida GTX 1060 6GB, Samsung TV UE55JU7090TXZG

Benutzeravatar
Majo-nette
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 475
Registriert: Mi Aug 03, 2005 0:18
Wohnort: Potsdam

Re: Video-Encoder für AVI ?

Beitrag von Majo-nette » Do Okt 02, 2014 20:14

Hallo fra94
Obwohl für dich das thema beendet ist, beantworte ich Deine Fragen noch.

Ja Du hast recht. Es gab mal ein Video, wo ich einen Unterschied zu 10 000 gesehen habe. Dann blieb ich bei 16 000. Wahrscheinlich unnötig.

Bei der FullHD-Auflösung 1920 x 1080 Pixel entspricht auch die Pixelverteilung diesem Seitenverhältnis. Hier ist jedes einzelne Pixel sowohl bei der Speicherung als auch bei der Ausgabe quadratisch.
Da ich nur 16:9 Videos ausgebe und die Bilder schon in PS auf 16:9 bringe, sehe ich keinen Unterschied. Meine Kameravideos sind auch im Format 16:9. Aber auch hier wäre ich auf der sicheren Seite mit der Einstellung "passend für 16:9". Kann ja mal vorkommen, dass ich fremde Bilder oder Videos mit einbauen möchte, im anderen Format gespeichert sind.

Zu Philips. Der Screen zeigt, um welchen TV es bei mir geht.

avi.JPG
Grüße
Majo-nette


CPU: Intel i7 RAM: 16 GB (4x4) Monitor: Eizo (22 zoll) BS: Windows 10 (64 Bit), AquaSoft Stage 10 , Kameras: FZ 50, EOS 400 D, EOS 600 D

Antworten