Das war wohl nichts mit der Version 4

Kritik, Meinungen, Hilfeersuchen und Erfahrungsaustausch zu älteren DiaShow Versionen
Antworten
Jürgen Jänicke
AB-und-ZU Poster
AB-und-ZU Poster
Beiträge: 12
Registriert: Fr Apr 04, 2003 19:45

Das war wohl nichts mit der Version 4

Beitrag von Jürgen Jänicke » Fr Apr 04, 2003 20:03

Zuerst-bin massiv enttäuscht! Habe vor längerer Zeit die 3er Version gekauft um sie einem ehemaligen Kollegen (jetzt Rentner aber schon immer Fotofan) zu schenken. Selber habe ich sie nie genutzt da ich mit Fotos nix am Hut habe. Jetzt habe ich für ihn die neue Version gekauft (wegen Videofunktionalität) und mußte mich nach seinem massiven Hilferuf erstmalig intensiv damit befassen.
Ergebnis:
Programm wieder deinstalliert, er arbeitet nun mit einem Programm der Firma Magix und ich brenne ihm dann das Ergebnis auf DVD.
Warum? Die erstellten mpg Files sind unrealistisch schlecht, die erstellten SVCD's laufen in wenigen Playern. Die CD Kompatibilität wird durch Brennen mit einem externen Brennprogramm erhöht, löst aber nicht das Qualitätsproblem.
Gern hätte ich dazu auch ein paar andere Erfahrungen.
Jürgen

Benutzeravatar
Adda
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 217
Registriert: Do Mär 27, 2003 10:23
Wohnort: Oberrot
Kontaktdaten:

Kann ich nicht so stehen lassen

Beitrag von Adda » Fr Apr 04, 2003 20:59

Ich benutze beide Programme und kann daher ganz gut vergleichen.

Die Qualität von DVD'S/Mini-DVD'S bei Magix ist super, da gebe ich Ihnen recht.
Bei SCVD's ist die Qualität von Aquasoft besser. Sie pixeln weitaus weniger.
Aber DVD's haben halt eine weitaus bessere Auflösung als SCVD's. Ich hab den Eindruck, dass der Encoder von Aquasoft rausholt, was rauszuhlen ist.
Angekündigt ist ja, dass man mal die Bildgröße und die Bitrate auch bei SVCD erhöhen kann. Dann kriegt man xVCD's, die qualitativ kaum von DVD's unterschieden werden können. Allerdings können die wiederum nur von wenigen Playern gelesen werden.

Außerdem kann man beide Programme schwer vergleichen. Ich versuch es dennoch mal.

Magix:
+ super DVD-Qualität
+ tolle Übergangseffekte
+ hervorragende Benutzeroberfläche (Storyboard, Timeline, seperate Tonspur, auf der man Musikstücke verkürzen und ausblenden kann etc.)
+ Tolle Menüs
- es gibt zwar starke Texteffekte, die lassen sich aber nur ganz eingeschränkt modifizieren.
- keine selbsterstellten Animationspfade, Collagen etc. möglich
- neuste Version ist extrem langsam (Einfügen eines Bildes braucht jen nach Bildgröße bis zu 15 sec auf meinem Rechner, um 170 Bilder 1024x768 einzufügen, braucht das Programm bei mir mehrere Minuten)
- Erstellen einer großen DVD-Show braucht bei mir fast eine Nacht
- in der Version 2 hatte ich immer mal wieder Ruckler, Aussetzer, manchmal hakte einfach ein Bild, bis es weiterlief (in der V 2.5 scheint das weitgehend beseitigt zu sein, also lasst Aquasoft auch etwas Zeit)
- Möglichkeit Shows für den PC herzustellen, ist auch in der neusten Version mehr als mäßig. Von CDRW's abgespielt, ruckelt und stockt alles am Anfang kräftig. Der Mediamanager stürzt bei mir immer mal wieder ab.
- hat auch noch manche Bugs (Mini-DVD Antikropping geht noch nicht)
- Im Forum gibt es immer wieder Klagen über Probleme mit DVD-Brennern (manche Brennen die Shows einfach nicht)
- Hotline ist nicht so fix wie bei Aquasoft (bis zu 8 Tagen Wartezeit im Moment)
- V 2.5 "super" kopiergeschützt (ließ sich auf meinem rechner erst mal gar nicht starten, deshalb musste ich erst sehr umständlich über einen runtergeladenen "Unlockmaster" einen Freischaltcode beantragen, Daten der CD mussten an Magix online übermittelt werden und dann bekam ich am nächsten Tag nach Mails und einem Anruf den Code zum Freischalten zugeschickt, es ist als müsste eine bank gesichert werden. Dank an Aquasoft für euer unkompliziertes Installing.)

Aquasoft
+ geht schon in Richtung Multimedia-Programm (Collagen, Parallelobjekt, freie Seitenaufteilung, Bewegungsanimationen, Alphakanäle, Überblendungen bearbeitbar, quasi Mediator-ähnlich aber viel leichter und schneller bedienbar.)
+ Animationen (Text und Bild) sind viel viel freier gestaltbar als bei Magix
+ Man muss für PC und DVD-Player nicht zweierlei Shows erstellen
+ recht schnell
- ruckelt noch ein wenig bei geringerer Rechenpower
- etwas flackriges Alphablending
- noch (!) kein DVD/MiniDVD
- noch (!) keine Menüseiten

Fazit: beide Programme haben ihre Stärken und Schwächen. In Aquasoft lauert noch ein Riesenpotential, da bin ich sicher.
Wenn alle Bugs ausgemerzt sind und die Programmierer es schaffen, das ganze noch etwas ruckelfreier laufen zu lassen, ist die Diashow das ganz große Programm.
Vor allem, wenn sie mal DVD (und hoffentlich auch MiniDVD's) brennen kann, wird sie auch von der Bildqualität her jeden überzeugen.

Einstweilen verwende ich eben beide Programme.
Wenn ich "nur" ne qualitativ hochwertige Diashow für den DVD-Player erstellen will, nehm ich Magix.
Wenn's mehr in Richtung Multimedia gehen soll, oder ich schnell eine Show für PC und DVD erstellen will, ist die Diashow dran.

Meine Tochter (14 Jahre) votiert eindeutig für die Diashow, weil sie da viel mehr Gestaltungsmöglichkeiten hat.

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Pohl Hans Jürgen
Vielposter
Vielposter
Beiträge: 34
Registriert: Di Apr 01, 2003 7:19
Kontaktdaten:

Re: Das war wohl nichts mit der Version 4

Beitrag von Pohl Hans Jürgen » Sa Apr 05, 2003 0:23

:oops:
Was lange wird wird nicht immer gut

Das war ne Eintagsfliege die Version 3.6 es wird wohl
nix mehr geben !!!

Benutzeravatar
Adda
EXTREM Poster
EXTREM Poster
Beiträge: 217
Registriert: Do Mär 27, 2003 10:23
Wohnort: Oberrot
Kontaktdaten:

Wie kommst du eigentlich zu solch einer Ausage

Beitrag von Adda » Sa Apr 05, 2003 0:36

[quote]Was lange wird wird nicht immer gut

Das war ne Eintagsfliege die Version 3.6 es wird wohl
nix mehr geben !!![/quote]

Es ist mir total rätselhaft, wie du auf solch eine in meinen Augen überhebliche Einschätzung kommst.

V 3.6 hätte auf Dauer keine Zukunft gehabt, denn der Trend geht eindeutig weg vom reinen "Diaprogramm" hin zum Präsentationstool.

Und da macht V 4 eine gute Figur.

Begründung:
Im Gegensatz zu Multimediaprogrammen/Präsenentationsprogrammen wie Mediator/Powerpoint lassen sich schnell einfache Shows zaubern.
Hast du schon mal versucht, mit einem Programm wie Mediator eine Diashow zu machen. Ich hab das Programm und weiß, was für eine Arbeit das ist. Für jedes Bild muss man da ne Seite erstellen. Gewiss mit Kopieren geht es schnell, aber schaffen muss man trotzdem.

Wenn man bei der Diashow mehr will, steht einem eine ganze Welt offen.

Deshalb hört endlich auf mit dem Rumstänkern.
Ich kann das Gejammere nicht mehr hören.

Andreas

Jürgen Jänicke
AB-und-ZU Poster
AB-und-ZU Poster
Beiträge: 12
Registriert: Fr Apr 04, 2003 19:45

Beitrag von Jürgen Jänicke » Sa Apr 05, 2003 5:08

Ich will weder meckern noch stänkern, muss nur feststellen das die versprochenen Funktionen massiv zu wünschen übrig lassen. Und da ich entgegen der Vorversion keine Test-Sharewareversion entdeckt habe, also Update gekauft. Und in der momentanen Fassung für mich nicht akzeptabel. Wobei ich mich auf die Videofunktionen berufe!
Übrigens: Zum Erstellen einer SVCD gibt es nur einen Grund: Daweil Diashow keine DVD's erstellen kann! Und wer doch in den Bereich einer zu großen Diashow kommt, bittschön, dann kann mal doch wohl *nach* der Erstellung einer qualitativ guten DVD gerechten mpg Datei mittels diverser Freewaretools wie ggf. DVD2SVCD immer noch eine auch akzeptable SVCD erstellen.
Jürgen

Antworten