Ton von Videoclips anpassen

Kritik, Meinungen, Hilfeersuchen und Erfahrungsaustausch zu älteren DiaShow Versionen
Benutzeravatar
papillon
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 851
Registriert: Mi Nov 11, 2009 18:58
Wohnort: In der Nähe vom Bodensee
Kontaktdaten:

Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von papillon » Di Okt 04, 2011 9:59

Hallo zusammen,

Um den Originalton von Videoclips brauchbar verwenden zu können, kopiere ich üblicherweise den Videoton in eine MP3-Datei, wo er dann entsprechend bearbeitet wird (Lautstärke normalisieren u.s.w). In der DS selbst ist die Lautstärke des Videos auf 0 gestellt und die bearbeiteten MP3-Dateien werden als Soundobjekte eingefügt. Im Soundobjekt sind dann weiter Einflussnahmen möglich, wie z.B. langsames Ein- und Ausblenden oder Lautstärkeänderungen innerhalb des Objekts. Das hat bis jetzt immer ausreichend funktioniert und selbst bei Musikaufnahmen war es mit ein bisschen Fummelei möglich, die nötige Synchrtonität zwischen Bild (Fingerbewegung) und Ton zu erreichen. Doch diesmal hatte ich Videos mit Teilen einer Eröffnungsrede. Da gelang es mir trotz aller Bemühungen nicht, eine ausreichende Lippensynchronität her zu stellen.
Damit ging‘s dann einen Schritt zurück, um den Ton im Video selbst zu bearbeiten. Nachdem die Clips aber kaum jemals in voller Länge wieder gegeben werden, wäre es schwierig, bei dieser Bearbeitung die exakt richtigen Stellen zum Auf- und Abblenden zu finden.
Inzwischen sind diese Videoclips – samt den nötigen Einstellungen für den Zeitablauf - in der DS eingefügt. Wenn da nun schlagartig der Ton in voller Lautstärke einsetzt, ist das mehr als ein grober Stilbruch und zerstört den sonst hochwertigen Eindruck der gesamten Diaschau.

Dazu meine Frage: Gibt es eine von mir bisher nicht entdeckte Möglichkeit, den Videoton in der DS-Ultimate sanft ein- und am Ende wieder auszublenden?

Grüße, Heinz
Win10-Pro, Intel i7-6700K 4 GHz, Maximus VIII Ranger, 16 GB RAM, GeForce RTX 2060 Ventus XS 6, Audio (extern): Tascam US-144mk2
Kameras: Nikon D5100 und Sony RX100 IV, DiaShow 8, Diashow 10, Stages 10

Benutzeravatar
jschreck
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 417
Registriert: Mi Apr 02, 2003 15:58
Wohnort: München

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von jschreck » Di Okt 04, 2011 17:16

Hi Papillon, mir ist keine bekannt. Dazu fällt mir nur ein was du bereits probiert hast:
den Ton im Video direkt zu bearbeiten und das Video erst dann in die DS einzufügen.
DS7 ist halt doch kein Videobearbeitungstool, sondern eine DiaShowsoftware mit sehr vielen Möglichkeiten.
Gruß, Jürgen

Benutzeravatar
Fläcky
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 2746
Registriert: Sa Sep 25, 2004 0:41
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von Fläcky » Di Okt 04, 2011 17:17

Hallo Heinz, Ups Jürgen war schneller =D

ich glaube kaum, da das Video als Einheit eingefügt und abgespielt wird. Scheint mir nicht logisch dass das Ein- und Ausblenden mit DS auf diese Weise zu bewerkstelligen ist.

Ich denke mal, dass Du das mit einer bearbeiteten Kopie - Ein- und Ausblenden im entsprechenden Videoabschnitt.

MfG Fläcky
Win 10.Pro; Intel i7-2700K CPU 3.90GHz RAM 32.0 GB 64-Bit Betriebsystem x64 Prozessor;°DS-Stages 10.5.06 x64°WebShow 3.3.01°Photokalender 3.9.03° DiaShow-Manager 2.0.8.0°Adobe Photoshop CC 64-bit°
Nikon D200; Nikon Coolpix P900; Nikon D5300

Benutzeravatar
papillon
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 851
Registriert: Mi Nov 11, 2009 18:58
Wohnort: In der Nähe vom Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von papillon » Mi Okt 05, 2011 9:13

Hallo Jürgen und Fläcky,

hätte ja sein können, dass eine solche Beeinflussung möglich ist, ähnlich wie die Hintergrundmusik aus- und eingeblendet werden kann – obwohl sich das auch mit der Gummibandlinie sauber und ohne jede (lästige) „Zeitverschiebung“ bewerkstelligen lässt. So gesehen wäre es nur logisch, eine solche Funktion auch für den Videoton zur Verfügung zu haben. Zudem gibt es ein annähernd preisgleiche DS-Software (Magix – Fotos auf DVD & CD), in dem eine solche Funktion enthalten ist (Darstellung des Videotons in einer eigenen Spur, mit Gummibandlinie). Muss aber auch gesagt werden: Dieser einsame Pluspunkt ist nicht in der Lage, diese Software für mich brauchbar zu machen...

Aber egal wie, die damit notwendig werdende Nachbearbeitung im Videoschnittprogramm ist alles andere als die Erfüllung eines Wunschtraums. Ergibt sich daraus doch eine tüftelige Mehrabreit, begleitet von der Unsicherheit, ob das Ergebnis dieser Mehrabreit dann auch wirklich auf Anhieb brauchbar sein wird.

Grüße, Heinz
Win10-Pro, Intel i7-6700K 4 GHz, Maximus VIII Ranger, 16 GB RAM, GeForce RTX 2060 Ventus XS 6, Audio (extern): Tascam US-144mk2
Kameras: Nikon D5100 und Sony RX100 IV, DiaShow 8, Diashow 10, Stages 10

Benutzeravatar
Werni
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1082
Registriert: Fr Apr 18, 2003 18:40
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von Werni » Mi Okt 05, 2011 19:53

papillon hat geschrieben:Hallo Jürgen und Fläcky,

Aber egal wie, die damit notwendig werdende Nachbearbeitung im Videoschnittprogramm ist alles andere als die Erfüllung eines Wunschtraums. Ergibt sich daraus doch eine tüftelige Mehrabreit, begleitet von der Unsicherheit, ob das Ergebnis dieser Mehrabreit dann auch wirklich auf Anhieb brauchbar sein wird.

Grüße, Heinz
Also ich bin auch der Meinung, dass in der heutigen Zeit, in der fast jede Kamera auch über eine Videofunktion verfügt, ein Diaprogramm auch die Möglichkeit der Beeinflussung der Videolautstärke haben muss.
Fotografie und Video wachsen immer mehr zusammen, wer dem nicht Rechnung trägt, hat schon verloren.
______________________________________________
DS11 Stages
Windows 8.1 64-bit
Intel Core i7-4790K
16 GB Arb.-Speicher

Benutzeravatar
jschreck
Mega-Poster
Mega-Poster
Beiträge: 417
Registriert: Mi Apr 02, 2003 15:58
Wohnort: München

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von jschreck » Fr Okt 07, 2011 15:26

Hi Werni, ich sehe das etwas differenzierter. Richtig, Videofunktion und Fotofunktion sind zwar auf allen Knipsen vorhanden, aber ...
Nimm nun ein gutes Videobearbeitungsprogramm und schau dir den Preis an.
Nimm ein gutes DiaShowprogramm und schau dir den Preis an.
Und dann erwartest du, das die DS alles kann? Und auch noch - wenn's geht - besser als alle Spezialisten. Das kann nicht klappen.
Ich bin froh, dass DS7 wieder relativ stabil läuft und zusätzlich zu den Fotos auch kleine Videoclips wiedergeben kann. Aber die Betonung liegt auf wiedergeben, nicht auf bearbeiten. Ich bin der Meinung, dass jemand, der seine Videos in DS7 abspielen möchte, diese vorher in einem Videoprogramm so trimmt, dass es passt und dann erst in die DiaShow einhängt - zur reinen Wiedergabe. Und gut ist. Wenn wer den Ton des Clips manipulieren möchte, steht es ihm frei, diesen aus dem Video zu extrahieren, zu bearbeiten und als eigenen Sound paralell zum Video laufen zu lassen. Dann hat er alle Möglichkeiten, die er braucht - auch wenn's dann manchmal etwas hakelig wird.

Den Ton des Videos von außerhalb (sprich aus der DiaShow heraus) zu beeinflussen ist - denke ich - nicht unbedingt trivial. Sonst gäbe keine Videoschnittprogramme. Lassen wir den Schuster doch bei seinen Leisten und zwingen ihn nicht dazu auch noch Waschmaschinen reparieren zu müssen.

Mir ist ein Spezialist, der seine Sache richtig gut kann, allemal lieber, als ein Genie, der behauptet alles zu können, aber nichts davon richtig macht.

Ist aber nur meine völlig unmaßgebliche Meinung zum Thema. Jeder mag das anders sehen.
Gruß, Jürgen

Benutzeravatar
cjd_holzwurm
Hat-viel-Zeit Poster
Hat-viel-Zeit Poster
Beiträge: 82
Registriert: Fr Nov 20, 2009 18:51
Wohnort: in der Ortenau

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von cjd_holzwurm » Fr Okt 07, 2011 19:16

Hallo Jürgen,
ich seh´die Situation ähnlich wie Du und kann Dir nur beipflichten.
Die Meinung könnte man im übrigen auf fast jede Technik übertragen;
bei uns im Geschäft versuchen sie gerade auch die "eierlegende Wollmichsau"
zu installieren und seit Tagen schmiert die Technik ab.
Gruß aus dem Renchtal
vom cjd_holzwurm Bernhard

Benutzeravatar
Werni
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1082
Registriert: Fr Apr 18, 2003 18:40
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von Werni » Fr Okt 07, 2011 19:51

Bei Soundobjekten habt Ihr aber nichts dagegen, dass man die Lautstärke auch ohne ein Extra-Soundprogramm regeln kann?
Ich danke euch! :D :D
______________________________________________
DS11 Stages
Windows 8.1 64-bit
Intel Core i7-4790K
16 GB Arb.-Speicher

elke1
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 704
Registriert: Fr Sep 11, 2009 10:08

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von elke1 » Fr Okt 07, 2011 19:56

Auch ich bin der Meinung, AS sollte die Finger davon lassen; nach dem Motto, Schuster bleib bei deinen Leisten.
Die meisten guten, bezahlbaren Video-Programme schwächeln doch sehr in der Showerstellung aus Fotos.
Kann sein, dass ich es nicht besser weis, aber ich kenne es nur so. Also ist es umgekehrt ebenso ein Problem.
Man hat auch bei der DS gesehen, welche Probleme aufgetaucht sind, als AS angefangen hat,Videos mit einzubinden.
Anfang 2008 mit der Version 6 . xx begann das Chaos, seid dieser Zeit hat es mehr Ärger als Freude gegeben.
Seid der Version 7.6.08 ist das Programm wieder zu gebrauchen bis auf kleine Fehler, die man tolerieren kann.
Also ich wünsche mir, dass es so bleibt; wenn das Programm nach dem erstellen von einem Film
oder nach dem Brennen einer DVD auch noch den PC runterfahren würde, könnte man mehr als zufrieden sein.
Dazu kommt, das Programm würde zwangsläufig wesentlich teuerer werden.Verbessern kann man fast immer etwas, aber um welchen Preis?
Meine persönliche Meinung :D
Gruß elke1
In der heutigen Zeit die Wahrheit zu sagen,
wird oft als revolutionärer Akt betrachtet

Benutzeravatar
Werni
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1082
Registriert: Fr Apr 18, 2003 18:40
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von Werni » Fr Okt 07, 2011 20:05

elke1 hat geschrieben:Dazu kommt, das Programm würde zwangsläufig wesentlich teuerer werden.Verbessern kann man fast immer etwas, aber um welchen Preis?
Meine persönliche Meinung :D
"Verbessern kann man immer etwas" Richtig! Wir werden es ja bald bei der nächsten Version sehen! ... und auch der Preis wird sicher nicht fallen.
:D :D
______________________________________________
DS11 Stages
Windows 8.1 64-bit
Intel Core i7-4790K
16 GB Arb.-Speicher

elke1
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 704
Registriert: Fr Sep 11, 2009 10:08

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von elke1 » Fr Okt 07, 2011 20:11

cjd_holzwurm hat geschrieben:Hallo Jürgen,

bei uns im Geschäft versuchen sie gerade auch die "eierlegende Wollmichsau"
zu installieren und seit Tagen schmiert die Technik ab.
Meinst Du diese :lol:
Bild
Gruß elke1
In der heutigen Zeit die Wahrheit zu sagen,
wird oft als revolutionärer Akt betrachtet

Benutzeravatar
papillon
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 851
Registriert: Mi Nov 11, 2009 18:58
Wohnort: In der Nähe vom Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von papillon » Fr Okt 07, 2011 21:05

Hallo zusammen,

erst mal zum Thema selbst: Für die Hintergrundmusik gibt es die Funktion Ab- und Aufblenden. Dazu kann die Hintergrundmusik am Ende der DS ausgeblendet werden - jeweils mit Zeiteinstellung (glaub ich wenigstens...). Aber das alles ist auch mit der Gummibandlinie möglich, eine Lösung, die ich aus Gründen der Flexiblität weit mehr schätze, als die zuerst genannten Voreinstellungen - und vor allem, weil es damit keine Zeitverschiebungen gibt...

Die Vorstellung, dass so ein Auf- und Abblenden auch bei Videoclips möglich sein müsste, scheint mir damit nicht sooo abwegig. Weitere Einflussmöglichkeiten für den Videoton müssten garnicht vorhanden sein, weil das wirklich außerhalb gemacht werden kann.
Der Hinweis, dass sowas mit Videoschnittprogrammen zu machen ist, stimmt schon. Aber mir ist kein Schnittprogramm bekannt, in dem die Clips nach einer solchen Bearbeitung nicht neu kodiert werden, und genau das will ich nicht haben. Darum schneide ich die Videos mit einem Programm zurecht, das zwar keine Tonbearbeitung zulässt, dafür aber die Videos auch NICHT neu kodiert. Mit diesem Programm ist es nicht möglich, zeitexakte Schnitte zu machen, darum ist es zwar eine nachfolgende und externe Tonbearbeitung gut machbar, aber das Auf- und Abblenden ist irgendwie Risiko und Glücksache, weil der Zeitablauf der Clips in der DS dann doch auf den voreingestellten Raster genau nachjustiert werden muss, damit Abstände, Überblendungen u.s.w. auch diesem Raster entsprechend exakt positioniert oder eingestellt werden können. Und genau aus diesem Grund wäre es eben praktisch, wenn auch das Auf- und Abblenden des Videotons in der DS vorgenommen werden könnte.

Zum Leistungsumfang oder Preis- Leistungsverhältnis: Die drei Varianten der Aquasoft Diashow entsprechen preislich genau jenen von Magis Fotos auf DVD, und genu dort sind in der mittleren Variante "Spezialfunktionen für Videoclips" enthalten, die eine weitläufigere Tonbearbeitung zulassen. Zudem gibts mit Magix über 3GB Musik- und Bildmaterial und einiges mehr dazu geliefert. Aber bitte, ich zähle das nicht auf, um Aquasoft nieder zu machen. Wenn allerdings vom Preis-Leistungsverhältnis gesprochen wird, um einen Funktionswunsch als in dieser Preislage nicht gerechtfertigt darzustellen, müssen solche Vergleich vorgebracht werden. Aber ganz ehrlich gesagt, trotzdem wird Magix Foto auf DVD für mich keine Alternative zu Aquasoft sein können, auch wenn da das Auf- und Abblenden des Videotons in der DS von AS weiterhin aufwändig "von Hand" gemacht werden muss.

Grüße, Heinz
Win10-Pro, Intel i7-6700K 4 GHz, Maximus VIII Ranger, 16 GB RAM, GeForce RTX 2060 Ventus XS 6, Audio (extern): Tascam US-144mk2
Kameras: Nikon D5100 und Sony RX100 IV, DiaShow 8, Diashow 10, Stages 10

Benutzeravatar
Werni
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1082
Registriert: Fr Apr 18, 2003 18:40
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von Werni » Sa Okt 08, 2011 12:01

Heinz, natürlich hast du Recht.
Für manche hier erscheint immer das für abwegig, was sie selbst nicht benötigen. Nicht jeder oder jede hier haben eben die Fähigkeit, über ihren eigenen Horizont hinaus zu schauen.

Ich habe so eine Diskussion hier schonmal durch, als ich mich für das AVCHD-Format stark gemacht habe.

Das Motto: Was andere wünschen und ich selbst nicht benötige oder kenne, ist Blödsinn.

"Schuster, bleib bei deinen Leisten" wird als Argument genutzt.Ich frage mich in diesem Zusammenhang, warum fast alle Kamerahersteller (u.a. auch Nikon, Canon ...) in ihren besten Kameras (keine "Knipsen"!) nicht auf die Videofunktion verichten. Sie bleiben schlauerweise nicht bei ihren Leisten. Sicher hat das auch mit dem "Trend der Zeit" zu tun. Es ist nun mal so, Fotografie und Video wachsen zusammen.
Und nun soll ausgerechnet AS nicht diesem Trend folgen und bei seinen Leisten bleiben? Ein sehr schlechter, primitiver und obendrein egoistischer Ratschlag!!
Ich möchte, dass dieses herrliche Diaprogramm von AS konkurrenzfähig bleibt (wird), und AS deshalb in jedem Fall versucht, die Wünsche der Nutzer und die Forderungen der Zeit zu berücksichtigen und so eines Tages die Software wirklich zum Renner auf dem Markt wird.

Werni
Zuletzt geändert von Werni am Sa Okt 08, 2011 15:58, insgesamt 1-mal geändert.
______________________________________________
DS11 Stages
Windows 8.1 64-bit
Intel Core i7-4790K
16 GB Arb.-Speicher

Benutzeravatar
Werni
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1082
Registriert: Fr Apr 18, 2003 18:40
Wohnort: Halle (Saale)

Beitrag von Werni » Sa Okt 08, 2011 13:35

-
Zuletzt geändert von Werni am Sa Okt 08, 2011 13:38, insgesamt 1-mal geändert.
______________________________________________
DS11 Stages
Windows 8.1 64-bit
Intel Core i7-4790K
16 GB Arb.-Speicher

Benutzeravatar
papillon
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 851
Registriert: Mi Nov 11, 2009 18:58
Wohnort: In der Nähe vom Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von papillon » Sa Okt 08, 2011 13:37

Hallo Werni,

vielleicht beurteilst du die Meinungsäußerungen einiger Forumskollegen etwas hart. Ich von meiner Seite gestehe jedem seine eigene Meinung zu. Dass wir froh sein müssen, dass die Software stabil und weitgehend fehlerfrei läuft, hat schon was auf sich. Andererseits ist es so, ich hab mal in einem Verkäuferseminar gelernt „Zufriedenheit heißt Rückschritt“. So sehe ich das auch hier mit der Diashow, versuche meine Wünsche einzubringen und Anhänger dafür zu finden. Wenn das nicht gelingt, dann hab ich eben Pech gehabt.

Zum Programm selbst: Als Verfechter einer schlichten, unspektakulären Optik, nur gelegentlich mit dem einen oder anderen individuellen Aufputz, ist DS-Ultimate vielleicht das einzige DS-Programm, mit dem ich wirklich Freude haben kann.

Wie in meiner Umgebung (leider) zu sehen, bin ich damit ein Einzelgänger. Wechseln doch zunehmen Leute zu Mac, wo - z.B. aus dem eigenen Fotopool Bilder samt einem Stil ausgesucht werden müssen und fertig ist die extrem mit Effekten überladene Diaschau. Auch mit Magix ist sowas möglich, aber ausprobiert hab ich es nicht – genau so wenig wie den AS Diashow-Master.. (ich hasse „Assistenten“)

So gesehen wird AS zum Nischenprodukt verkommen – leider. Aber gerade als solches wäre es notwendig, zumindest denkbare Möglichkeiten zum Umsetzen eigener Kreativität möglichst umfassend einzusetzen. Leider wird und wurde in diesem Punkt vieles nicht zu Ende gedacht. Hat zwar nix mit der Kreativität zu tun, aber allein das seitliche Verschieben der Timeline per Mausrad läuft schon verkehrt: Üblich ist, mit der Drehrichtung vom Anwender Richtung Monitor wird zum Anfang gescrollt, in AS ist es genau umgekehrt...

So gesehen kann ich deiner Einschätzung als „herrliches“ DS-Programm keineswegs Folge leisten. Trotzdem ist es bei meiner auf dem PC zusehends antiquierten Arbeits- und Denkweise sowie zum Umsetzen meiner marginal vorhandenen Kreativität recht gut brauchbar – weniger schlecht jedenfalls als andere Programme dieser Art. Zumindest gilt das für jene Programme, die mir bisher unter die Augen kamen, auch wenn es bei AS vieles gäbe, was auf der Basis meiner auf Durchgängigkeit bedachten Denkweise anders auf die Reihe gebracht werden müsste.

Grüße, Heinz
Win10-Pro, Intel i7-6700K 4 GHz, Maximus VIII Ranger, 16 GB RAM, GeForce RTX 2060 Ventus XS 6, Audio (extern): Tascam US-144mk2
Kameras: Nikon D5100 und Sony RX100 IV, DiaShow 8, Diashow 10, Stages 10

Benutzeravatar
Werni
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1082
Registriert: Fr Apr 18, 2003 18:40
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von Werni » Sa Okt 08, 2011 13:47

papillon hat geschrieben: So gesehen kann ich deiner Einschätzung als „herrliches“ DS-Programm keineswegs Folge leisten.
Grüße, Heinz
Da hast du auch wieder Recht, ich habe die drei folgenden Worte vergessen: vom Konzept her

Na klar, ist noch nicht alles in Ordnung. Verbesserungswürdig ist noch vieles. Auch darum sollte AS weitermachen und bitte nicht bei seinen Leisten bleiben.

Und (?) ..., man kan schon jetzt wunderbar mit diesem Programm arbeiten.
Werni
______________________________________________
DS11 Stages
Windows 8.1 64-bit
Intel Core i7-4790K
16 GB Arb.-Speicher

elke1
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 704
Registriert: Fr Sep 11, 2009 10:08

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von elke1 » Sa Okt 08, 2011 15:13

Werni hat geschrieben: Auch darum sollte AS weitermachen und bitte nicht bei seinen Leisten bleiben.
Und (?) ..., man kan schon jetzt wunderbar mit diesem Programm arbeiten.
Werni
Auch ich bin der Meinung, dass AS weitermachen sollte, aber nur das, was sie auch wirklich können.
Dadurch das es fast 3Jahre gedauert hat, bis wir zu dem Programm gekommen sind wie es jetzt ist, habe ich einfach kein
Vertrauen mehr zu AS.
Die Version 6 hat nie richtig funktioniert und Sie sind auf 7 umgestiegen, auf Kosten der Kunden.
Und auch da hat es noch 2Jahre gedauert bis zum jetzigen Programm. Also so berühmt war diese Leistung nicht.
Leider muß ich mich wiederholen, denn so mancher will oder kann es nicht begreifen. Seid AS vom reinen Bilderprogramm
weggegangen ist, hat es Unmengen Ärger gegeben. Nur weil jetzt das Programm gut läuft, kann man dieses nicht unter den Teppich kehren.
Daher der Spruch: Schuster...........
Aber ich überlasse Euch gerne das Vorrecht ein halbfertiges Programm zu kaufen und es für AS zu testen. Mit mir geht da nichts mehr. [-X
Gruß elke1
In der heutigen Zeit die Wahrheit zu sagen,
wird oft als revolutionärer Akt betrachtet

Benutzeravatar
Werni
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1082
Registriert: Fr Apr 18, 2003 18:40
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von Werni » Sa Okt 08, 2011 15:40

elke1 hat geschrieben: Seid AS vom reinen Bilderprogramm weggegangen ist, hat es Unmengen Ärger gegeben. Nur weil jetzt das Programm gut läuft, kann man dieses nicht unter den Teppich kehren.
[-X
[/quote]

Elke1, ja, das, was wir im Laufe der Jahre (gefühlte Jahrzehnte) mit dem Programmm so mitgemacht haben, geht auf keine Kuhhaut.
Immer wieder Hoffnungen..., immer wieder Enttäuschungen.

Aber jetzt kann ich (wie viele andere auch) endlich sagen, bis auf ein paar Kleinigkeiten läuft das Programm bei mir recht gut und ich arbeite sehr gern damit. Wie gesagt, das Konzept dieses Programmes ist in meinen Augen genial. Dieses darf nicht aufgegeben werden und dieses darf man auch nicht verkümmern lassen, dieses muss weiterentwickelt werden, damit es am Leben bleibt.
Ich befürchte aber, dass diese tolle Software, wäre man damals den Weg der Einbindung von Videos nicht gegangen, längst vom Markt wäre.
Einen schönen Nachmittag
Werni
Zuletzt geändert von Werni am Sa Okt 08, 2011 17:56, insgesamt 2-mal geändert.
______________________________________________
DS11 Stages
Windows 8.1 64-bit
Intel Core i7-4790K
16 GB Arb.-Speicher

Benutzeravatar
papillon
Giga-Poster
Giga-Poster
Beiträge: 851
Registriert: Mi Nov 11, 2009 18:58
Wohnort: In der Nähe vom Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von papillon » Sa Okt 08, 2011 16:05

Hallo Werni, du schreibst:
man kan schon jetzt wunderbar mit diesem Programm arbeiten.
Keine Frage, es gibt vieles bei AS, was was beim Arbeiten das Herz erfreut. So z.B. schätze ich das immer offene Eigenschaftenfenster, in dem das gesamte aktuelle Objekt überblickt und beeinflusst werden kann, ohne "tausen Klicks" und "Expeditionen" in einen unübershebaren Dialogfeldtschungel. Auch die Bewegungspfade und Kamerafahrten sind super gelöst. Oder die perfekte Sicherung der DS, mit allen enthaltenen Objekten, das kann garnicht hoch genug gelobt werden.

Halle Elke1, du schreibst:
Dadurch das es fast 3Jahre gedauert hat, bis wir zu dem Programm gekommen sind wie es jetzt ist, habe ich einfach kein Vertrauen mehr zu AS
So lange bin ich noch nicht dabei, aber auch mein Vertrauen ging verloren, nachdem es mit der 7.6.xx nicht mehr möglich war, ein DVD-Projekt aus 7.5.xx zu öffnen. Bei mir war das gewissermaßen jener Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.
Aber was hat mir der Vertrauensverlust gebracht? Hab Geld für eine Software ausgegeben, mit der ich nie und nimmer arbeiten werde. Hab zwei wirklich ernsthafte Anläufe genommen und bin jedesmal gerne zu den "Unzulänglichkeiten" bei AS zurück gekehrt. Inzwischen denke und hoffe ich, dass AS aus den weitreichenden Problemen mit der Version 7 gelernt hat und künftig nicht Flickerwerk, sondern durchgängig programmierte Neuerungen heraus bringen wird. Allein dass hier im Forum kritische Stimmen nicht abgewürgt werden, gibt mir große Hoffnung und Zuversicht.

Grüße, Heinz

PS: Obwohl ich mit "dieser" Software nicht arbeiten "kann" und werde, hat mir deren Kauf doch ein paar nette Dinge eingebracht. So z.B. ein Bildbearbeitungsprogramm, mit dem sich hervorragen Panoramabilder zusammenbauen lassen, bei denen die Übergänge mit der Lupe nicht oder kaum zu finden sind, und dazu noch jede Menge Hintergrundmusik...
Win10-Pro, Intel i7-6700K 4 GHz, Maximus VIII Ranger, 16 GB RAM, GeForce RTX 2060 Ventus XS 6, Audio (extern): Tascam US-144mk2
Kameras: Nikon D5100 und Sony RX100 IV, DiaShow 8, Diashow 10, Stages 10

Benutzeravatar
kladdi
Tera-Poster
Tera-Poster
Beiträge: 1373
Registriert: Mo Mai 26, 2008 17:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ton von Videoclips anpassen

Beitrag von kladdi » Sa Okt 08, 2011 19:10

Hallo zusammen,

ja, das mit den Viedos war aller Laster Anfang. Ein Lob an AS, dass nach der langen Konsolidierung nun ein stabiles Produkt enstanden ist. Mit Schaudern denke ich an unsere viele Kritik (Nicht war Elke?). Seit einiger Zeit kann man sich endlich wieder auf die Diashows konzentrieren, man sieht es ja auch an den Beiträgen im Forum. Auch jetzt gibt es bei mir noch ganz kleine Unschönheiten und Wünsche an die videolose DS. Ich werde mal einen Thread dafür aufmachen.

Gruß
Kladdi
Board: Gigabyte MA790X, 8 GB, AMD Phenom II X4 3400 Grafik: Nvidia GTX750 lüfterlos 2 GB
Monitor: Nec 301 30", 2560*1600
Laptop: Acer Nitro 16 GB, I7
OS: WIN10 64 Bit
Kamera: Leica SL (601), Leica CL
Webseite: http://www.kladdi.eu

Antworten